Sollte man bei der Begrüßung von mehreren Personen hintereinander jedesmal seinen Namen nennen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mhm.. finde das auch nicht so angemessen.

Du kannst bei Person 1 ein "Hallo, Vorname Nachname" sagen. Bei Person 2 vielleicht nur Hallo, Vornamen (ich persönlich wollte eher geduzt werden) und bei Person 3 kannst du dann nur Hallo *freundlich Nicken* und dann allgemein in die Runde "freut mich" oder so.

Da das Handschütteln sehr schnell geht, reicht auch nur bei allen weiteren Personen ein kurzes Nicken.

Und du kannst es auch ganz umgehen, wenn du am Anfang einfach in die gesamte Runde deinen Namen sagst :)

Schau wie es dir gerade in der Situation rausrutscht. Alles wäre okay :)

Viel Glück! :)

Mach dir mal nicht sooo viele Gedanken um die Begrüßungworte sondern lieber um das Gespräch an sich und die nonverbale Kommunikation. Es reicht vollkommen dich mit Namen vorzustellen, und nicht noch groß ein freut mich hinterherzuschicken. Achte lieber auf einen angemessenen Händedruck, nicht ne Schlabberhand, aber auch dem Gegenüber keinen Knochen quetschen.

Dir viel Erfolg.

Falls du ansonsten noch Tipps brauchst, hier findest du welche:

www.karrierebibel.de

Bei einem Bewerbungsgespräch wissen die Gesprächsteilnehmer Deinen Namen. Es genügt, wenn Du "Guten Tag" bzw., falls Du die Namen weißt, "Guten Tag Frau ..." sagst.

Natürlich ist das höflich. Man sollte das auch abkürzen und die Einleitung "Mein Name ist ..." einfach weglassen und lediglich seinen Namen sagen.

Nowak123 07.07.2017, 23:20

Okay ... "höflich" war vielleicht das falsche Wort von mir ... vllt. "angemessen" oder "notwendig"

0

Was möchtest Du wissen?