Sollte ich mir meine Haare abrasieren?(Krebs)

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Guten Tag April199,

als Außenstehende ist es schwierig diese Frage zur Zurfriedenheit zu beantworten. Eine ex Kollegin hat das" Problem" einfach mit einer Übergangs-Echthaar-Perücke gelöst, die auch von der Kasse bezahlt wurde. Es blieb für alle unklar, dass sie eine Perücke für ca. 2J. trug.

Wünsche Dir eine gute Besserung Deiner gesundheitlichen Lage.

Viele Grüße aus Berlin.

ich denke bei krebskranken kindern nicht sofort an glatze.

wenn du eine glatze brauchst, um deine situation zu realisieren, brauchst du was anderes. eine gute kinderpsychologin, die dir hilft, mit deiner situation umgehen zu lernen.

sei froh, dass du deine haare hast und bahalt sie.

chemo ist nicht gleich chemo.

chemo heisst, du wirst medikamentös behandelt.

wie gehts dir sonst so - ich meine ausser mittelohrentzündung und angina...

April1999 03.09.2014, 12:21

Naja sonst so geht es mir ganz gut. Inmoment ist es zwar echt schwer weil ich dauernd schmerzen habe und die Ärzte sagen der Krebs geht nicht zurück. Wird eher aggressiver. Ich bekomme meine nächste Chemo erst wieder in 2 Wochen. Ich war auch schon am überlegen zu einem Psychologen zu gehen. Es ist echt schwer für mich zu akzeptieren das ich krank bin. Vor 3 Monaten hab ich noch 3 mal Wöchentlich Fußball gespielt und Ballett getanzt. Und das alles hab ich jetzt nicht mehr. Ich habe nur noch meinen Freund einen Kumpel und meine Familie. Ich bin erst vor 3 Jahren nach Deutschland gezogen. Ich komme eigentlich aus NYC weswegen ich hier keine weiteren Verwände haben. Das kommt noch dazu. Sie fehlen mir und mein zuhause fehlt mir. Aber wenn ich wieder fit bin ziehen wir zurück nach Manhattan. Mal schauen ob sich meine psychische Lage dann auch ändert. vielen dank für deine Antwort. lg April

0

Hallo April, wenn es Dir persönlich hilft, dann rasiere Dir die Haare ab. Das ist ganz alleine Deine Entscheidung, egal ob und wer etwas dagegen sagt. Denke noch mal darüber nach, ob Du evtl. psychologische Hilfe annehmen möchtest. Alles Gute für Dich.

Das weißt du am Besten. Wenn es dir persönlich hilft rasier dir deine Haare ab. Wenn sie doch ausfallen sollten. Liegen nicht überall deine lange Haare rum. ☺

Mach das. Dann wachsen deine Haare schön nach. ☺

Gute Besserung und viel Glück. ☺🍀

Wenn du so offen darüber schreibst, hast du es meiner Meinung nach schon sehr gut realisiert.
Es gibt zwar sehr viele unterschiedliche Zusammensetzungen der einzelnen Chemos, aber wenn die Haare nach einem kompletten Ausfall wiederkommen, dann spricht doch einiges dafür, dass auch deine Haare nach der Behandlung wieder so werden wie früher.
Du solltest/könntest das mal mit dem Arzt abklären, bevor du eine Entscheidung triffst.

Alles Gute!! :-)

Wenn es dir dabei hilft mach es.

Alles Gute für dich

Nein das würde Dein Verhalten nicht ändern. Dann würdest Du Dir vermutlich durch andere Aktionen "Freude" verschaffen, weil Du down bist, weil Du dich ohne Glatze besser fandest.

Na ja du solltest es schon realisieren und seeehr gut auf dich Acht geben. Wenn du es nur so realisierst, dann tu es.

Ich habe diese Frage zufällig gefunden und möchte darauf reagieren, da mich das Thema Krebs seit vielen Jahren sehr interessiert. Was wäre, wenn ein Kraut gegen Krebs gewachsen wäre? Es müsste verboten werden, denn Krebs ist derzeit ein Milliardengeschäft. Informiere Dich unbedingt zum Thema "Cannabis und Krebs". Suche bei Google Folgendes: "Hanf heilt Krebs", "Hemp heals cancer", "cannabis heals cancer", "cannabis leucemia". Es gibt mittlerweile mehr als 34 wissenschaftliche Studien, die zeigen, dass der Hauptwirkstoff der Canabis-Pflanze Krebszellen abtötet. Suche danach! Suche den Film "Run From The Cure" The Rick Simpson Story. Es gibt bei YouTube viele Filme zum Thema. Wie es aussieht, ist Hanf nicht umsonst verboten. Aber es gibt mittlerweile erschreibungsfähige Medikamente wie zB Sativex. Frag Deinen Arzt danach! Wenn er sich nciht traut (weil es im System unerwünscht ist), dann frag einen anderen Arzt. Die Kosten für Sativex können von der Krankenkasse übernommen werden. Gib diese Informationen bitte unbedingt auch an andere Krebskranke weiter. Soll sich jeder selbst informieren und seine eigene Meinung zu Krebs und Hanf bilden!

Wie schon erwähnt wurde wenn es dir dadurch besser geht dann mach es.

Alles Gute weiterhin.

ne warum denn realisieren, mach dir lieber positive gedanken und versuch es nicht zu ernst zu nehmen, das ist noch lange kein todesurteil, vor allem nicht bei leukämie!

April1999 03.09.2014, 12:22

Aber die Ärzte sagen mir immer wieder das selbst eine Erkältung mich umbringen könnte. Der Krebs wird aggressiver. ich möchte es aber gerne realisieren um damit klar zu kommen und um vorsichtiger zu sein. danke für deine Antwort

April

0

Was möchtest Du wissen?