Sollte ich diese Zuneigung oder Menschen besser zurückweisen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Je mehr du drüber nachdenkst und grübelst, desto schwieriger machst du es. Lass es laufen! Das heisst nicht, dass du nicht im Hinterkopf behalten sollst, dass er dich eigentlich haben möchte. Daran ist eigentlich nichts Schlimmes. Hau ihm auf die Finger, wenn er mal was probiert (auch im übertragenen Sinne). Halte ihn auf die Distanz, die dir konveniert. Sag mal nein zu einem Treffen, mal ja. Mit den Geschenken ist das so eine Sache. Ich würde das ablehnen. Einen Kaffee ja, aber mehr nicht. Das ist eine symbolische Bezahlung, ein magisches Ritual, das seine unterbewußten Anteile denken läßt, er hat ein Recht auf Gegenleistung. (Ich würde nichts zurückgeben, das wäre ein Affront, aber beim nächsten Mal ablehnen: 'Nu is noug').


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihm klar machen das nichts laufen wird,genießen fände ich egoistisch ,da er dir teure Geschenke macht und dich zum Essen ausführt.

Verzichte darauf ,wen Freundschaft dann keine Geschenke annehmen ,Nutz das nicht aus .

Auch wen es von ihm auskommt macht er sich irgendwie ja Hoffnung.Wen er immer noch mit seinen Gefühlen nicht klarkommen sollte distanziere dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst mit ihm Klartext sprechen. Wenn du nichts von ihm willst, dann kannst du das auch nur schwer ändern.

Ich persönlich würde aber versuchen, eine Beziehung mit ihm anzufangen, so positiv, wie du ihn beschrieben hast. Du kannst ihn dann immer noch zurückweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist in erster Linie, dass Du ihn sofort, wenn er sich annähert, in die Schranken verweist. Männer nehmen oftmals verbale und nonverbale Kommunikation ganz anders wahr, als Frauen. Wenn ihm Freundschaft, ohne Dich anzuschmachten, genügt, ist die Fortführung dieser "Beziehung" möglich. Wenn er es einfach nicht kapiert, beende es. Und zwar, bevor er sich in seinen Hoffnungen verliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den größten Fehler hast du gemacht indem du die Geschenke angenommen hast. Nun geht nur noch eins.: Gib sie zurück und sag ihm klar und deutlich dass du niemals so empfinden wirst wie er sich das ersehnt. Wenn er das immer noch nicht ernst nimmt, distanzier dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er gibt die Hoffnung eben nicht auf, dass sich da was ändert. Wenn es dir momentan zu viel ist, müsstet ihr über die Art der Beziehung eben noch mal reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde du hast dich nicht richtig verhalten ihm gegenüber... warum nimmst du Geschenke an und lässt dich groß zum Essen ausführen???

Du hast ihm Hoffnung gemacht und das finde ich unfair... rede Klartext mit ihm und halte dich zurück...

In dem Fall kann ich nur den armen Kerl bedauern, nein er tut mir richtig leid!  :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loema
27.11.2016, 13:52

Sie hat ihm gesagt, dass sie nix für ihn fühlt.
Also hat sie ihm keine Hoffnung gemacht.

0

Lieber nochmal ernsthaft und sanft mit Ihm reden!

Das du das nicht willst/kannst, scheint als hättest du Ihm eventuell Hoffnungen gemacht, lieber so schnell wie möglich Klartext reden bevor es noch schmerzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihm seine Geschenke zurück. Räume damit eventuelle Missverständnisse aus.
Lass dich nicht mehr einladen. Zahle selbst.
Und sag ihm nochmal ausdrücklich, dass sich auch in Zukunft keine Liebesbeziehung und keine Affäre entwickeln wird.

Wenn er dann immernoch Treffen möchte, dann bist du auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschenke zurückgeben und Klartext reden. Du hast ihm eindeutig Hoffnungen gemacht, der Arme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?