sollte ich mir eine payback karte bestellen?

8 Antworten

Payback kostet nichts.

Wenn man immer dran denkt, die Punkte an der Kasse und im Onlineshop der Partner gutschreiben zu lassen - und je nach dem, was man so kauft bei den verschiedenen Partnern, kommen im Jahr durchaus interessante Summen zusammen.

Ich habe so schon mehr als einmal in einem Jahr über fünfhundert Euro in Punkten zusammen bekommen.

Im Dezember löse ich meine Punkte dann immer ein (Umtausch in Sachprämien) oder aber ich "bezahle" damit bei einem Partner vor Ort, z.B. mal die eine oder andere Tankfüllung mit Punkten.

Kann sich also durchaus lohnen.

Natürlich sammeln die "Partner" Daten von dir, wenn du Payback nutzt. Aber da auch sonst überall Daten von einem gesammelt werden, ohne dass man einen geldwerten Gegenwert erhält, stört mich das bei Payback am wenigsten.

Nutze die seit Jahren. Es gibt einen (kleinen) Punkterabatt, aber das läppert sich. Je nach dem, wo Du einkaufst und tankst etc. kann man da hin und wieder schon mal schön essen gehen zu zweit.

Die Karte gibt auch Rabatte bei Ebay und vielen anderen Online-Geschäften.

Der "gläsernen" Kunde, wie das einige hier meinen, steht übrigens weniger im Vordergrund. Es gibt zum Beispiel keine "maßgeschneiderte" Werbung (wie bei google und Co.), wenn Du irgend eine Sorte Käse kaufst. Den teilnehmenden Firmen ist hier eher das wichtig, was man früher mit Rabattmarken gemacht hat: Kundenbindung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mit diesem Programm kannst du Punkte für jeden Einkauf sammeln, diese Punkte kannst du dann für verschiedenste Dinge einlösen. Oft gibt es Aktionen bei welchen man z.B. Töpfe/Geschirr von WMF mit einem Rabatt kaufen kann.

Was es aber sonst noch so gibt findest du hier:

https://www.payback.de/praemien

Ob du das brauchst oder nicht musst du für dich selbst entscheiden, ich verwende es nicht und habe auch kein Bedürfnis das nachholen zu müssen.

Was möchtest Du wissen?