Sollte man beim Anlassen eines Automotors die Kupplung treten, damit der Motor zusätzlich entlastet wird?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann, muss aber nicht. Der Anlasser hat es speziell bei sehr kaltem Wetter, wenn auch das Getriebeöl noch kalt und zäh ist, ein klein wenig leichter, denn auch im Leerlaufen drehen ein paar Teile des Getriebes mit, wenn der Leerlauf eingelegt ist und die Kupplung nicht getreten wird.

Ja sollte man.

Der Anlasser muß den ganzen Motor drehen (und die Kompression überwinden)... Wenn man dabei die Kupplung tritt dann ist es wirklich nur der Motor. Wenn man nur den Gang rausnimmt, dann muss der Anlasser auch einen Teil vom Getriebe mit in Rotation versetzen.

Man stresst die Batterie also ein klein wenig weniger, wenn man die Kupplung tritt. Gerade beim Anlassen bei großer Kälte, wo die Batterie sowieso weniger Leistung bringt, kann das u.U. darüber entscheiden ob man sein Auto angelassen bekommt oder nicht.

So wollt ichs hören!

0

Anders kann ich mein Auto gar nicht starten. Also für mich ein MUSS. Ist sicher zu empfehlen.

auf jeden Fall oder den Gang rausnehmen.

Ja immer !

Denn wenn Du noch einen Gang drin hast, macht er sonst einen Hopser nach vorn !!!

Was möchtest Du wissen?