Sollte ich mir wegen eines Traums Sorgen machen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

An sich natürlich nicht! Genauere Auskunft würde natürlich helfen, aber an sich solltest du dir keine Gedanken machen. In Träumen verarbeitet man manchmal Dinge, welche einen Bedrücken. Es können jedoch auch ein Abbild von deinen Tiefsten Ängsten sein. Manchmal aber sind es jedoch zusammenhangslose Gedanken, die nichts direkt mit der Realität zu tun haben. Anstatt dir Gedanken zu machen, ob der Traum schlecht sein könnte, solltest du lieber lernen damit umzugehen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Träume sind nur die Verarbeitung des erlebten. Wenn einem was sehr beschäftigt ist die warscheinlichkeit höher das man davon träumt. zum beispiel wenn man angst hat das ein Familienmitglied stirbt ist es warscheinlicher das man genau davon träumt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hättest Du näher beschreiben sollen. Wenn Du oft Angstträume hättest, wäre es schon ein Grund darüber nachzudenken, woher das kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. 

Aber evtl. hilft es dir mit jemanden darüber zu reden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was für ein Traum es war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht. Worum ging es denn? War wohl ein Alptraum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht. Ein Traum ist immer noch ein Traum :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ein Traum ist ja kein Schicksal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?