Sollte ich, den Soll-Wert höher stellen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Was genau ist das für eine Heizung? Wieso stellt dein 68-jähriger Nachbar den Soll wert nicht selbst höher?

Der "Einkaufsmann" hat in Absprache mit dem Betreuer bereits seinen Festnetz-Anschluss in Sachen "ausgehende Telefonate führen" abgestellt und achtet sonst auch auf alles mögliche, um "Geld zu sparen".

Das ist rechtswidrig! Wer auch immer dieser 'Einkaufsmann' ist: Er hat sich nicht das Recht herauszunehmen, den Telefonanschluss für ausgehende Telefonate zu sperren. 

Der Einkaufmann hat auch nicht das Recht, die Heizung des Betroffenen niedriger zu stellen.

Der Soll-Wert seines Thermostat ist vom Betreuer und Einkaufsmann auf 18Grad festgelegt worden. Es wird also niemals wärmer wie 18Grad in seiner Wohnung.

18 Grad sind definitiv viel zu wenig! Die Temperatur in der Wohnung muss durchgehend mindestens 20 Grad betragen. Im Badezimmer müssen mindestens 24 Grad möglich sein.

Gegebenenfalls muss in der Wohnung ein Thermometer aufgestellt werden welches die genaue Temperatur anzeigt. Ggf. müsste die Heizung sogar auf einen Sollwert von 25 Grad gesetzt werden, um in allen Räumen überhaupt eine Temperatur von 20 Grad zu erreichen. Je nachdem wie das Gebäude gebaut ist.

http://www.urteile-mietrecht.net/raumtemperatur-mietwohnung.html

Viele Gesetzt dazu sind auch im Sozialgesetzbuch festgelegt. Es muss möglich sein, angemessen heizen zu können. In manchen Fällen besteht ein Mehrbedarf z.B. bei Behinderung, Alter oder Krankheit.

So wie ich es einschätze, sollte dein Nachbar einen Mehrbedarf erhalten und die Heizungen müssten Mindestens einen Sollwert von 25 Grad aufweisen. Es muss für ihn selbst möglich sein die Heizung zu bedienen, so dass er maximal 25 Grad Raumtemperatur und mindestens 20 Grad Raumtemperatur erreicht.

Tagsüber von 6:00 bis 23:00 Uhr müssen mindestens 20 Grad in der Wohnung sein. Der Wert darf nicht unterschritten werden.

Ich weiß, dass sein Betreuer und Co, es nicht möchten. Er hat nämlich vor dem Umbau ständig die Heizung am laufen und die Fenster allerdings weit geöffnet gehabt.

Das ist alles in Ordnung. Man muss schließlich Stoßlüften. In allen Mietverträgen wird schließlich stehen, dass man jeden Tag 1-2 Mal alle Fenster komplett geöffnet haben muss, um eine ordnungsgemäße Lüftung zu gewährleisten und Schimmel zu vermeiden.

Daher meine Fragen: wenn er es möchte, kann ich belangt werden?

Nein, du kannst nicht belangt werden. Der Nachbar hat dich ja um Hilfe gebeten und du hast ihn nur die Heizung richtig eingestellt. Da ist nichts dabei wo man dich belangen könnte.

Und sind 18Grad nicht etwas wenig für einen älteren Mann?

Ja, 18 Grad sind definitiv zu wenig! In den Wintermonaten von Oktober bis Ende April, also während der Heizperiode muss die Raumtemperatur durchgehend von 6:00 bis 23:00 mindestens 21 Grad betragen. Je nach Raum, müssen bis zu 24 Grad möglich sein.

Ob die 21 Grad aber auch für diesen älteren Mann angemessen wären, ist fraglich. Je nach seinem Gesundheitsstand könnte er sogar bis zu 25 Grad benötigen, das müsste aber ein Amtsarzt klären.

Du kannst eine Beschwerde beim Betreuungsgericht einlegen oder dein Nachbar kann das tun. Zuerst kannst du dich aber an den Vermieter wenden und er sollte ermöglichen, dass dein Nachbar selbst entscheiden kann, ob er 25 oder nur 20 Grad in seiner Wohnung möchte, jedoch sollte die Temperatur nicht unter 20 Grad abfallen.

