Sollte man Armen spenden, wenn das System doch eigentlich so aufgebaut ist, dass es die Spalte zwischen arm und reich immer gibt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich sage mal NEIN! Warum ? Weil dieses System ungerecht ist und der eine nur aus der Hand des anderen leben kann/wird.

Von mir aus soll die Scheree soweit auseinander gehen das es der Masse reicht. Den die masse ist die untere Schere!" Die Obere Schneider der Schere ist ein sehr sehr geringer Prozentsatz der Menschheit und irgendwann wenn es so weiter geht wird es dem armen Volk zuviel und sie stürzen die oben.. Französische revolution damals war es schonmal soweit in Rom und danderen Nation ebenfalls und wenn sich immer eins wiederholt dann die geschichte.

Aber ich Glaube ja an das Gute in der Menschheit und irgendwann wird es vielleicht dazu kommen das man sagt ok wir brauchen keine Milliardäre die ihr geld nur noch mit Zinsen vedienen und wir brauchen keine Mannager mehr die 10millionen abfindung bekommen weil sie 100erte millionen verbraten haben und wir brauchen keinen n4euen Sklaven Handel indem ein Fußballer an seinem Marktwert bemessen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Supabrain0001 05.04.2016, 19:01

Ich persöhnlich versuche zu helfen... doch irgendwann wird man müde davon und sieht dann noch dazu das die verhälltnisse immer schlimmer werden egal wie sehr mann sich bemüht... dann kommt schonmal ein gedanke wie der obrige von mir.

0

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wo dieser Irrglaube herkommt, es gäbe eine "Spalte" zwischen arm und reich. Das ist doch ausgemachter Unsinn. Es gibt nämlich eine ganze Menge Menschen, die nicht arm und auch nicht reich sind. Und ich behaupte mal, dass das die Mehrheit der Deutschen ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?