Sollte ich schnell einen Gerichtsvollzieher beauftragen oder doch lieber warten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kontaktiere den zuständigen Gerichtsvollzieher (kann man am amtsgericht erfragen wer für welche adresse zuständig ist). Oftlmals geben die einen versteckten Hinweis ob die Firma schon gekannt ist und ob da (noch) was zu holen ist. Bedenke ist die Firma erst mal pleite dann gibs nie mehr was - denn konkurs ist konkurs der Titel gilt in der Regel nur bei Privatpresonen bei Firmen nur solange die noch da sind...


Lediglich die Handelsregisternummer und seine Eintragungen sind noch online zu finden.

demzufolge eine eingetrage firma und keine person

Kommentar von Sakumo
16.11.2015, 22:54

Ja, aber es handelt sich um einen eingetragenen Kaufmann und keiner großen Firma mit zisch Vertretern. Gibt es da einen Unterschied?

0

Da du nicht weißt, ob pfändbare Gegenstände existieren, würdest du mit einer Gerichtsvollzieherbeauftragung ein Risiko eingehen. Die Gerichtsvollzieherkosten könntest du allerdings - wenn dein Gegner jemals zu Geld kommt - von ihm zurückholen. Aber im Augenblick mußt du sie vorauszahlen.

Du könntest noch eine Taschenpfändung durch einen Gerichtsvollzieher veranlassen, das Konto sperren lassen, deinen vollstreckbaren Titel nach einiger Zeit verkaufen, dann würdest du allerdings einen Verlust erleiden, oder nach mehreren Jahren nochmals eine Vollstreckung versuchen.

Ja was hast du den da alles gekauft ,Student ,da gehe ich davon aus das man mit dem Geld nicht umhauen kann.Ist alles nicht so einfach ,du musst mit allem die Kosten vorstrecken ,und ob du jemals dein Geld wieder bekommst ,bezweifle ich stark.

Was möchtest Du wissen?