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xxPHILOSOPHINxx 01.10.2017, 22:36

Vielen Dank. Was das für eine Heizung ist, kann ich dir nicht wirklich sagen. Also unten im Keller haben wir neuerdings ein riesen Becken, mit Warmwasser. Oder Wasser, welches durchgehend aufgewärmt wird. Die Heizung entlüften müssen wir neuerdings auch nicht mehr. Mein Nachbar versteht davon nichts, daher habe ich es für ihn gemacht. Ist aber auch ein kompliziertes Teil- Thermostat. Darüber wird die Heizung quasi ein- und ausgeschaltet.

1
xxPHILOSOPHINxx 01.10.2017, 22:37

Er packt auch immer Steine auf seine Herdplatten, um Wärme zu erzeugen. Man muss allerdings bedenken, dass Messi ähnliche Zustände bei ihm in der Wohnung herrschen.

1
xxPHILOSOPHINxx 01.10.2017, 22:38

Jedenfalls hasst du mir mit deiner ausführlichen Antwort sehr weiter geholfen. LG

1
regenbrause19 01.10.2017, 22:43
@xxPHILOSOPHINxx

Ok, also du könntest deinem Nachbar ja mal zeigen, wie man das Thermostat richtig bedient. Dass er Steine auf die Herdplatten packt, ist ziemlich gefährlich und kann schlimmstenfalls mit einem Brand enden.

Das wichtigste wäre jetzt erst einmal, dass dein Nachbar überhaupt eine angemessene Temperatur bekommt. Dazu müsste einfach jemand das Thermostat mal richtig einstellen. Er kann sich ja ein Thermometer in die Wohnung stellen, dass er immer sieht wie viel Grad dass es hat. Je nach Temperatur, muss das Thermostat dann richtig eingestellt werden. LG

0
xxPHILOSOPHINxx 02.10.2017, 23:21

So, falls es noch wen interessiert: ich habe den Soll-Wert auf 21Grad festgelegt (für Tag und Nacht) und einen Zettel für seinen Einkaufsmann mit entsprechendem, gesetzlichen Hinweis an das Thermostat angebracht. Ihm die Steuerung erklären, konnte ich nicht, da er Heute nicht ganz da war. Alles andere, werde ich beobachten. LG

1

18° sind tatsächlich zu wenig und entsprechen auch nicht den gesetzlichen Vorgaben für Mietwohnungen, im Wohnzimmer müssen während der Heizperiode (1.10. - 30.3.)  mindestens 20°C erreicht werden

Der "Einkaufsmann" macht sich also im Prinzip strafbar, wenn er diese Temperatur verhindert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön dass du dich für deinen Nachbarn einsetzt. Leider gibt es schnell einmal Macht missbrauch, selbst wenn es gut gemeint ist. 

Telefon Anschluss schliessen geht gar nicht ausser er hat ein Handy. Da klingeln bei mir alle Alarmglocken Richtung Isolation und Ausnehmen. 

Auch die 18 Grad sind für einen alten Menschen eine Schweinerei. 20 sollten es mindestens sein.

Auch in Altersheimen ist Gewalt und Machtmissbrauch, Diebstahl ein Thema trotz Sozialkontrolle. Viel einfacher ist es eine alleinstehende Person zu bestehlen, vor allem wenn man sie erst isoliert. Die 18 grad sind eine gute Methode zu prüfen, ob sich jemand kümmert. 

Ich würde denen eine Kontrolle an den Hals jagen. Sicherlich wird da beschissen.

Schreib doch einen Brief an die zuständige Sozialstelle, aber eingeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Betreuer hat sich schon strafbar gemacht 18 Grad   sind  an der grenze  zur  Körperverletzung stell sie wen du  kannst auf 20 Grad die meisten älterer  wollen oft sogar 25 grard in der Wohnung haben 20-22 grad sind da eher normal!Wen möglich informiere den echten gesetzliche Betreuer!

Du kannst nicht belangt werden wen du  auf eine normale Temperatur einstellst und die ist 20 Grad damit es nicht schimmelt in der Wohnung!bei18 Grad kann das auf Dauer zu schimmle führen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind schon mal Zwei fragen.

1. 18 Grad sind immer zu wenig. Ich glaube die 21 Grad sind das was wir Menschen als angenehm empfinden als Temperatur. Ich (57) habe es nur zum Schlafen kälter.

