Sollte ich helfen oder sein lassenn?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du die Kraft hast und ihn liebst, tu es.

Ich bin Suchthelferin und gleichzeitig trockene Alkoholikerin. Es ist nicht leicht von Drogen wegzukommen. Den Spruch finde ich auch nicht so toll, aber damit kann man zur Not leben. Verzweifelte sagen schon manchmal komische Sachen. Wie geht es Dir damit?

Wenn er ein Drogenproblem hat sprich mit ihm darüber. Biete ihm an, daß Du mit ihm das durchziehst. Das kann schon zum Erfolg führen.

Außerdem braucht er Hilfe gegen seine Depressionen. Auch ein Medikament. Wenn er wirklich in eine Suchtberatung geht kümmern sie sich aber um alles.

Aber achte auf Dich. Nur wenige schaffen es wirklich aufzuhören. Und Du bist auch wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
minaray1403 16.10.2016, 10:35

Ob man die Kraft hat merkt man meistens erst hinterher. Und da ist ein Unterschied zwischen Depressionen und Drogen. Sie würde von ihm nur enttäuscht werden. Du bist ausgebildet, sie aber nicht!

1
Kittylein123 16.10.2016, 13:46
@minaray1403

Ich finde es nicht fair, wenn man ihr den Mut nimmt. Mein Ex ist bis heute noch alkoholabhängig und hat Schulden. Damals war ich nicht Suchthelferin und habe selber getrunken. Meine Probleme habe ich erst später (nach der Trennung) in Griff bekommen. Mein bester Freund hat immer zu mir gehalten und gejubelt als ich aufhörte. Mich würde sehr interessieren wie sie sich letztendlich entscheidet. Akzeptieren werde ich es. Denn es ihr Leben. Aber ich finde es gut, daß sie es zur Diskussion stellt, andere Meinungen hören will. Es ist wirklich nicht einfach. Sie ist seine große Chance.

0

Lass es. Das Helfen heißt nichts anderes als aufopfern. Du kannst froh sein dass er so ehrlich mit dir ist, denn er hat Recht damit, dass er dich nicht glücklich machen kann. 

Du willst es aufgrund der Verliebtheit bloß nicht wahr haben und romantisierst die Lage, indem du glaubst, ihn retten zu können. 

Geh auf Abstand und wenn du dich wieder erholt hast, sei einfach freundschaftlich für ihn da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Minaray1403 hat recht - leider. Du könntest dich aber nach einem guten Psychiater umsehen und ihm so nebenbei den Zettel mit den Adressen dalassen. Auch wenn er ihn vermutl. gar nicht liest, oder dann wegwirft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es. Hinterher bist du selber am Ende oder er nutzt dich zumindest aus. Solchen Leuten kann nur ein Psychiater helfen, das tut weh aber es ist so. Alles Gute für ihn und dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.
Wenn du wirklich mit dem Menschen zusammen sein möchtest dann kämpfe. Wenn dir deR mensch wichtig ist Helfe ihm, Helfe ihn aus dem Loch wenn nötig ist.
Viel Glück
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus welchem grund hat er überhaupt depressionen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?