Sollte ich wegen zecken am hintern zum arzt gehen?

7 Antworten

Wenn du sie abgekratzt hast, die Einstichstelle genau anschauen ob noch das "Werkzeug" drin hängt (schwarzer Punkt). Das sollte man vom Arzt entfernen lassen.

Ansonsten solltest du die Einstichstelle die nächsten 4-6 Wochen öfters mal anschauen. Wenn eine sich ausbreitende Rötung entsteht, dann ab zum Arzt wegen Verdacht auf Borreliose (einfach mal Google Bildersuche danach, da siehst es wie da aussehen kann).

Nicht wundern, wenns noch frisch ist, kann eine kleine Rötung vom Kratzen und Gefühl / Jucken wie bei einem Mückenstich normal sein.


Gift spritzen die nicht und sind eigentlich auch nicht sooo gefährlich wie alle denken. Das einzige Problem ist, das sie Krankheiten übertragen können und das kann dann sehr schlimm enden.

Ein Arztbesuch ist immer gut. Aber du kannst auch selber ein wenig drauf achten. Wenn es dick und rot ist solltest du aber auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Ok ja danke! Und was würde dann der arzt bei der Untersuchung so machen? 

0
@Sarah15Fifteen

wenn alles gut läuft dann genau das was michi geschrieben hat :) Falls er sieht, das sich die Stelle entzündet oder stark gerötet ist oder er sonst was entdeckt dann wird er schon mehr machen. evtl. auch eine Impfung. Ich glaube ich hatte mal eine bekommen als ich vor 10 Jahren von einer Zecke gebissen wurde.

0

Nachträglich wird FSME nicht mehr geimpft - das wurde wieder "abgeschafft".

0

du solltest in den nächsten tagen  beobachten ob da eine Rötung entsteht die größer werden tut - ( wenn ja )  dann solltest du doch mal zum arzt - du solltest dich aber nicht gleich verrücke machen - nur wenn Verengerung der Haut ist - da wo die Zecke dich gebissen hat.

http://www.zeckenstich.net/symptome.html

Was möchtest Du wissen?