Sollte man ab einem bestimmten Alter nicht mehr Tennis spielen um Gelenke Knochen oder Herz zu schonen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Solange man's kann, sollte man es auch tun. Ein Körper der nicht verwendet wird, lässt sich nach einer Weile nicht mehr verwenden. Das gilt für das Herz ganz besonders.

Ich behaupte mal frech, dass die Gelenkbenutzung beim Joggen mehr Nutzen als Schaden bringt. Der Knorpel degeneriert bei Nichtbeanspruchung.

Eine Bekannte von mir ist bis zu ihrem 89 (!!!) Lebensjahr gejoggt. Musste dann leider aufhören, weil sie mit dem Fahrrad gestürzt war und sich dabei die Schulter gebrochen hatte. 

Sport machen kann man in jedem Alter, wenn man dazu gesundheitlich (noch) in der Lage ist. Zum Teil sollte man dann die Sportart wechseln bzw. den Trainingsumfang anpassen. Bei Herzproblemen würde ich zB keine Tempoläufe machen oder Tennisspielen, sondern eher (je nach Beschwerden) langsame Dauerläufe oder Walking. 

Auch bei Gelenkproblemen/Arthrose ist Bewegung wichtig! Gerade dann, weil Knorpel Belastung braucht um ernährt zu werden. Durch wechselnde Be- und Entlastung wird der Knorpel gestärkt und nicht "verschlissen", wie so mancher Arzt behauptet (manchmal frage ich mich, ob die überhaupt die neueren Studienergebnisse lesen). Also ist gerade Fahrradfahren super. 

Hallo! Das kannst Du alles bis ins hohe Alter wenn Du sonst gesund bist - und das Herz profitiert sogar davon. Aber es gibt schon Dinge die zu beachten sind.So sollte man beim Joggen und auf dem Rad eher langsam im aeroben Bereich unterwegs sein und auch beim Tennis vorsichtig agieren.

Bei Tennis und Joggen ist das Risiko für die Knie enorm weil es permanent Drehungen ausgesetzt ist das ist auf dem Rad wesentlich besser.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Kniebelastungen vor allem beim Tennis oder bei den meisten Ballspielsportarten sind unabhängig vom Alter enorm.

1
@somi1407

Beim Joggen ist die Belastung für das Knie weitaus höher als auf dem Rad - ich habe mich da falsch ausgedrückt.

0

Lt. meinem Arzt ist joggen und Tennis gift für Ältere ab etwa 50. Hauptsächlich wegen der Gelenke. Er hat mir schwimmen und Radfahren empfolen. Aber bitte ruhig und gleichmäßig. Wer mit 50 noch versucht sportliche Höchstleistungen zu erbringen, läuft Gefahr einem frühen Herztot zu erliegen. Beim Radfahren verwende ich daher immer eine Pulsuhr, um das Herz zu überwachen.

Beim Joggen und Tennisspielen denke ich, hat man den meisten Verschleiß. Nicht umsonst haben Profijogger oft spätestens ab 60 verschließene Knie und Boris Becker hat schon Metallimplantate im Körper wegen dem Verschleiß. 

Also moderat Joggen würde ich bis 70, ab und zu Tennisspielen bis 80 und radeln bis 92. Weil Radfahrern wohl am schonendsten ist.

Man sollte grundsätzlich in jedem Alter versuchen, seine Gelenke und sein Herz zu schonen. Im Alter fügt man sich meistens keine gesundheitlichen Schäden zu, man hat vielmehr mit den Folgen aus jüngeren Jahren zu kämpfen. Klar, steigt der körperliche "Verfall" mit dem Alter. Man ist nicht mehr so leistungsfähig. Die Herzfrequenz sinkt, das Lungenvolumen auch. Bänder, Sehnen und Muskeln sind nicht mehr so elastisch. Das heißt aber nicht, dass man mit sportlicher Betätigung aufhören muss. Ein trainierter 60jähriger Körper ist leistungsfähiger und gesünder als ein untrainierter 20jähriger...

Nein!!!!!!!!!! Auf keinen Fall. Gelenke darf man nicht schonen, sonst bekommt man Arthrose.

Generell General_: Sport ist Mord (meist der eigene sprich hausgemacht)

Du  kannst dich in jungen Jahren verselbstsportlern, das kann aber jedoch auch in welchem Alter passieren und manchmal passiert halt auch gar nichts.

Was möchtest Du wissen?