Sollte jeder mal so eine Darmreinigung machen?Oder wann sollte man sowas machen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wer lebt bei uns schon noch gesund??? Eine Statistik besagt, dass 95% aller Erwachsenen in Industrieländern unter Gallensteinen in der Leber leiden, welche mit der Zeit den Stoffwechsel behindern, was wiederum eine seeeehr lange Liste sogenannter Zivilisationskrankheiten verursacht. Durch eine Leberreinigung, wobei auch eine Darmreinigung dazugehört werden die Körpersäfte wieder zum Fliessen gebracht, Krankheiten revidiert. TCM und Ayurveda nutzen diese Kentnisse bereits seit Jahrtausenden. Bin auch gerade dabei, meine Leber zu reinigen. Meine Symptome: Akne auf dem Rücken, Schmerzende Schulterblätter, Reizdarmsyndrom, Herzrhythmusbeschwerden, Schmerzen im unteren Rücken, Muskelzuckungen, jede Menge neue Leberflecke und andere Hauterscheinungen (extrem fettige Haut und Haupthaar). Wirklich empfehlenswert sind wirklich die Bücher von Andreas Moritz. Ich denke mal, dass wenn die Sachen nicht stimmen würden, die er behauptet (und auch nachweist), dieser nicht von Staatsoberhäuptern und Industriellen zur Gesundheitsberatung beigezogen werden würde. Ich hab' gerade zwei Bücher von Moritz gelesen und ich muss Euch sagen, dass mir dabei die Augen ganz schön aufgegangen sind. Was da drin steht, kapiert wirklich jeder. Grösstenteils werden sogar Dinge erklärt, die einem zwar Schulmediziner immer raten, jedoch werden hier die Zusammenhänge erklärt, was mir noch kein Arzt wirklich richtig und logisch erklären konnte. Eine ebenfalls gute Anlaufstelle wäre die TCM Klinik im Steigerwald - wenn man bereits unter Symptomen leidet. Dort wird man nach ähnlichem Prinzip behandelt, Ganzheitlich eben, weil der Körper halt nun mal ein NETZWERK ist und die einzelnen Organe eben nicht separat gesehen werden können. Und nur weil man noch nicht erkennbar an Symptomen leidet, heisst es noch lange nicht, dass man keine Schlacken im Darm, bzw. Steine in der Leber hat. Bei mir kamen die Symptome nach und nach über Jahre hinweg. Schulmedizin sagt: gegen Reizdarm gibt es keine Behandlung, gegen Herzrhythmusstörungen nur Herzschrittmacher etc.

Mayer-Diät 's gibt Leute die schwören darauf.

Mayr wollte mit seiner nach ihm benannten Diät eine Darmsanierung und eine Entgiftung des Körpers erreichen. Ob die Mayr-Diät (Meyer-Diät) tatsächlich eine Darmsanierung einleitet, ist wissenschaftlich nicht bewiesen. In jedem Fall führt diese einseitige Diät, die schon fast als Nulldiät bezeichnet werden kann, zu einer Gewichtsreduktion.

http://www.goldener-schnitt.net/html/meyer_diaet_semmel.php

das Gewicht, dass man dabei verliert, ist nullkommanix wieder drauf, weil man da eh nur an eingelagertem Wasser verliert. Da muss man das schon weiterführen und länger fasten.

0
@user8743

Nachteile der Mayr-Diät (Meyer-Diät) Die einseitige Ernährung führt auf längere Sicht zu schweren Mangelerkrankungen. Die Mayr-Diät kann deshalb nur kurzzeitig angewendet werden. Da keine Ernährungsumstellung erfolgt, ist mit dem JoJo-Effekt zu rechnen. Die Gewichtsreduktion wird eher durch Muskelabbau, als durch Fettabbau erreicht.

0

Im Darm sitzen 70% der Abwehrzellen - wenn die ständig mit Müll zugemüllt werden, können sie nicht mehr richtig arbeiten.

Wenn Du viel Obst und Gemüse roh ißt (mach mal eine Kur von 10 Tagen), dann hilft das auch bestens!

Ich esse zur Zeit noch morgens die Mahlzeit nur Obst, später auch gemischt, aber das Obst am Morgen brauche ich, sonst bin ich viel schlapper und auch anfälliger...

Durch das viele Obst wird der Darm gut gereinigt.

Zu Beginn kannst DU auch einen Einlauf machen. Den sollte man auch immer bei einem Infekt machen, damit der Darm in Ruhe sich auf die Abwehr konhentrieren kann.

Müsli mit geschrotetem Korn ist wie ein Peeling für den Darm.

0
@Nachtflug

Ja, stimmt, das ist auch gut - aber ich komm dann schier nicht mehr runter vom WC...

0

Was möchtest Du wissen?