Sollte man beim Strafmaß für Straftäter mehr differenzieren. Könnte mir ein Strafmaß bis 50 Jahren vorstellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Strafvollzug  ist kein einfaches Thema.  Bei uns ist es gesetzlich normiert, das jeder Verurteilte die Chance hat das Gefängnis wieder zu verlassen. Lebenslänglich gibt es bei ins in Deutschland nicht. Selbst bei Feststellung der besonderen schweren Schuld. Nach 20 Jahren kann dann ein Verurteilter Mörder entlassen werden, unter besonderen Voraussetzungen. Und es stimmt nicht das ein Betrüger länger sitzt alles ein Mörder. Bei Mord gibt es immer Lebenslänglich. Da gibt es keine milderen Umstände.  Anders bei Totschlag. Letztlich ist es so das ein Verurteilte Straftaten der so lange sitzt auf des Leben draußen wieder Vorbereitet werden muss. Sonst besteht die Gefahr, das er wieder sehr schnell straffällig wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicherungsverwahrung dient dem schutz der bevoelkerung, wenn wiederholungsgefahr besteht. dabei geht es nicht um strafe.

wenn keine wiederholungsgefahr besteht, also als reine strafe, sind 25 jahre genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misterblue75
12.11.2016, 11:45

Ich denke 15 Jahre ist die Höchststrafe (ohne SiV). Oder sind die 25 Jahre deine pers. Meinung.

0

Und nach 50 Jahren entlässt man ein lebensuntüchtiges Wrack in die Freiheit.....? Mir gefallen die vorzeitigen Haftentlassungen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?