Sollte ich mein 2.Leben besser aufgeben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Überlege mal nicht nur aus deiner Sichtweise. Du hast auf zwei Seiten Menschen, die dich mögen und für dich da sein wollen. Schätze das! Wenn du sie jetzt einfach aufgibst, tust du ihnen vielleicht mehr weh, als du es aus deiner Sichtweise siehst. Im Moment überlegst, was ist das beste für mich? Aber was ist das beste für deine Mitmenschen?

Lass deine "alten" Freunde nicht auf Dauerschleife merken, dass du keinen Bock mehr auf sie hast, nicht anklagend gemeint, eher als Ratschlag, viele reagieren in so einer Phase so, weil sie oft gedanklichen "Balast" abwerfen und ins eigene Chaso an Gedanken versinken.

Wenn sie dir Schaden, weil sie dich in durchzechte Nächte zerren, du dich ruinierst, okay, mach einen Schlussstrich. Sowas ist gut! Aber so wie du sie beschreibst, wirken sie ganz okay, und du sehnst dich nur nach etwas Neuem, was dir "lukrativer" erscheint.

Jetzt hast du dich sehr verschwommen ausgedrückt, und es klingt, alles nach einem Umzug und einem Studium/Ausbildung das/die du dann machen wirst, und wenn das der Fall ist, sind neue Kontakte wertvoll, sie können dir eine Stütze sein, wenn du dann mal komplett von deiner "alten" Welt weg bist und du dich neu orientieren musst. Kopf hoch, ein offenes und ehrliches Gespräch mit deinem besten Freund kann helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, wenn du dich dort glücklich fühlst, solltest du das nicht aufgeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?