Sollte ich mit Rückenschmerzen schwimmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

es stimmt schon, generell ist Schwimmen gut für den Rücken, allerdings solltest du derzeit nur ganz locker Rückenschwimmen. So kurz nach dem Einrenken und wenn du noch Schmerzen hast, wäre alles andere Wahnsinn! Lass also lieber die Note sein, als dass du dir noch ärgere Probleme in der HWS einhandelst!

Wenn du wieder okay bist, wäre regelmäßiges Schwimmen sehr gut für dich. Allerdings darfst du auf keinen Fall mit falscher Technik Brustschwimmen. Der Kopf muss dabei immer eine Linie mit dem Rücken bilden, die HWS darf nicht abgeknickt werden. Lass dir die richtige Technik von einem guten Schwimmlehrer, noch besser von einem Physiotherapeuten beibringen!

Alles Gute und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DidiMuffin
20.01.2016, 20:10

Vielen lieben Dank! Weißt du ob Kraulen auch geht?

1

Wenn ee so stark weh tut, wirst du auch nicht fähig sein gut zu schwimmen. Brust wird wohl noch an besten klappen aber kraulen könnten aufgrund der Schmerzen im Nacken schwierig werden. Wenn du also die bestmögliche Note haben möchtest würde ich es verschieben. Musst du selber entscheiden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DidiMuffin
20.01.2016, 20:23

Okay, dankeschön für die Antwort!

0

Gerade bei Rückenbeschwerden ist Schwimmen das Beste was man seinem Körper antun kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DidiMuffin
20.01.2016, 20:08

Ich lese überall, dass das genau das Gegenteil bewirken soll

0
Kommentar von Tanzistleben
20.01.2016, 20:16

So einfach kann man das nicht sagen! Für den GESUNDEN Rücken ist Schwimmen sicher eine der besten Sportarten. Wenn man aber schon Probleme hat, muss man schon einige Regeln beachten, um sich nicht noch mehr zu schaden. Eventuell muss man sogar ganz auf Unterwassergymnastik umsteigen.

1

Was möchtest Du wissen?