Sollte in diesem Jahr, mit Rücksicht auf die Flüchtlinge, auf die Knallerei verzichtet werden?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 6 Abstimmungen

Auf keinen Fall 100%
Zum Teil verzichten 0%
Ja, unbedingt 0%

10 Antworten

Persönlich habe ich in meinem ganzen Leben noch nie an Silvester rumgeballert und brauch das auch gar nicht.

Ich kann mich jedenfalls noch ganz gut daran erinnern, dass sich damals an Silvester bei manchen Flüchtlingen bei uns während des Bürgerkriegs in Jugoslawien, richtige Panik breit machte.

Ich häng ein Dokument als Bild an, das ihr ausdrucken und an Flüchtlinge verteilen könntet:

 - (Flüchtlinge, Trauma, Sylvesterfeuerwerk)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall

Nein. Den Flüchtlingen wird ja vorher mitgeteilt, was passiert. Außerdem kommen die wenigsten direkt aus dem Bombenhagel hierher. Viele von den Geflüchteten haben schon ewig keine Bomben mehr gehört.

Außerdem überleg mal, was bei den besorgten Bürgernlos wäre, wenn man ihnen was verbieten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall

Irgendwann ists auch mal gut mit der Rücksichtnahme. Außerdem sind die Flüchtlinge nicht blöde - die können Sylvesterknaller von Schüssen oder Bomben unterscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
reinermich 29.12.2015, 19:19

Ich bin mir da nicht so sicher, aber eine positieve Bewertung bekommst Du für diesen Kommentar von mir. Ich wünsche mir daß es so ist.

1
TrudiMeier 29.12.2015, 20:00
@reinermich

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, was du mit "Knallerei" meinst. Wenn es nach mir ging, könnte man ruhig diese lauten China-Böller etc. ganz aus dem Verkehr ziehen. Nicht aus Rücksicht auf die Flüchtlinge, sondern auch aus Rücksicht auf meine Ohren und auf Nachbars Hund und Katze. Ich find die Dinger einfach nur nervig. Aber Feuerwerk wie Raketen, Knallfrösche etc. sollte man auch weiterhin benutzen dürfen, das gehört einfach dazu. Der Hund meiner Nachbarin hebt beim Knallfrosch gerade mal das linke Augelid, beim China-Böller sitzt der in der hintersten Ecke. Ich selbst kaufe überhaupt kein Feuerwerk - ich guck lieber zu, wie meine Nachbarn ihr sauer verdientes Geld in die Luft schießen :-)

2

Wegen der Tiere und der Umwelt könnte man darüber nachdenken. 

Die Flüchtlnge werden wohl eher selber mitmachen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall

Auch in Syrien gibt es bestimmt Feuerwerkskörper. Und nicht jeder geflohene Syrer hat automatisches ein Knalltrauma. Die freuen sich doch bestimmt - ihr erstes Neujahrsfest in der neuen Heimat und dann noch so schön bunt und laut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal davon abgesehen,d ass man soweis drauf verzichten sollte, wegen Umweltverschmutzung, wegen der Tiere, wegen ....

wegen der Flüchtlinge muss man nicht drauf verzichten, die werden, wenn sie sowas nicht eh kennen, ganz sicher gebührend vorgewarnt.

Ähm, die flüchtlinge leben nciht hinterm Mond, die kennen unsere Bräuche, und wer so traumatisiert ist, kann sicher Vorsorge treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hab ich noch gar nicht dran gedacht *.* Es wird sich aber eh niemand dranhalten, außerdem machen sich vermutlich genug Leute einen Spaß draus -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall

Was ist denn der zusammenhang zwischen Silvesterböllern und flüchtlingen?Verstehe das ehrlich gesagt nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
heyruubin 30.12.2015, 00:26

Ähm? Krieg? Bum Bum?! Bombe -> Böller

1
TomatoSoUndSo 30.12.2015, 14:58
@heyruubin

 Aber dafür kann man doch nicht Böller verbieten. Auch andere Dinge die vllt runterfallen können einen Knall verursachen.. müssen wa die auch verbieten...??

1
Auf keinen Fall

Die gefährden die Flüchtlinge doch nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Auf keinen Fall

Das kann man nicht von heute auf morgen verbieten. Ist unmöglich.

Schon garnicht wegen den flüchtlingen. Aufwas hinaus ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?