Sollte ich mir eine professionellere Kamera kaufen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vermisst du etwas an deiner aktuellen Kamera etwas? Könnte eine DSLM oder DSLR (veraltet) diesen Mangel beseitigen?

Die Kamera ist für rchtig gute, aussagestarke Fotos nicht entscheidend, sondern der Blick und das Gespür des Menschen hinter der Kamera.

Wenn es anders wäre bräuchte man nur eine Kamera in Serienaufnahme  oder Videofunktion hinhalten und um das jeweilige Motiv führen und eines der Bilder wäre perfekt! Ist es aber nicht .

Was hältst du von einer Digital-Kamera mit Zoom-Objektiv ? Mit der SD-Speicherkarte kannst du doch auf Farbdruckern sofort Bilder im DIN A4- Format ausdrucken.

Schau dich mal im MEDIA-MARKT um, da findest du jede Menge Angebote in allen Preislagen.

Ich habe auch eine aufwendige Spiegelreflex-Kamera mit unterschiedlichen Objektiven, benutze sie aber jetzt nicht mehr, weil die modernen Digital-Kameras bereits ein sehr grosses Auflösungsvermögen haben und auch bequemer zu handhaben sind.


Gerade bei Technik muss man immer schauen ob es sich wirklich lohnt, da hast du recht, wenn du einen guten vergleich haben möchtest, kannst du hier mal schauen:

http://www.spiegelreflexkamera-vergleich.org/?utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=spiegelreflexkamera-vergleich.org%2F%20%5Be%5D&utm_term=spiegelreflexkameras&utm_content=%5Be%5D%20Spiegelreflexkamera

Da kannst du recht gut nachsehen, ob es sich für dich lohnt und du kannst es mit der deines Bruders ja mal vergleichen.


Die Frage kannst Du Dir nur selber beantworten.

Wenn du Spaß daran hast und das nicht nur ein kurzes Vergnügen ist, dann macht eine DSLR schon Sinn.

Du kannst ja noch weiterhin mit Deiner Kamera weitermachen und wenn Dein Bruder Dir seine leiht. Wenn Du in einem 1/2 Jahr immer noch begeistert bist, dann kannst Du Dir immer noch eine eigene DSLR kaufen.

Natürlich ist es empfehlenswert, eine bessere Spiegelreflexkamera zu haben. Die Bildqualität ist im Vergleich zu einer DigiCam herausragend. Der Markt an Kameras ist allerdings auch recht überschwemmt und schwer überblickbar.

Am besten ist also, zuerst festzulegen, was Du fotografieren willst, um dann die richtige Kamera zu finden und welche Objektive Du dazu brauchst.

JosefZeitoun 03.07.2017, 19:59

Ich fotografiere auf jeden Fall am liebsten Szenen, und weniger Profile. Danke für den Tipp übrigens

0

Die Kamera ist ein Computer, in 2-4 Jahren veraltet. Was bleibt sind die Objektive, und die sind deutlich wertvoller und wichtiger als die Kamera einerseits, aber andererseits auch von Marke zu Marke sehr unterschiedlich in der Verfügbarkeit!

Der derzeitige DSLM-Hype ist in meinen Augen ein Schuss nach hinten: häufige Wechsel der Anschlüsse, man kann ja für alles Adapter kaufen (die dann nicht alles können wenn sie überhaupt verfügbar und brauchbar sind), aber nur wenige wirklich passende Objektive!

Da lohnt es sich eher, nach denen zu schauen die seit langer Zeit beständig an ihrer Kompatibilität arbeiten und ein breites Objektivsegment bieten! Das sind ganz klar die DSLR-Systeme von Canon, Nikon und Pentax, am besten im Vollformat!

Wobei: aufpassen ist angesagt! Canon hat nicht nur mal das Bajonett geändert, auch ragt so manches Objektiv so weit in die Kamera, dass es bei einigen Serien mit dem Spiegel kollidiert! Damit bleiben nur noch Nikon und Pentax über.

Welche Du dann auswählst, das ist eine Frage der persönlichen Präferenzen - oder anders ausgedrückt: welche liegt Dir gut in der Hand, bei welcher kommst Du im Zweifel auch in der Dunkelheit mit der Bedienung klar? Da hilft nur "ab in den Laden und probieren!"

Wenn du dir sowas wertvolles anschaffen willst, was auch technisch ist, würde ich in verschiedenen Shops Preise vergleichen und Tests gucken und vergleichen um das beste Angebot für dein Preis Leistungsverhältniss zu finden. Gibt einige Vergleichsportale, würde aber mich nicht allein drauf verlassen.

DominikPrinz 03.07.2017, 20:16

"der Preis der Kamera spielt hier keine Rolle"

0

Was möchtest Du wissen?