Sollte man analogen Hausanschluss in einen digitalen umwandeln?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier gibt's offenbar mindestens zwei Missverständnisse:

  1. DSL und Telefonie sind zwei unabhängige Dienste, die auf einer Leitung gleichzeitig übertragen werden. DSL ist immer digital (schließlich steht das D in DSL für "digital"). Die Telefonie kann hingegen wahlweise analog (POTS) oder digital (ISDN) sein. Ob ihr DSL mit analoger Telefonie oder DSL mit digitaler Telefonie (ISDN) nehmt, hat auf die Geschwindigkeit des DSL-Dienstes keinen Einfluss.

  2. Du schreibst, dass ihr einen NTBA habt. Daraus schließe ich, dass ihr ohnehin einen ISDN-Anschluss habt (und eine daran angeschlossene ISDN-Telefonanlage). Denn für einen analogen Telefonanschluss würdet ihr keinen NTBA benötigen (und ein solcher würde am analogen Anschluss auch gar nicht funktionieren).

Wie wird ein analoger Anschluss in einen ISDN-Anschluss umgewandelt? Müssen dazu die Wände aufgeklopft und neue Kabel verlegt werden?

Für einen ISDN-Anschluss können vorhandene Leitungen weiterhin benutzt werden. Anstatt des (analogen) Telefones wird der NTBA angeschlossen, und an diesem dann die Endgeräte (oder eine Telefonanlage).

OK, keine Wände aufklopfen. Und wie bekomme ich es hin, dass ich ein ISDN-Telefon nutzen kann und diese ganzen Zusatzgeräte (NTBA, Splitter, Teledat) nicht mehr brauche? Unsere Telefone funktionieren noch analog.

0
@LucyLinus

Du wirst immer Zusatzgeräte brauchen.

Den Splitter benötigst du bei DSL+Telefonie in jedem Fall - egal, ob analog oder ISDN. Denn dieser trennt das DSL-Signal vom Telefonie-Signal.

Einen NTBA wirst du bei einem ISDN-Anschluss immer benötigen, denn erst dieser stellt den sogenannten S0-Bus zur Verfügung, an dem man ISDN-Telefonanlagen oder ISDN-Endgeräte anschließen kann.

Modem und Router (meist in einem Gerät) wirst du bei DSL immer benötigen (den Router streng genommen nur dann, wenn du mit mehreren Geräten ins Internet möchtest; er ist aber aus Gründen der Sicherheit auch bei nur einem Endgerät empfehlenswert).

Ein ISDN-Telefon kannst du entweder direkt an den NTBA oder an den internen S0-Bus einer ISDN-Telefonanlage (welche ihrerseits wieder am NTBA hängt) anschließen. Achtung: Bei direktem Anschluss an den NTBA sind keine Interngespräche möglich!

Hinweis: Manche Fritz!Box-Modelle sind Modem, Router und ISDN-Telefonanlage in einem.

0

Was möchtest Du wissen?