Sollte man als Kaufmann eine Programmiersprache lernen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Kaufmann wirst du nicht genügend Zeit haben, um in einer Programmiersprache wirklich gut zu werden, es sei denn, du opferst dafür über Monate (eher Jahre) deine restliche Freizeit.

Du wirst zwar relativ oberflächlich etwas lernen können und auch ein paar einfache Dinge zusammenfrickeln können, aber zum Programmieren gehört so viel mehr, was du dir jetzt noch nicht mal ansatzweise vorstellen kannst.

Ich denke nicht, dass es dich als Kaufmann weiter bringt. Aber wenn du Interesse hast, und es als Hobby - ohne berufliche Hintergedanken - betreiben willst, dann tue es. :)

Vermutlich ist es sinnvoller, wenn du dich eingehend mit Tabellenkalkulation befasst, sodass du dir damit einige Aufgaben deutlich erleichtern kannst. Lerne lieber die von dir genutzte Software überdurchschnittlich gut kennen und zu nutzen ... da hast du vermutlich langfristig mehr von. :)

Meiner Meinung nach bringt das nichts. Als Kaufmann solltest Du Fortbildungen in Logistik, Management und vertrieblichen Skills anstreben.

Nur meine Meinung. Bin selbständig und seit 1981 in der IT tätig..

Welche Programmiersprache schwebt dir vor? Einige bürokaufleute in meiner Firma können ein wenig vba, aber da hört es meistens auf...
Ich kann mir nicht vorstellen das ein bürokaufmann durch minimale Programmiererfahrung Karriere machen kann.

Was möchtest Du wissen?