Sollte ich meine Katze raus lassen, obwohl sie sehr schnell überfahren werden könnte?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

also da ist hart und ich versteh nicht wieso die anderen da unten sagen das du dich nicht um deine katzen gekümmert hast da kannst du garnichts für das kann bei jeder katze passieren egal wie doll man sich um sie kümmert ich selber habe 2 katzen und die sind hauskatzen die wollen garnicht raus (zum beispiel als lucy (die eine) einmal aus dem fenster gesprungen ist hat sie sich die ganze ziet unter einem stuhl versteckt und wollte direkt wieder rein wie wäre es mit so einer katze sie möchte garnicht raus du musst dich natürlich erkundigen welche solche hasukatzen sind zum beispiel siam katzen(lucy) sie haben wir auch aus dem tierheim

Mit einer viel befahrenen Straße vor der Tür habt ihr eigentlich nur zwei Möglichkeiten: zwei Hauskatzen, die nicht rausdürfen, oder ihr macht euren Garten ausbruchsicher.

Ich selber habe meinen Garten komplett einzäunen lassen, da ich direkt am Autobahnzubringer wohne und meine 6 Fellnasen unmöglich in den Freigang schicken kann. Aber ich fürchte, dass bei einem "sehr großen" Garten wie eurem der finanzielle Aufwand bei deinen Eltern nicht auf Gegenliebe stoßen wird.

Es heisst bei euch also: ganz oder gar nicht. Du kannst deiner Katze nicht beibringen, sich nur in 1 Richtung, also hinter's Haus zu begeben. Das ist leider Illusion.

Überlegt euch das wirklich gut. Auf der einen Seite, ob ihr mit dem Risiko leben wollt und andererseits auch die Problematik, eine oder zwei Katzen konsequent im Haus zu halten, wenn ihr - vor allem im Sommer - ständig Terrasse und Garten nutzt. Ich glaube nämlich, dass das fast unmöglich ist.

Oh sowas kenn ich..ist schad drum wenn sie so ums leben kommen...denke da gibt es keine einfache antwort!

Katzen brauchen ihren auslauf...Katzen gehören eig. raus in die natur gelassen aber bevor sie überfahren wird solte man sie lieber als hauskatze halten...wobei es schwer ist da hartnäckig zu bleiben ;) ...wenn ihr eine hauskatze wollte solltet ihr aber schauen das es aus ner zucht ist wo nich so verwildert ist ;)

Kishi 10.07.2011, 19:06

Ja danke..:)

Die andere Katze ist uns zugelaufen..und wir hatten uns erkundigt ob sie wem gehörte, da hat sich niemand gemeldet und so haben wir sie behalten und sie ist auch nie weggerannt oder so, obwohl sie nicht die ganze zeit über in der wohnung war, und so war sie an draußen halt gewöhnt.. Deshalb wird das ein bisschen schwierig für mich werden sie nicht rauszulassen, aber ich werds dann denke mal versuchen müssen.^^

0

sorry, aber wenn 3 katzen von deiner familie überfahren worden sind, solltet ihr vielleicht keine haustiere mehr, sondern kakteen anschauen. um die muss man sich ungefähr soviel kümmern, wie ihr euch um eure katzen gekümmert habt.

swanti 10.07.2011, 19:12

wahre Worte!

0
Kishi 10.07.2011, 19:12

sorry, ich meinte eig. 2..hab mich vertippt.^^' Die 1 kannte ich aber gar nicht wirklich, da war ich noch so klein. Die andere ist letztens überfahren worden..

0
cuckoo 10.07.2011, 19:38

Ich verstehe deinen Gedankengang irgendwie nicht.

Woraus schliesst du, dass die Familie sich nicht um die Katzen gekümmert hat? Der Unfalltod ist ein nicht zu vermeidendes Risiko bei Freigängern.

0

ich habe den ganzen text nicht gelesen,aber ich finde es erstaunlich,dass du schon nach einem Monat eine neue Katze holen willst...ich wäre da noch zu traurig^^

Diamondstar 10.07.2011, 18:58

Oha stimmt..aber denke es gibt leute die brauchen eben schnell ne neue (ersatz für das liebe tierchen)

0
Kishi 10.07.2011, 18:58

Bin ich eig. auch noch total.. Wir wollen sie eig. auch noch gar nicht kaufen. Wir sind nur auf das Thema zu Hause gekommen und wenn wir eine Kaufen, sicherlich erst in einem halben oder einem Jahr oder so.. Aber ich wollte nur schonmal fragen..^^

0
cuckoo 10.07.2011, 19:46

Ich musste eine meiner Katzen vor über zwei Jahren wegen Krankheit einschläfern lassen. Sie war mein "Baby", und es gibt bis heute keinen Tag, an dem ich nicht an sie denke, und ich vermisse sie immer noch.

Dennoch habe ich ca. 4 Wochen nach ihren Tod ihren Platz im Haushalt einem anderen Kätzchen aus dem Tierschutz gegeben (tatsächlich waren es sogar zwei). Das hat nichts mit Ersatz zu tun, mein "Baby" kann mir niemand ersetzen. Aber die Kleinen brauchten ein Zuhause, und das konnte ich ihnen bieten. Wer legt denn eine "angemessene Trauerzeit" für Katzen fest?

0

ich habe auch eine katze und das hauptstraßennah. bis jetzt ist toi toi toi noch nix passiert. ich würd sie in den garte lassen, das is auch schon rauslassen, wenn du angst hast, sie würde überfahren

ach die wird auf sich aufpassen. wir wohnen direkt neben einer großer Hauptstraße und unserer Katze ist noch nix passiert.

swanti 10.07.2011, 18:56

ja,so wie die andere auf sich aufgepaßt hat...tzzzzz

0

Natürlich NICHT. Hast du es denn immer noch nicht gelernt, dass ihr keine Katze bei euch rauslassen könnt ? Dann lernst du es wohl auch von alleine nicht mehr. Arme Katzen. Für so eine Frage müsste es eigentlich hier ein Daumen runter geben.

Was möchtest Du wissen?