Sollte ich mir Psychiatrische Hilfe suchen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich finde das du dir vielleicht doch Hilfe holen sollst oder in ein Klinikum dich einweisen lässt das ist der beste Ausweg um ein bisschen abzuschalten und dich auf wichtigere dinge konzentrieren kannst.

Es hört sich natürlich blöd an sowas zu schreiben aber dort bist du einfach allein und kannst über dinge nachdenken wo du dann doch einsiehst das sich das ritzen nicht nützt und dir nur Erinnerungen davon bleiben. 

Glaub mir ich und meine Schwester haben das gleiche Problem mit Familie und Scheidung der Eltern. Sie ist eben in einem Klinikum. 

Vergiss nicht ..... du bist nie allein :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChisanaChan
03.02.2017, 19:10

Dankeschön❤🙈

1

In deinem Fall würde ich eher "psychologische" Hilfe holen, da Psychiater einen meist nur mit Medikamenten zuballern und nichts an den Ursachen beheben.

Schau dich um nach Psychotherapie in deiner Umgebung und Therapeuten, die über die gesetzliche Krankenkasse abrechnen (außer du bist privat versichert).

Alternativ gibt es sicherlich längere Klinikaufenthalte, aber dann würde ich zu einer richtigen Spezialklink gehen, die auf dein Problem (ritzen etc. spezialisiert ist).

Auf keinen Fall würde ich zu einem gewöhnlichen Psychiater gehen. Die reden meistens nur 5 Minuten mit dir und verschreiben dir dann Psychopharmaka.

Ausnahmen gibt es da nur, wenn der Arzt (Psychiater) selbst auch ausdrücklich Psychotherapie anbietet und darin eine Ausbildung absolviert hat.

Die Psychotherapie sollte dann aber unbedingt regulär 50 Minuten dauern und aus mindestens 25 Sitzungen bestehen. Alles andere bringt dich nicht voran und wäre zu oberflächlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du es mit ambulanter Therapie probiert ? Du musst erstmal von einem Arzt einen Grund für eine Einweisung bekommen. Also rede mit deinem Hausarzt oder suche dir eine ambulante Psychotherapeutin, die dir nach ein paar Sitzungen sagen kann ob eine stationäre Therapie vllt besser für dich wäre..allerdings wenn du was gegen Therapeuten hast , wird das so oder so schwierig werden und eine Psychiatrie ist da um eine Therapie zu machen und nicht nur für eine Auszeit. Vllt solltest du dir überlegen eine Kur zu machen oder einfach für ein paar Monate und Ausland zu gehen , manchmal kann das auch helfen. In der Psychiatrie kann es sehr hart zu gehen und teilweise trifft man auf Menschen die einen echt dramatischen Lebenslauf hinter sich haben , was sehr belastend sein kann wenn man sich nicht abgrenzen kann ... Trotzdem ist die Überlegung in eine Klinik zu gehen natürlich nicht verkehrt aber überlege ob du den Schritt echt gehen möchtest!! Oder nur als letzten Ausweg in Betracht ziehen möchtest und vorher andere Wege ausprobieren willst. Lass dich von einem Arzt beraten , da man dir im Internet schwer einen Rat geben kann ohne deine Gefühle und deine Lebenssituation zu kennen..ich hoffe du kannst nach ärztlichen Rat, besser deine Entscheidung treffen!!viel Glück !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar solltest du dir professionelle Hilfe holen. Ob du in eine Psychiatrische Klinik oder zu einem Psychater gehst, ist irrelevant. Erkundige dich so schnell wie möglich und beginne eine Therapie, damit du wieder mehr Spaß am Leben hast.

Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChisanaChan
03.02.2017, 19:07

Dankeschön, ich hoffe auch dass alles gut wird ❤

1

Wenn du in eine psychatrie gehst wirst du da auch mit Therapeuten reden.
Am besten du gehst erst mal zu deinem Hausarzt und erklärst diesem die Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChisanaChan
03.02.2017, 21:40

Ich hab das bisschen falsch formuliert, ich rede nicht gerne mit Leuten die ich ab und zu in der Woche für ne Stunde sehe, in der Psychiatrie will ich ja selber mit Leuten reden weil sie dauerhaft um rum sind. Kann man das irgendwie verstehen?😅

0
Kommentar von MissSugarPink
04.02.2017, 13:13

Ja kann ich verstehen. Dann ist eine psychatrie doch gut.

0

Ist auf jedenfall ein plan sich hilfe zu suchen. ich war auch mal in einer klinik es hat mir schon geholfen denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?