Sollte ich schnell einen Gerichtsvollzieher beauftragen oder doch lieber warten?

3 Antworten

Da du nicht weißt, ob pfändbare Gegenstände existieren, würdest du mit einer Gerichtsvollzieherbeauftragung ein Risiko eingehen. Die Gerichtsvollzieherkosten könntest du allerdings - wenn dein Gegner jemals zu Geld kommt - von ihm zurückholen. Aber im Augenblick mußt du sie vorauszahlen.

Du könntest noch eine Taschenpfändung durch einen Gerichtsvollzieher veranlassen, das Konto sperren lassen, deinen vollstreckbaren Titel nach einiger Zeit verkaufen, dann würdest du allerdings einen Verlust erleiden, oder nach mehreren Jahren nochmals eine Vollstreckung versuchen.

Kontaktiere den zuständigen Gerichtsvollzieher (kann man am amtsgericht erfragen wer für welche adresse zuständig ist). Oftlmals geben die einen versteckten Hinweis ob die Firma schon gekannt ist und ob da (noch) was zu holen ist. Bedenke ist die Firma erst mal pleite dann gibs nie mehr was - denn konkurs ist konkurs der Titel gilt in der Regel nur bei Privatpresonen bei Firmen nur solange die noch da sind...


Lediglich die Handelsregisternummer und seine Eintragungen sind noch online zu finden.

demzufolge eine eingetrage firma und keine person

6

Ja, aber es handelt sich um einen eingetragenen Kaufmann und keiner großen Firma mit zisch Vertretern. Gibt es da einen Unterschied?

0
16
@Sakumo

ja soweit mir bekannt haftet ein e.K. auch mit seinem privatvermögen - ich gehe also hier davon aus das der titel 30 jahr gültig ist es sein denn der schuldner geht in die privatinsolvenz - dann wäre das geld  wieder verloren.

0
36
@HansderVader

Privatinsolvenz kann man mit vbuH zuvor kommen. Das klingt hier jedenfalls stark danach.

0
6
@mepeisen

Hi mepeisen,
was ist eigentlich vbuH und wie kann ich das beantragen? Wenn es etwas zum Beantragen ist, wo kriege ich Hilfe beim ausfüllen.

Danke!

0
16
@Sakumo

vbuH = vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung

zu den rest k.A. (keine Ahnung) immer diese Abkürzungen...

0

Ja was hast du den da alles gekauft ,Student ,da gehe ich davon aus das man mit dem Geld nicht umhauen kann.Ist alles nicht so einfach ,du musst mit allem die Kosten vorstrecken ,und ob du jemals dein Geld wieder bekommst ,bezweifle ich stark.

Kontopfändung erfolglos?

Ich habe, über einen Anwalt, einen Pfändungs und Überweisungsbeschluss erwirken lassen und diesen an den Drittschuldner, Bank, zustellen lassen. Die Bank hat nach exakt 9 Werktagen geantwortet und mitgeteilt dass das zu pfändende Konto nicht mehr existiert und der Vorgang somit abgeschlossen sei. Mein Anwalt macht gerade Urlaub und ich hab hier ein Schreiben mit dem ich nicht viel anfangen kann wie mir scheint. Was wäre denn jetzt der nächste Schritt? Gerichtsvollzieher beauftragen und zur EV vorladen lassen? Ohne das hab ich wohl kaum Möglichkeiten an die gültige Bankverbindung zu kommen, oder?

...zur Frage

Darf der alte Arbeitgeber dem Gerichtsvollzieher den neuen Arbeitgeber nennen?

Habe einen Pfändungs und Überweisungsbeschluss bekommen und mein alter Arbeitgeber auch aber da ich dort ausgeschieden bin und auch kein Geld mehr bekomme kann ja nichts gepfändet werden darf der alte Arbeitgeber dem Gerichtsvollzieher den neuen Arbeitgeber nennen

...zur Frage

Auszahlung nach Pfändung und Überweisungsbeschluss?

