Sollte ich mit feiern anfangen obwohl es mir nicht liegt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vermutlich wirst de es kaum glauben: es geht viele Jugendliche so. Da ich als (ehemalige) Lehrerin mit meine SchülerInnen permanent im Austausch war (und noch immer bin), erzählen Sie mir viel, und ich bekomme auch viele Hintergründe mit. 

Die Mehrheit der Schüler erzählt mit genau das was du schreibst: dass Sie eigentlich keine Lust auf diese Feierei haben, weil das sehr schnell öde und langweilig wird. Außerdem haben die meisten dann doch nicht das große Geld, und müssen, nur um als "supergeil" zu gelten ihren letzten Cent opfern, obwohl sie eigentlich ganz andere Wünsche haben.

Weiter ist der übermäßige Genuss von Alkohol schnell ausprobiert, und jeder weiß nach ein, zwei schrecklichen Kater, dass man lieber Cola trinken sollte. Auch da trauen sich die Jugendlichen unter sich nicht einfach klare Kante zu zeigen, und jeder meint, er stünde als "eierloser Saftsack" da, nur weil er sich nicht jedes Wochenende besaufen möchte.

Es hat mich selber immer sehr gestört, dass ich mir die Zunge fusselig reden konnte, aber im Endeffekt die Dümmelparties weiter gingen. 

Bis eines Tages Mark zu uns kam. Mark war mein Traumschüler. Er ließ sich von nichts und niemanden beeinflussen, und zog seine Sachen knallhart durch. Wenn Mark von etwas überzeugt war, dann machte er das. Wenn er etwas nicht einsah, dann konnten ihn weder der Schuldirektor (ich sowieso nicht) und keine zehn Pferde dazu bringen, es zu tun. Als Schüler war er nur mittelmäßig, aber als Typ super. Als er Geburtstag hatte, sollte der gefeiert werden: mit einem Nachtspaziergang. Mark lud alle Schüler ein, und einen Förster aus der Verwandtschaft. Der fuhr die Mannschaft in einem abgedunkelten LKW in den Wald, und sie sollten nun selber wieder nach Hause finden. Zu Fuß. Etwa 35 km. Keiner hatte Geld, Handy oder Alkohol dabei, nur ein Brot und eine Flasche Wasser. Das ist Jahre her, aber von diesem Nachtspaziergang durch den finsteren Wald reden die heute noch.

Plötzlich wollte jeder Mark überbieten: es hat Geburtstage gegeben, bei der die Klasse Flöße gebaut hat (selber Bäume geschleppt etc.) und sie sich ein Wettrennen der Elbe runter gegeben habe. 

Sie haben "Neptunparties" gemacht, wobei die Jungen alle wie Neptun aussehen sollten, mit Dreizahn und langhaarige Perücken mit Muscheln und Seepferdchen din, und die Mädchen wie Sirenen oder Seejungfrauen. Die Partie fand vollständig im Wasser statt. Es würden Häppchen gereicht (nur Seafood) von treibenden Servierplatten. Das ganze hat so gut wie nichts gekostet, und der Spaß war unbezahlbar. Jetzt war etwas anderes im Gange gekommen: jeder wollte die originellste Party haben, aber der Konsum von Alkohol oder das Zudröhnen mit lauter Musik spielte gar keine Rolle mehr.

Es gab aber auch Schüler, die sich völlig ausklinkten, und an diese Feiern nicht teilnahmen.

Dann ist mir eine Idee gekommen. Wir hatten zwei Klassen in jeder Jahrgangsstufe. Der Unterricht war so gut wie identisch. Ich habe jene Schüler, die sich verpflichteten, bis 18 nicht zu rauchen, nicht zu trinken, und nur "altmodische Parties" (also Marks Leute) vorgeschlagen, eine Klasse zu bilden, und die andere, die das für "uncool" hielten, bildeten die andere Klasse. 

Der Unterschied beim Abitur war signifikant: Die Klasse von Mark hatte einen Notendurchschnitt von 2,4. Die andere Klasse einen von 3,6. Alle "Durchfaller" stammten aus der Klasse in der getrunken und geraucht wurde.

Und die Abifeier? Die war super. Marks Klasse hat musiziert, Sketsches aufgeführt, und alle Eltern ein in Kalligrafie handgeschriebenes Gedicht überreicht. Die andere Klasse saß passiv da und schaute dumm aus der Wäsche. 

Du hast sicher erkannt was ich sagen will: Werde ein "Mark". Lasse dich nicht durch "Gruppendruck" dazu verführen etwas zu tun, was dir widerstrebt, sondern bleibe dir selber treu. Das heißt jedoch auch nicht, dass du noch mit 30 nur mit der Oma Kaffee trinken musst, wenn du etwas feierst, aber feiere so, wie du es willst. Wenn du Geburtstag hast, soll der Tag dir Freude machen, (und deine Eltern). Denke nach, was du gerne machst, und mache das. Und frage in der Klasse umher, wer dazu auch Lust hat. Will keiner mitmachen? Auch gut, machst du es allein, sparst du Geld. 

