sollte man auf gewalt mit gewalt reagieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gewalt die jemandem angetan wird, provoziert i.d. R. Gegengewalt, die sich gegeneinander aufschaukeln kann. Konkretes Beispiel dazu: Der erste Einsatz einer Atombombe durch die USA auf Japan zum Ende des zweiten Weltkrieges spornte die sowjetische Regierung dazu an, viel Geld und wissenschaftliche Arbeit zu investieren, um mindestens gleichwertige Bomben herstellen zu können. So standen sich jahrzehntelang die NATO und die Truppen des Warschauer Paktes mit gefüllten Raketensilos und sog. strategischen Atomwaffen bis an die Zähne bewaffnet gegenüber und dass die Erde\Menschheit das überstanden hat, ist nur den guten Nerven und erstaunlich großer Übersicht "kleiner Militärs" zu verdanken: Ein Knopfdruck am Checkpoint Charlie(Berlin) oder vor Kuba hätte unsere schöne Erde und uns "platt machen" können.

Auge um Auge war bei den alten Römern noch gang und gebe. Allerdings haben sich damals alle gegenseitig die Köpfe eingeschlagen, bis einer kam, bei dem sichs keiner mehr getraut hat.

Gewalt erzeugt immer Gegengewalt und es nimmt kein Ende.

Das ist eine hypothetische Frage. Es gibt ein Ja und Nein, abhängig von der Art der Gewalt und von wem diese ausgeht.

Zudem, wenn es nicht exakt definiert ist, könnte es sich auch um psychische Gewalt handeln.

Kommt immer drauf an ob man es nicht auch anders lösen kann

Nein sollte man nicht.

Melde den Vorfall (um was auch immer es geht) & die Person wird eine gerechte Straße bekommen..

Also wenn das so ist, dass ich dafür eine Straße bekomme, dann schlag ich ab jetzt auch nur noch zu. =)

*SCNR*

0

Finde ich persönlich nicht so schlau. Was soll dabei herauskommen?

Angriff ist die beste Verteidigung. :)

Man kann sich ja nicht einfach schlagen lassen, oder?

Was möchtest Du wissen?