Sollte ich zur Schulpsychologin gehen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ein mutiger Schritt sich zu öffnen und auf jeden Fall eine gute Entscheidung von dir! Es ist immer wichtig das man mit einer anderen Person über seine Probleme reden kann. Mir selbst ist das immer sehr schwer gefallen und hatte anfangs auch nie den Mut mit jemanden über meine Probleme zu reden, weil ich nie jemanden zur Last fallen wollte. Aber es hat so gut getan sich zu öffnen und es hat mir wirklich weiter geholfen, man findet gemeinsam Wege und Lösungen und mit der Zeit geht es wieder Berg auf und man fühlt sich wieder wohler in seiner eigenen Haut. Falls du dich noch nicht traust auf eine andere Person zu zu gehen, kannst du dich ja auch an eine Kummerkastenseite wenden, so habe ich es am Anfang damals gemacht, bis ich bereit war mich wirklich zu öffnen.

Und bitte denk immer daran, es ist keine Lösung sich selbst etwas an zu tun. Das bringt dir bei deinen Problemen nicht weiter und verletzt dich nur mehr als du schon bist. Bitte tu mir, aber besonders dir selbst den Gefallen und versuche damit aufzuhören. Liebe Grüße und alles gute, ich hoffe dir geht es schnell wieder besser

Ich habe mich vor einiger Zeit schonmal meinem aller besten Freund anvertraut ich dachte er als Erwachsener kann mir helfen... er hilft mir ja auch wo er kann aber ich habe halt das Gefühl das ich ihn damit zu sehr belaste... wie du auch schon sagtest oder das Problem hattest... aber ich habe einfach Angst mich erneut wem anzuvertrauen... aber danke für deine lieben Worte schonmal. 

1
@Viola245

Das Problem mit dem Vertrauen kenne ich. Mir fällt es bis heute noch schwer anderen Menschen zu vertrauen, aber ich glaube das ist normal, wenn man größere Probleme zu Hause hat und im Leben bereits enttäuscht wurde. 

Genau deswegen habe ich mich an die Kummerkastenseite damals gewendet, auch wenn ich anfangs skeptisch dem ganzen gegenüber war. Mir ging es wirklich schlecht und ich wusste nicht was ich machen soll, ich war stark depressiv und hatte häufig Selbstmordgedanken. Ich wusste nicht an wen ich mich wenden sollte, da bin ich auf die Seite gestoßen. Es ist absolut anonym und ich konnte mir einfach alles von der Seele schreiben. Es war so befreiend, dass mir im ersten Moment sogar egal war, was als Antwort kam. Ich habe sogar verschiedenen Kummerkastenseiten geschrieben, immer wenn mir danach war, noch einmal alles los zu werden. Allerdings habe ich mir einige Zeit später dann doch irgendwann mal eine Antwort durchgelesen und die war hilfreicher als ich erwartet hatte, ich habe mich dazu entschieden weiter mit einer Person zu schreiben und mich weiter zu öffnen. Es gibt einem neuen Mut und in meinem Fall hatte die andere Person auch super Worte für mich parat. 

Falls du dir nicht vorstellen kannst mit jemandem zu schreiben, kannst du ja auch anonym jemanden anrufen um mit jemanden zu reden. Taste dich langsam voran und überforder dich nicht. Aber glaub mir, es ist unheimlich wichtig dass du etwas machst. Finde einen Weg mit dem du dich selbst Wohl fühlst und fang nach und nach an dich ein wenig zu öffnen. Ansonsten frisst du dir den Frust nur weiter rein, bis es zu schlimmeren Folgen kommt und das will niemand.

Das gut ist, du bist bereit dich zu öffnen, das heißt du bist schonmal auf dem richtigen Weg, bleib dabei

1
@nacho15297

Ich werde einmal darüber nachdenken...

Vielen Dank für deine lieben Worte.

0

Hey Viola245,

Marina2903 hat schon recht, schaden kann es nicht. Du musst dich um dich kümmern, dir Hilfe holen, wenn du alleine nicht mehr mit deinen Problemen klarkommst. Falls du das nicht tust, könntest du daran zerbrechen, und dir womöglich schlimmeres antun, als dich zu ritzen...

Das will niemand, vor allem du nicht. Die  Schulpsychologin ist genau dafür da, dafür, dass Schüler zu ihr kommen, damit sie ihres Amtes walten und ihnen helfen kann.

Ich finde es bemerkenswert, dass du dir selber Hilfe holst wenn du sie brauchst und wünsche dir alles, alles Gute, damit es dir bald besser geht.

uglyFrog

Wie alt bist du denn? Ich würde zu ihr gehen, weil von alleine wird es sich nicht bessern. Bevor die selbsmord Gedanken noch nicht wirklich da sind kann man alles noch ändern. Denk immer dran jedes Leben ist das kostbarste auf der Welt. 

Ich bin W16 

Ich weiss das mein bester Freund mir alle Hilfestellung gibt wie er nur kann aber er denkt ich habe aufgehört ich kann nicht schon wieder bei ihm ankommen und sagen das ich wieder angefangen hab... Ich weiss nicht mehr weiter... 

0

Was möchtest Du wissen?