Du hast Angst Außenseiter zu sein? Schaue dich mal um in der Weltgeschichte: Alle große Männer die die Welt voran gebracht haben, waren Außenseiter. Oder glaubst du das Aristoteles, Alexander der Große, Da Vinci und Michelangelo, Lorenzo di Medici, die Fugger, Columbus, Galilei, Keppler, die Brüder Wright, Einstein oder Steve Jobs Betriebsnudeln waren die sich am Wochenende sinnlos besoffen haben?

Denke immer an den letzten Satz des Liedes "Kinder" von Bettina Wegner: 

"Grade klare Menschen waren ein schönes Ziel, Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte bis du 16 bist dann darfst du selbst Alkohol einkaufen.
Ich habe es so gemacht das ich bis ich 18 war nicht gefeiert habe allerdings war ich in der Zeit 16-18 ständig auf Weinfesten mit dem Fahrrad. Mit 18 habe ich dann richtig gefeiert ich und ein Freund haben zusammen gefeiert und wir haben beide über 100€ ausgegeben (für Essen und Trinken) für 12 Personen wir konnten auch noch 3 Wochen danach mit dem feiern was übrig war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kitschiger Familienkram?
Es ist eigentlich gan normal, den Geburtstag mit der Familie zu "feiern".

Zu der Sache mit Partys..
Du möchtest Partys machen, bist aber nicht so sehr der Typ dafür... Das musst du doch wissen, ob du es möchtest, oder nicht.

Ob andere in deinem (sowie auch meinem Alter, bin ebenfalls m,15) saufen, feiern etc. kann uns doch egal sein. Es ist meiner Meinung nach besser, dort nicht mit dazuzugehören. Viele sind Mitläufer, finden es cool.. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Du kannst feiern, mit wem auch immer du möchtest. Entscheiden, ob du es möchtest, musst du aber letzlich selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiers doch einfach mal! Wenn du auf dem Land wohnst gibts in der Nähe bestimmt irgendwo einen Bauwagen, bei der nächsten Fete gehst halt mit deinen Freunden hin und dann siehsts ja! Ich sag dir eins, ich hab am Anfang auch gedacht dass Partys nichts für mich sind, und jetzt liebe ich es mit meinen Kumpels weg zu gehen, auf alles zu scheįssen, Spaß zu haben, neue Leute kennezulernen und so weiter.
Ich sag dir eins, mit 15 ist man am Anfang seiner besten Jahre, also nutz es und hab Spaß, weil darum gehts doch eigentlich bloss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss nicht feiern gehen... bei uns ist es sogar ein "coolnessfaktor" nicht feiern zu gehen weil man hakt nicht ist wie die anderen und "vernünftiger" ist als die anderen jugendlichen. Und wenn du feiern gehst dann halt möglichst ohne alkohol denn da macht man sich nur lächerlich und auch keine peinlichen anmachen... wie gesagt peinlich :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jakobko
03.03.2017, 19:28

Jedem das seine, wenn sie trinken will dann soll sie! Sie solls zumindest mal probieren und dann kann man sagen obs einem gefällt oder nicht. Was seid ihr für welche, ihr verpasst die geilste Zeit im Leben!

0

In dem alter hab ich auch nie groß Party mit sauferei gemacht. Selbst heute brauch ich das nicht. Ein paar wenige Freunde und bisschen zusammensitzen reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Instababo02
01.03.2017, 19:54

So würden nur Außenseiter antworten

0
Kommentar von ApfelTea
01.03.2017, 23:14

Damals haben eher die Außenseiter so gefeiert in dem alter (mit alk usw.). Die meisten feierten so wie ich

0

Wie kann etwas was DU willst nicht zu DIR passen?

Glaubst du das, weil du glaubst andere würden sagen “xy, macht doch nicht party mit saufen, der/die is viel zu brav dafür“ 

Oder was?

Die Leute aus meiner Parallelklasse hätten auch nie gedacht, das ich so becher wie ichs mache (oder auf der einen Party gemacht hatte) Da meinten sie auch, ich würde zu brav in der Schule dafür rüber kommen. Aber nur weil ich in der Schule so nicht wirke, heißt das nicht das ich das nicht wäre.

Mach was du willst, aber mit 15 darfst du nur mit deinen Eltern trinken, aber nicht saufen. Das “dürftest“ du erst mit 16, weil du dann selbst Alkohol kaufen darfst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach was du willst würde mich allerdings nicht unter 16 ins koma saufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben zum letzten Geburtstag (auch 15) einfach ein paar V+ getrunken, ne shisha an und der Rest ergibt sich einfach da passieren die komischsten Sachen haha :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... is dein Leben... und du bist nur dann du, wenn du nicht das macht, was dir spass macht? Das ergibt keinen sinn... DU WILLST saufen und eine party machen, dann geh saufen und nimm alle mit, ist chillig und du bist du...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hiller123
01.03.2017, 19:54

Ja ich will es, aber es passt nicht zu mir.

0
Kommentar von Sasch93
01.03.2017, 19:55

Hab ich mir auch früher gedacht...

0
Kommentar von Anonbrother
01.03.2017, 19:55

Hör auf das idealheitsbild, der menschen zu sehen und fang an selbstständig zu denken... du bist kein Kind mehr, und ich weiss man verlernt es in der Schule aber LERNE ZU DENKEN

1

Was möchtest Du wissen?