Sollte ich Jura in England studieren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi ! Ich bin momentan in meinem letzten Semester jura an der Universitaet Cardiff !

Erstmal : Das Studium hier ist eine komplett andere Erfahrung als in Deutschland. Ich habe den Schritt damals bewusst gemacht da mich die verkuerzte Studienzeit und das recht verschulte system sehr gereizt haben. Ich hatte damals auch kaum grossartige Englischkenntnisse, hatte nur mein CAE abgeschlossen mit der Note A und hatte mich entschlossen (damals heimlich, ohne dass meine Eltern davon wussten), mich in England zu bewerben.

Die Universitäten legen viel Wert auf dein Personal Statement, eine Art Motivationsschreiben mit begrenzter Wortzahl. Da sollten Sachen wie dein Ehrenamtliches, Politisches, Sportliches, Musikalisches engagement sowie alles andere was du als besonders empfindest. (Dinge wie ein Auslandsjahr, Berufserfahrung, eine Ausbildung etc).

Lass Dir keine Angst einjagen von Leuten die sagen das waere Bloedsinn. Mit so einem Schritt demonstriert man Mut, Flexibilität, sowie Anpassungsfaehigkeit. Desweiteren wirst du nicht einer von zigtausend Studenten sein, die Jura studiert haben, sondern einer von wenigen die das Common Law system beherrschen. Mit dingen wie der Freihandelszone wird der Markt für Leute die das angelsächsische Rechtssystem beherrschen sicherlich wachsen - glaube nicht, dass Unternehmensacquisitionen oder aehnliches, wo amerikanische und deutsche firmen involviert sind, nach deutschem recht abgewickelt werden ;) Zumindest habe ich das in noch keinem meiner Praktika beobachten können.

Desweiteren ist es auch bloedsinn dass du hier in deutschland nicht taetig werden duerftest. Das darfst du sehr wohl - als Rechtsberater in einem unternehmen z.b. Vorausgesetzt ist, dass das Unternehmen dir ein Vertrauensschreiben ausstellt in welchem festgelegt ist, dass es deine rechtliche beratung anerkennt.

Voraussetzung sollte allerdings sein, dass du das studium an einer der Russel Group Universites abschliesst - das sind die besten 20 englischen universitaeten. Alle anderen sind ihr Geld nicht wert, du wuerdest wahrscheinlich keinen gutbezahlten job ergattern und haettest einen Haufen Schulden am Ende - die elenden Studiengebühren.

Danke dass du dir etwas zeit für mich genommen hast. Ich bin zwar noch am überlegen und hab sogar noch einige Jahre zeit, aber deine Antwort hat mir sehr viele Konsequenzen klarer gemacht und mir das nachdenken um einiges erleichtert. Vielen Dank nochmals!

0

Ja, wenn du in England leben möchtest, kannst du dort mit einem deutschen Juraexamen kaum etwas anfangen. Allerdings kostet das Studium in England ein Vielfaches von dem in Deutschland. Check das und überleg dir halt ob und wie deine Eltern das finanzieren können.

Ich würde es in dem Land studieren in dem du dann auch arbeiten möchtest. Es gibt bestimmt gute Wörterbücher in denen du auch juristische Begriffe nachschlagen kannst. In dem Business Wörterbuch von Langenscheid sind zum Beispiel viele drin und ich auch auf dict.cc kannst du bei Wörtern sehen in welchem Bereich sie benutzt werden und da gibt es auch die Rubrik "jur" (oder so ähnlich), die dir anzeigt, dass man diese Vocabel im juristischen Bereich benutzt.

Du kannst dich ja auch mal umhören, ob es vielleicht in Englisch Sprachkurse gibt, die nicht allgemein Englisch beibringen, sondern das Englisch das du für etwas bestimmtes brauchst.

Mit Fleiß dürfte das aber zu schaffen sein! und es macht auf jeden Fall mehr Sinn das englische Rechtssystem im Studium gleich beigebracht zu kriegen, wenn du das dann auch später für den Beruf brauchst!

Stimmt hast vollkommen recht. Danke dir und natürlich auch den anderen die mir Tipps gegeben haben. =]

0

Was möchtest Du wissen?