Sollte ich zur Therapeutin gehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, du solltest auf jeden Fall eine Therapie machen. Das mit den Eltern ist immer eine schwierige Sache, aber häufig ist es viel einfacher wenn sie davon wissen, weil man sich nicht ständig Gedanken darum machen muss. Außerdem wäre es wirklich übel, wenn sie anderweitig davon erfahren würden. Bei mir stand damals nachts um halb drei die Polizei vor der Tür...es hat ewig gedauert bis das Vertrauensverhältnis wieder einigermaßen gestimmt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laava98
10.09.2016, 19:09

Dankeschön aber ich traue mich noch nicht zum Arzt zugehen ich habe kaum vertrauen zu meiner Ärztin da wir im November erst umgezogen sind und ich nicht weiß wie ich es erzählen soll

0

Deine Eltern bekommen das mit und das ist richtig so. Und Du solltest schon zu einer Therapeutin gehen, aber letztendlich musst Du Dein Verhalten ändern. Du schädigst nur Dich selbst und senkst Deine Lebenserwartung. Narben überall machen Dich unattraktiv, Hungern schädigt Deine inneren Organe, Brechen zerstört Deine Zähne und führt zu Speiseröhren- und Zungenkrebs. Das einzige, was an Dir o. k. und normal ist, ist Dein Gewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laava98
08.09.2016, 17:37

Geht es nicht das meine Eltern es nicht mitbekommen? Sie verstehen das überhaupt nicht und ich will sie auch nicht belasten oder traurig machen 

0
Kommentar von Seanna
08.09.2016, 17:47

Na irgendwer muss ja den Therapieantrag unterschreiben. Ein Erziehungsberechtigter.

0

Dein Problem ist wirklich groß. Ich denke ohne Psychologiesche Betreuung wird es wohl kaum gehen. Viel Glück und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?