Sollte Journalismus nicht abgestellt werden?

10 Antworten

Ich finde die Frage so nicht richtig gestellt, aber ich verstehe was Du meinst. Die Pressefreiheit ist ein  durch die Verfassung geschützes Grundrecht. Das ist auch gut so.

Der Zweck ist es das Missstände aufgedeckt werden können und die Mächtigen nicht heimlich im Hinterzimmern böses machen. Dafür ist es auch gut.

Aber es gibt auch andere Rechte die durch die Verfassung geschützt sind und diese werden jeden Tag tausendfach von Journalisten mit Füßen getreten ,oder Tatsachen so verdreht das die Wahrheit verfälscht wird. Du brauchst nur mal verschiedene Online Zeitungen zu lesen und die Meldungen zu vergleichen. Schon wenn du die Überschrift ließt, und dann den Inhalt ,straft der Inhalt schon die Überschrift lügen. Das sieht man aber erst wenn man alles gelesen hat. Oder es werden Tatsachen weggelassen und schon sieht die Wahrheit anders aus. Die Frage ist also- wo sollte der Jounalismuss Grenzen haben, eine Moral? Und wer bestimmt diese? Bei einigen Dingen ist es einfach, das mit Lady Di war in keinem Fall gerechtfertigt. Bei anderen Dingen kann es notwendig sein ,obwohl man in die Persönlichkeitsrechte Dritter eingreift. Deshalb haben die Zeitungen auch ganze Rechtabteilungen. Denn ein Schaden der öffentlich einmal angerichtet ist, ist kaum zu beheben. Ich denke z.B. an Kachelmann, der zu Unrecht einer Vergewaltigung beschuldigt wurde. Öffentliche Hinrichtungen,sind immer falsch. Aber solange die Moral und Ethik freiwillig ist, solange wird es immer auch Schmierfinken geben. Aber sie gestztlich zu begrenzen ,birgt die Gefahr, das die Demokratie unterdrückt werden kann.Aber meiner Ansicht nach sollte die Pressfreiheit auch immer die anderen Grundrechte achten, denn auch diese haben Verfassungsrang!

Ein Journalist verfasst Texte, gepaart Bilder. Die Bilder aber liefern Fotografen und es gibt keinen Beweis, dass Fotografen eine Mitschuld an den Unfall damals hatten. 

Außerdem ein wenig Mitschuld muss auch den Promis geben, denn sie laden ja gerade diese Leute ein z. B. nach Hause für eine gute PR. Dann darf man sich auch nicht wundern, wenn man die Geister nicht mehr los wird, die man rief.

Zum Schluss: Geliefert wird das, was nachher auch verkauft werden kann. Daher solltest du, wenn, dann mal bei den Lesern dieser Magazine mit der Kritik anfangen.

Das waren keine Journalisten, sondern Berufsfotographen, die die geschossenen Fotos von Prominenten an Medien verkaufen und damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Natürlich kann man darüber streiten, was und welche Fotos noch ethisch/moralisch zu vertreten sind. Die letzten Fotos von Lady Di beim Verlassen des Hotels sind nicht zu beanstanden. Wohl aber Fotos von ihr im verunglückten Fahrzeug.

Mit Journalismus hat das alles nichts zu tun! Eine freie Presse ist für eine Demokratie unerläßlich. Bedenke nur mal, wie viele Skandale aufgedeckt werden!

und für wen haben die die Fotos gemacht?

0
@Nordan

Das ist in diesem Zusammenhang völlig gleichgültig. Die Fotographen entscheiden, welche Fotos sie machen. Sie sind keine Journalisten.

Natürlich gibt es immer Schmier- und Klatschblätter, die alle Fotos kaufen. Auch das hat nichts mit (seriösem) Journalismus zu tun.

2

Kann man von Zeitungen Geld bekommen, wenn man interessante Stories liefert?

Egal ob lokal oder bundesweit, zahlen Zeitungen wenn man ihnen Stories liefert? Wie stellt man das an, welche Zeitungen zahlen?

Danke!

...zur Frage

War Lady Dianas Autounfall geplant?

