Sollte man als Fahrradfahrer auf den Fußweg oder auf der Straße fahren?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Straße 100%
Fußweg 0%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Straße

Für Fahrzeuge ist die Straße da. Das Fahrrad, das gefahren wird, ist ein Fahrzeug.

Der Fußweg ist für Fußgänger da. Ein Fußgänger kann ein Fahrrad neben sich her schieben, aber wer das Fahrrad fährt, ist kein Fußgänger mehr.

Demnach ist die Sache also erstmal vollkommen klar: Fahrrad fahren auf der Straße, Fahrrad schieben auf dem Fußweg.

Der Radweg ist der Spezialfall. Nämlich ein extra Weg nur für eine bestimmte Art von Fahrzeug.

Straße

Der GEHweg heißt nicht umsonst so und was die allermeisten Radfahrer, die darauf fahren vergessen ist, daß es saugefährlich ist, weil kein Autofahrer auf sie achtet und es so häufig zu schweren Unfällen kommt.

Ich fahre zu 99,x % mit dem Rad ganz normal auf der Fahrbahn und alle (i.Z 100%) meiner Beinaheunfälle sind auf meinem 0,x % "Radweg"anteil (abgeteiltes Stück vom GEHweg) passiert...

Straße
Sollte man als Fahrradfahrer auf den Fußweg oder auf der Straße fahren?
Also wenn es keinen Radweg gibt, sollte man da auf der Straße oder auf den Fußweg fahren

Auf der Fahrbahn.

Siehe StVO §2, Absatz 1: Fahrzeuge müssen die Fahrbahnen benutzen

Straße

Moin,

Wenn es keinen Radweg gibt, dann definitiv Straße. ;-)

Viele Grüße

MrDog

Was möchtest Du wissen?