Sollte man Abtreibung verbieten?

12 Antworten

Hatten wir alles schon mal. In den Ländern, in denen Abtreibung verboten ist, wird es illegal gemacht, wenn die Frau nur verzweifelt genug ist. Das ist dann auch für die Frauen lebensgefährlich.

Besser: Sichere, zuverlässige Verhütung und gute Sexualaufklärung, und als "Backup" medizinisch sichere Abtreibung, falls die Verhütung versagt.

Zum Beispiel wurde jemand vergewaltigt und du willst jemand tatsächlich dazu zwingen, das Ergebnis dieser Straftat 9 Monate lang auszutragen mit allen dazugehörigen Risiken für die Gesundheit, und dann noch unter Schmerzen zur Welt bringen?

Übrigens hat man auch nach einer Geburt noch Schmerzen...

Die jetzige gesetzliche Regelung ist ausreichend, ohne daß hier jemand auf einer Ratgeberseite dagegen aufmüpfen muss und ansonsten ist es jedem Menschen selbst überlassen, ob er ein Kind austragen möchte oder nicht. Die Gründe trägst nicht DU, sondern die Frau die schwanger ist.

Nein, ein Abtreibungsverbot ist unmoralisch, unmenschlich und schlicht böse.

"Ja, du bist erst 11, und das Kind ist von deinem Papa, aber wir dürfen es nicht abtreiben. Du wirst also von allen die dich sehen als Schlxmpe verurteilt, bis du dein Kind zur Welt bringst. Was auch gleichzeitig dein kleines Geschwisterchen ist."

"Ja, sie werden an Komplikationen sterben, wenn wir das Baby nicht abtreiben. Aber das tun wir nicht, weil wir es nicht dürfen. Machen sie Frieden mit ihrem Schöpfer."

Und Falls jemand sagt, das wären konstruierte Fälle, nein, beides ist so in Irland passiert.

https://www.welt.de/vermischtes/article111186438/Aerzte-verweigerten-Abtreibung-Schwangere-tot.html

Ich finde die Quelle zum ersten Fall nicht mehr, aber es wird in vielen Artikeln darauf eingegangen, daß allen Vergewaltigungsopfern eine Abtreibung verweigert wurde, auch Minderjährigen Inzest-Opfer.

Aber auch sonst fordert ein gnadenloses Abtreibungsverbot Opfer: Wer verzweifelt ist, greift dann auch mal z.B. zum Kleiderbügel und probiert eine Do-it-yourself-Abtreibung. Das geht oft nicht gut aus. Den Abtreibungsgegnern sind die Opfer allerdings vollkommen egal.

Kann man in Deutschland sein Kind einfach zur Adoption freigeben?

Ohne sich strafbar zu machen ? Bei Babys gibt es solche Kinderklappen oder ? Wie sieht es aus mit 4-Jährigen ?

...zur Frage

Was soll man von einem Paar halten, das sein Kind zur Adoption freigibt, weil es das Downsyndrom hat?

Wenn ich so ein kleines hilfloses Wesen -- mein eigen Fleisch und Blut -- zur Adoption freigeben würde, würde ich mich so schäbig und charakterlos fühlen. Das ist doch kein Paket, keine minderwertige Ware, die man einfach so "umtauschen" kann. Wie ist eure Meinung dazu? Was soll man von einem Paar halten, das sein Kind zur Adoption freigibt, weil es das Downsyndrom hat?

...zur Frage

Warum sind einige der Ansicht ein vergewaltigter Mann solle für ein Kind aus dieser Tat den Zahlmeister spielen müssen?

Gestern beantwortete ich eine offizielle Frage des Betreibers diese Seite. Da kam der Grund wieder hoch wieso ich mich vor 2 Monaten hier angemeldet hatte. Ich fand über Google eine Frage eines männlichen Vergewaltigungsopfers diejenigen die dort antworteten setzten ihn regelrecht unter Druck für die Tochter aus der Tat die sein Leben verändert hat zu bezahlen. Das ist doch Victim Blaming man kann doch nicht von einem traumatisierten Opfer verlangen monatlich Geld an die Täterin zu überweisen. Wieso sind die Menschen so herzlos gegenüber einem traumatisierten Opfer ?

Ein weibliches Opfer hat alle Optionen sie darf abtreiben sie darf das Kind ohne Zustimmung des Vergewaltigers zur Adoption freigeben. Zur Abtreibung zwingen ist unmenschlich aber warum darf ein männliches Opfer nicht wenigstens über Adoption entscheiden. In den USA dürfte der Vater das mit Zustimmung von Vater und Gericht nachdem sie rechtskräftig verurteilt ist kein Problem

...zur Frage

Minderjährige Mutter, Sorgerecht bei Eltern - Kind zur Adoption freigeben?

Hallo :)

Folgendes Szenario:

14 jährige wird schwanger, entscheidet sich gegen den Willen ihrer Eltern für das Kind. Die Eltern werden vom Jugendamt als Vormund eingesetzt - dürfen sie das Baby ihrer Tochter zur Adoption frei geben?

...zur Frage

Fötus 4 Monat lebt kurz nach verdeckter Abtreibung: Mord am Kind oder gefährliche Körperverletzung an Mutter?

Ein rechtsfähiger Mensch entsteht erst bei der Lebendgeburt, ein Fötus ist juristisch Körperteil der werdenden Mutter. Angenommen, einer Schwangeren im 3- 4 Monat wird heimlich - ihr glaubt nicht, welche kriminelle Energie in Romanautoren wie mich steckt - ein Abtreibungsmittel wie Mifegyne ins Essen bzw. Getränk geschmuggelt und der Fötus überlebt die hierdurch eintretende Fehlgeburt als lebend geborene rechtsfähige Person um einige Sekunden: Handelt es sich nun um vorsätzlichem Mord am zuvor rechtsunfähig ungeborenen und durch die Lebendgeburt trotz sekundemkurzen Leben zur rechtsfähigen Person gewordenen Kind oder "lediglich" um gefährliche Körperverletzung an der verhinderten Mutter?

...zur Frage

Darf man ein Kind zur Adoption freigeben, während man das andere behält? (Bei Zwillingen z.B.)

Huhu

Mir geht es bei der Frage rein um die gesetzliche Lage, nicht die moralische.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?