Hey, hab mir gerade eine Doku angeschaut über Lady Diana und mir ist halt aufgefallen, dass sie sehr anders war als die Menschen im Königshaus. Naja sie kam ja 1997 mit ihrem Neuenburg Liebhaber überraschenderweise durch ein Autounfall ums Leben. Ich vermute der Mord sei vom Königshaus geplant weil:

  1. Prinz Charles wollte unbedingt Camilla heiraten und nichts sollte im Wege stehen.
  2. Der Freund von Diana war Moslem und die Queen fand das schlimm.
  3. Sie hat weiter ihr Ding gemacht und wurde von allen sehr geliebt.
  4. Angeblich sollte Lady D schwanger gewesen sein aber man kann dies nicht nachweisen weil sie direkt balsamiert worden ist.
  5. Der Krankenwagen brauchte von der Unfallstelle ins Krankenhaus gute 1 1/2 Stunden obwohl man oft die Zeit gemessen mit Stau usw und man würde höchstens 18 Minuten brauchen.
  6. Lady Diana hat ja 10 Monate vor dem Tod einen Brief geschrieben und sie hat vorher gesagt, dass ihr Ehemann (Charles) ihr einen Autounfall planen würde damit sie stirbt.

Was denkt ihr?

...zur Frage

Journalisten besser in Schutz nehmen?

Hallo Leute,

findet ihr das Journalisten mehr Respekt verdient haben? Ich habe mit der Zeit festgestellt, das die Antworten von diversen Leuten die in der Öffentlichkeit stehen immer patziger werden und ihren Frust an den Fragen der Journalisten ablassen.

Das betrifft z.B. viele Fußballspieler aus der Bundesliga und andere Leute aus anderen Bereichen. Natürlich gehört es zu einem Journalisten seinen Job dazu, die negativen Antworten/Kommentare auszuhalten, aber sie haben mehr Respekt verdient.

Ohne Journalisten/Reporter wären wir nie informiert was so los ist auf der Welt. Wie seht ihr das ganze?

...zur Frage

Findet Ihr, dass diese Artikel ungünstig nebeneinander platziert sind?

...zur Frage

Presseausweiß für Youtuber wo bekomme ich einen?

Hallo,

Ich bin derzeit dabei einen Proffessionellen Youtube Kanal aufzubauen wo ich über News aus der Region als auch Bundesweit, Veranstalltungen und über Themen berichten möchte als auch Interviews führen möchte.

Verständlicherweise brauche ich dafür einen Presseausweiß aber nicht jede Agentur vergibt einem Anfänger und vor allem Youtuber einen entsprechenden Presseausweiß daher meine Frage seit Ihr Youtuber und habt Ihr einen Presseausweiß der gut ist und wenn ja von welcher Agentur ?

Ich freue mich auf eure Antworten mit entsprechendem Link und wünsche euch einen schönes Wochenende Danke . LG Trend4

...zur Frage

Toten gesehen und ich weiß nicht wie ich mit umgehen soll!

Guten Abend ihr lieben, heute habe ich was richtig schlimmes mitbekommen! :( Ich war heute morgen auf den Weg zum Arzt und habe einen Unfall mitbekommen. Ein älterer Mann ist über die Straße gelaufen und ein LKW Fahrer hat ihn übersehen und überfahren! Ich habe nur mitbekommen wie der Mann noch nicht abgedeckt jedoch schon tot auf dem Boden lag. Ein Bein war abgetrennt und er starb an den Verblutungen. Jetzt bekomme ich das Bild nicht mehr aus meinen Kopf! Ich war heute Nachmittag mit meiner Mama unterwegs im Auto. Dabei habe ich gesehen wie ein Mann über die Straße ging und ich bekam direkt Panick und Schweißausbrüche. Außerdem habe ich richtige Halluzinationen und sehe im dunklen ständig tote! Traue mich schon gar nicht mehr im dunklen durchs Haus zu laufen. Was würdet ihr in meiner Situtation tun? Würdet ihr direkt zum Psychologen gehen oder es versuchen zu vergessen! Ne Freundin war mit mir und hat es auch gesehen. Sie traut sich nicht mal mehr alleine zu schlafen und würde am liebsten das ich jetzt zu ihr komme und bei ihr übernachte. Wie soll ich vorgehen? Bitte helft mir! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?