Sollte man Abends keine Kohlenhydrate mehr essen, wenn man abnehmen möchte?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Energiebilanz zählt! Am Ende des Tages solltest Du mehr Kalorien verbraucht haben, als Du zu Dir genommen hast. Muskeln verbrennen mehr Energie - also solltest Du zum Anfang etwas Muskelaufbau machen, aber auch Deine Kondition verbessern. Trainieren so, dass Dein Dein Puls bei 60 bis 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz liegt. In diesem Bereich findet die beste Fettverbrennung statt.
Eine Ernährungsumstellung bei der Abends Kohlehydrate gemieden werden, kann zusätzlich hilfreich sein. Auf keinen Fall sollten Radikaldiäten gemacht werden. Das gibt diesen Jo-Jo-Effekt. Dauerhafte Umstellung ist am sinnvollsten. Weniger Fleisch, weniger Fett, keine Fertigprodukte, viel Gemüse, Obst in begrenzten Mengen, Alkohol vermeiden.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe bereits drei Kilo abgenommen mit der Low-Carb Methode...Ich esse lediglich morgens Kohlenhydrate (in Form von Vollkornprodukten), allerdings esse ich trotzdem zB Gemüse (Bohnen etc) die Kohlenhydrate enthalten...Es lässt sich als Diät sehr gut umsetzen und es gibt sehr viele leckere Gerichte.

Allerdings musst du dann mehr gesunde Fette zu dir nehmen, da der Körper sich die Energie irgendwo herholen muss...wenn ich abends weggehe oder eigeladen bin esse ich aber auch mal ganz normal und achte da nicht so drauf...

Du kannst es ja mal probieren. Schaden kann es nicht und wenn du merkst, dass es nichts für dich ist lässt du es einfach wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es so, dass der Insulinspiegel weniger ansteigt, wenn du keine oder weniger Kohlenhydrate isst. Insulin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, es hemmt auch den Fettabbau und fördert die Einlagerung. Du solltest im Verlauf des Tages die Kohlenhydratzufuhr sukkzesive reduzieren und gegen Abned keine mehr essen, sondern besser eiweißhaltige Kost. Dann wird mehr Fett für die Energiebereitstellung verbrannt. Grundsätzlich muss aber die Energiebilanz stimmen. Du wirst nicht abnehmen, wenn du mehr Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Abnehmen musst du über den Tag einfach nur weniger essen als du verbrauchst. 
Der Kalorienverbrauch deiner täglichen Aktivitäten lässt sich errechnen, genau wie dein Grundbedarf. Rechner gibt es dafür im Internet en Masse.

Du kannst auch den ganzen Tag nichts essen und abends die fettigste Pizza der Welt gönnen, sofern du nicht über den Tagesbedarf kommst. 

Die Frage ist aber letztendlich was effizienter, gesünder und schneller geht. 
Du solltest möglichst viel pflanzliche Produkte essen, nicht zu viel tierische Fette essen... Kohlenhydrate sind auch abends kein Tabu. Wenn du um 11 ins Bett gehst, warum solltest du dann um 6 Uhr keinen Reis mehr essen dürfen ?
Das wird eher fragwürdig, wenn du erst um 9 Uhr isst, dann sollte es in der Tat klein und eiweißreich ausfallen. Aber je früher du zu Abend isst, desto mehr Kohlenhydrate dürfen es sein (geht natürlich auch nur bis an einen bestimmten Punkt).
Allgemein ist es halt so, dass die Leute leichter abnehmen, weil sie Abends auch keine Süßigkeiten mehr essen dürfen, was das Hauptproblem ist, auch bei der Insulinspiegelgeschichte des anderen Antworters. Darum sagt man eher keine Kohlenhydrate, weil es für den Laien zu verwirrend ist, was er essen darf und was nicht... einfach Zucker abends komplett weg, komplexe Kohlenhydrate wenn es nicht zu spät wird.. komplexe Kohlenhydrate sind in bsw. Nudeln, Linsen, Kartoffeln, Reis, Haferflocken usw.. (siehe Internet). Oft reicht es auch wenn die (tierischen) Fette reduziert werden. Das kann auch gerade Abends hilfreich sein. Heißt aber nicht kein Fett mehr essen zu dürfen, gerade pflanzliche sind wichtig, dass du bestimmte Vitamine aufnehmen kannst usw... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich auch gehört, aber es gibt ja zig verschiedene Methoden abzunehmen.

Versteife dich aber nicht auf die 5-8 kg die du abnehmen willst, denn du wirsr Muskeln aufbauen, wenn du Sport machst, diese wiegen mehr als fett, also gerate nicht in Panik, wenn du zunimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FabianausP
22.02.2016, 10:54

Ich dachte immer, Muskeln verbrennen mehr Energie und man nimmt deshalb leichter ab?

0
Kommentar von SoMean
22.02.2016, 11:10

Sagen wir mal du fängst mit Joggen an, das hilft erstmal beim Abnehme - also der Verbrennung von Fett. Ich denke mal, dass du nicht einfach nur dünn sein willst, sondern muskulös. Wenn du mit Fitness/Kraftsport anfängst baust du Muskeln auf, diese wiegen mehr als Fett also nimmt man zu. Was ihr immer mit eurem Abnehmen, aber Muskeln aufbauen habrt - das geht nicht, es geht nur eins von beiden. Zumal die Zahl auf der Waage total irrelevant ist - wenn man sich gesund ernährt und Sport macht.

0

Hallo Fabian,
Ich kann die Aussage von etern... Voll unterstützen.
Wenn du abnehmen möchtest, versuche abends die Kohlenhydratzufuhr zu senken.
Am besten du trinkst vorher noch ein Glas warmes Wasser mit Zitrone, dies regt nochmal zusätzlich den Stoffwechsel an und lindert den Hunger...

Lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder denkt, dass seine Meinung die richtige ist. Du kannst es ja mal ausprobieren. 

Was auf jeden Fall gilt: Es zählt die Energiebilanz der Kalorien am Ende eines Tages. Ob du die nun von Kohlenhydraten oder Fetten oder Eiweiss voll hast, spielt keine Rolle. Bist du drunter, nimmst du ab und umgekehrt. 

Kohlenhydrate abends kann man weglassen, weil sie recht schwer zu verdauen sind. Wenn du dich damit allerdings gut fühlst, spielt das keine Rolle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?