Sollte ich weiter Joggen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Aus der Ferne schwer zu sagen. Manchmal verschwinden diese Probleme sogar bei Belastung - probieren würde ich es nicht. Es kommt auch darauf an ob es Verschleiß, eine Entzündung, ein Anriss usw ist. Du brauchst eine Diagnose, schichte Dein Training bis dahin um. 

Beispiel :  Gehen / Laufen  im hüfttiefen Wasser belastet die Problemzone kaum, trainiert aber wichtige Muskeln und macht Kondition. 

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Geh mal in ein Sportgeschäft und lass eine Ganganalyse (ohne Schuhe) machen. Jemand, der einen guten Blick dafür hat sieht, ob du den Fuß richtig belastest oder ob du ggf. einen leichten Einwärtsknick beim Laufen hast. Durch einen solchen kommt es häufig vor, dass die Sehne einseitig das gesamte Körpergewicht abfangen muss und daher leicht geschädigt wird und Schmerzen verursacht. Mit richtigem Schuhwerk kann man das ggf. beheben. 

Dehnen/Aufwärmen ist nicht verkehrt. Aber es sollte dir jemand zeigen, wie man richtig dehnt/aufwärmt. Keinesfalls bis in den Schmerzbereich hinein dehnen (was sehr viele Leute machen). 

Hey,
ich hatte/habe fast das gleiche Problem. Ich habe meinen Orthopeden darauf angesprochen, und der meinte das ich sie dehnen muss.
Also Ausfallschritt und sowas. Tut vielleicht am Anfang ein bisschen weh, aber das hat mir geholfen.

Die ähnliche Vermutung habe ich auch. Habe aber Sorge, dass, wenn ich nun regelmäßig Dehne, und ich spüre die Dehnung extrem, dass ich bis zu meinem Termin vielleicht, wenn etwas kaputt ist, es noch kaputter mache. Oder kann man gar nichts kpautter machen? Bzw. würde ich dann gar nicht erst dehnen können? Hab einfach keine Erfahrung mit Verletzungen solcher Art.

0

Was möchtest Du wissen?