Sollte man bei starkem Gewitter den Fernsehr ausschalten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tatsächlich kann ein Fernseher, ebenso wie Computer und andere elektronische Geräte, durch sogenannte Überspannungen beschädigt werden. Dazu braucht der Blitz nicht einmal in Ihr Haus einzuschlagen - auch ein Gewitter in einem Kilometer Entfernung kann per Induktion zu so hohen Spannungen führen. Der sogenannte äußere Blitzschutz über den Blitzableiter allein gewährt also keine Sicherheit.

Grundsätzlich kann die zerstörerische Energie durch alle Leitungen in das Gerät gelangen, also sowohl übers Stromnetz als auch über das Antennenkabel. Dabei ist es egal, ob Sie Ihr Fernsehbild über eine #Hausantenne, per Satelliten oder per Kabel empfangen. Bei Computern ist auch die Telefon- oder Datenleitung eine Gefahrenquelle.

Deshalb ist es wirklich ratsam, bei Gewitter alle Stecker aus Fernseher und Computer herauszuziehen. Und auch vor der Urlaubsreise ist das eine gute Vorsichtsmaßnahme. Wem das zu mühselig ist oder wer auch bei Blitz und Donner nicht auf die Flimmerkiste verzichten will, für den gibt es Überspannungsschutzgeräte, die sich direkt vor das Gerät schalten lassen und die gefährlichen Spannungsspitzen verhindern.

http://www.zeit.de/stimmts/1999/199927stimmtsblitzsch

Ich habe es mir sogar in der "blitzsicheren Großstadt" wieder angewöhnt, nicht nur die Geräte auszuschalten, sondern auch die Stecker zu ziehen, seit mir in den 90er Jahren einmal ein Videorekorder durch einen Blitzschlag in die Antenne des Nachbargebäudes unreparierbar zerstört wurde.

Entscheidender wäre, den Stromstecker zu ziehen. Früher waren die Leitungen nicht mit den besonderen "Schnellschaltern" ausgestattet, so dass ein Blitzeinschlag zu hoher Überspannung und zu Schäden geführt hat. Kommt heute relativ selten vor.

Was möchtest Du wissen?