Hallo, Ich hab eine Frage zu Pfändungs und Überweisungsbeschluss. Hab seit längerem eine Forderung gegen meinen ehemaligen Vermieter. Dieser hat bisher die Mietkaution nicht an mich erstattet. Wir sind aber schon seit 3 Jahren aus der Wohnung ausgezogen. Unzählige Briefe und der Gang zum Rechtsanwalt blieben erfolglos. Im August 2014 habe ich dann einen Mahnbescheid veranlasst. - Dieser blieb unbeantwortet. Nach dem ganzen hin und her habe ich dann einen Pfündungs und Überweisungsbeschluss veranlasst. Dieser wurde am 14.11.2014 der Bank (durch einen Gerichtsvollzieher ) zugestellt. Wie lange muss ich jetzt noch auf mein Geld warten? Es handelt sich um ein Sparbuch mit 3 Monaten Kündigungsfrist. Für Antworten bin Ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was schickt man an den Gerichtsvollzieher?

Ich bin soweit das Mahnverfahren durchgegangen, dass ich von meinem Amtsgericht, nach Antrag auf Erlass eines Vollstreckungsbescheids, einen Brief bekommen habe wo 2 Zettel drin sind.

Auf dem ersten Zettel steht wann dem Antragsgegner der Vollstreckungsbescheid zugestellt wurde, die Auflistung der Forderung und dass ich weitere Maßnahen zur Zwangsvollstreckung selbst einleiten muss, indem ich z.B. dem Amtsgericht des Schuldners den Auftrag gebe. Das will ich auch tun.

Der zweite, wesentlich größere, Zettel trägt die Überschrift Vollstreckungsbescheid und ist, so wie ich das sehe, eine Kopie dessen, was der Schuldner zugestellt bekommen hat.

Welchen der Zettel muss ich nun zur Zwangsvollstreckung dem Gericht schicken? Und ich würde mich gerne erkundigen ob der Schuldner eine eidesstattliche Versicherung schon abgelegt hat und will hierzu dem Amtsgericht schreiben...wo finde ich, damit das Gericht weiß um welchen Fall es sich handelt, eine Kennnummer oä.? Und wo kann ich die zukommenden Kosten für den Gerichtsvollzieher vermerken, was auf dem Vollstreckungsbescheid ja noch nicht erfasst ist?

Desweiteren würde mich interessieren, ob man ohne weiteres den Gerichtsvollzieher mit einer Kontopfändung beauftragen kann?

Danke für eure Antworten !

...zur Frage

Vollstreckungsbescheid - Kontopfändung - Kosten eines GV?

Hallo liebe Community,

wenn ich nun gegen eine Firma erfolgreich geklagt habe und nun eine "vollstreckbare Ausfertigung" des Urteils erhalten habe, was geschieht?. Da ich noch nie in so einer Situation war habe ich nun einige Fragen:

  • Ich habe mir die Preiseliste der Gerichtsvollzieher angeschaut. Was bedeutet Vorpfändung, Pfändung und welche Option ist jene, um ein Konto pfänden zu können?
  • Wie beantrage ich konkret eine Kontoverpfändung? Muss ich erstmal zum Amtsgericht des Schuldigen, reicht ein Telefonat?
  • Wie viel wird mich der Gerichtsvollzieher mit allen Gebühren und Tätigkeiten kosten? Hatte jemand schon einen GV beantragt? Ich höre immer was von versteckten Gebühren, Fahrkosten, Zuschlägen und und und. Ich möchte jtzt nicht noch mal hunderte von Euros in etwas investieren, was mir nichts bringt.

Ihr seht, Fragen über Fragen :) Über ein paar Antworten würde ich mich sehr freuen und bedanke mich im Voraus.

...zur Frage

Gerichtsvollzieher selber beauftragen?

Hallo zusammen, ich wollte mal fragen ob ich einen Gerichtsvollzieher selber beauftragen kann, und was ich machen muss. Kurze Geschichte: Ich bin Selbsständig und habe für einen Auftraggeber als Sub gearbeitet und der hat jetzt die Firma platt gemacht und hat aber noch Geld vom Objekt zu bekommen, was meine Kosten decken würde, da ich jetzt schnell handeln muss ist meine Frage ob ich das Inkassobüro einfach weglassen kann und dierekt einen Antrag oder so auf einen Gerichtsvollzieher machen kann? Weil wenn ich ein Inkassobüro damit beauftragen würde, würden die ja auch noch geld haben wollen da aber das Objekt nicht soviel bezahlen muss will ich nich unnötig kosten enstehen lassen weil ich ja wenigstens mein Geld haben will, da er Persönlich PLEITE ist. also über eine schnelle antwort wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?