Sollte ich diesen Job annehmen oder erst versuchen, meine Schulden auszugleichen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Verstehe ich das richtig, dass man Dich als Beikoch mit 3€ pro Std. abzocken will?

Hat der Restaurantbetreiber noch nie vom Mindestlohn gehört?

Für diesen (illegalen) Stundenlohn solltest Du Deine Arbeitskraft nicht zur Verfügung stellen.

Wenn Du sonst keine Alternativen hast, hört sich die Möglichkeit, ca. 900€ zuzgl. Nebenverdienst für Übersetzungen für mich persönlich besser an.

Ich kenne Deine momentanen Fixkosten nicht, aber vielleicht gelingt es Dir sogar mit diesem Einkommen nach und nach Deinen Dispo wieder abzustottern.

Mit 27 noch eine Ausbildung anfangen zu wollen, finde ich beachtenswert. Sei Dir aber bewusst, dass die Anfangsgehälter während einer Ausbildung um ein vielfaches niedriger sind als 900€.

Viel Glück und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zuerst versuchen die Schulden los zu werden und gleichzeitig die Augen offen halten für einen Ausbildungsplatz Deiner Wahl.

Ein Praktikum, wenn Du schon weisst, dass Du Koch werden willst, ist wie Wasser in den Rhein zu tragen.

Ich hoffe Du findest einen entsprechenden Ausbildungsort für 2017. Bis dahin trage Deine Schulden ab...viel Glück dabei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die genannten Arbeitszeiten widersprechen dem Arbeitszeitengesetz, der Lohn dem Mindestlohngesetz.

Wir reden über max. 48 Stunden/Woche bei 8,50€ Stunde Mindestlohn.
Innerhalb tariflicher Arbeitszeiten reden wir von 172 Stunden/Monat a 8,50€/Stunde.

Alles andere ist sittenwidrig und mithin nicht zulässig.
Da der Arbeitgeber die Arbeitszeiten restriktiv dokumentieren muss, wäre es erstaunlich, wenn es das von Dir geschilderte Angebot gäbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du eine ordentliche Lohnabrechnung bekommen hast, kannst Du sie dem Zoll vorlegen. Als Beikoch hast Du (in Deutschland) Anspruch auf Mindestlohn, den Dir der AG nachzahlen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kannst du denn überhaupt als Beikoch arbeiten, wenn du noch keine Ausbildung hast?

Dann musst du dich nicht wundern, wenn du für 3 € die Stunde ausgebeutet wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstens dauernd da die Schichten mindestens 15 Stunden und das Gehalt ist nicht höher als 3 pro Stunde

Das ist illegal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 euro pro stunde? 

Da ist der Chef ja stammkunde beim Arbeitsgericht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?