2. Der Betreuer kann Dich auf Dein "Fehlverhalten" immer hinweisen aber nicht gleich mit Kanonen schießen, so weit ich weiß. Würdest Du die Wohnung auf 35 Grand Heizen wäre es was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht noch eine Ergänzug z Regenbrause (eigentlich schon Alles zu dem Fall gesgtz)

Telefon für ausgehende Anrufe sperren ist eventuell sogar eine Straftat, bzw kann eine werden.

Jeder Mensch hat das Recht auf Kommunikation und sozialen Umgang. Sperren wären eingeschränkt möglich, für Sonderrufnummern,. zb. Normale Nummern und vor allem Notrufnummern sind nicht zu sperren!

Der Betreuer und der Einkaufsmann machen sich hier sogar unter Umständen strafbar!

Zu deiner Sorg, dass du Probleme bekommen könntest.

Ganz und gar nicht, Im Gegenteil, Probleme können die Betreuer bekommen.

Aufgrund seines Alters und seiner Alkoholsucht ist eine niedrige Raumtemperatur sogar gefährlich.  Bei geschwächtem Immunsystem  in Kombination kann das zu Erkrankungen führen.

Gegen ständiges Fenster auflassen hilft eine Sperre, die nur eine Kippstellung ermöglicht, und damit für minimal notwendige Lüftung.

Deine Aktion mit der Heizung hoch stellen ist absolut korrekt. Es ist, rein theorethisch, sogar möglich , dass das NIVHT hochstellen eine Straftat werden kann. Ist eher unwahrscheinlich, aber möglich.

Begründung: Erkältung oder Lungenentzündung wegen Unterkühlung.

Du hast Kenntnis davon, kannst das verhindern (Heizung hoch drehen), tust es aber nicht. könnte das als Körperverletzung ausgelegt werden, und zwar unter Bezug auf §13 StGB "Begehen durch Unterlassen"

Ist unwahrscheinlich, aber solltest du dir merken, wenn der Betreuer Rabatz macht deswegen.

Der § gilt übrigens für DEN noch mal mehr! Und wenn der alte Mann das Telfon komplett gesperrt bekommen hat, und er erleidet einen Notfall und kann die Rettung nicht rufen, hat der Betreuer und der "Einkaufsmann" richtig richtig Ärger an der Backe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xxPHILOSOPHINxx 01.10.2017, 22:52

Danke dir. Nein, nein. SOS ist möglich. :) Da hätte ich sonst definitiv einen Aufstand gemacht.

0
BalZakBarsoom 01.10.2017, 22:57
@xxPHILOSOPHINxx

Trotzdem ein Unding. Telefonieren kostet nicht die Welt. Bezahlnummern und Ausland sperren reicht hier vollkommen.

Der Umgang von Betreuern mit ihren Betreuten ist in Deutschland ganz allgemein zum Teil kriminell. Die arbeiten oft in die eigene Tasche, und kassieren ab ohne Ende, teilweise bestehlen sie die Betreuten dreist.

Hab da irgendwann dieses Jahr, als ich aus Langeweile mal wieder Fernsehen gesehen hab, eine Bericht dürber gesehen. Die Gerichte machen dabei mit, Angehörige haben keine Rechte, Betreute eh nicht. Da sträuben sich einem sämtliche Nackenhaare, was in dem Bereich an Sachen passiert.

2
2AlexH2 01.10.2017, 23:03
@BalZakBarsoom

Muss ich leider bestätigen. Für mich tönt das ebenfalls richtung kriminell. 

0

Naja, Du hast eigenmächtig gehandelt. Das hätte besser in Absprache mit jemanden erfolgen sollen. Meine Meinung: Wenn Du kannst, sprich mit den Verantwortlichen, also zuerst mal mit dem Betreuer und dann mit der Firma für den der Betreuer arbeitet! Ich kann Dich nachvollziehen und danke Dir, dass Du Die Gedanken machst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BalZakBarsoom 01.10.2017, 22:36

Betreuer arbeiten nicht für "Firmen", die arbeiten für Gerichte und für sich selbst.

0
AriZona04 01.10.2017, 22:37
@BalZakBarsoom

Ich kenne mich da nicht so genau aus. Dennoch wird dieser Betreuer von irgendjemandem bezahlt - und DER ist der Ansprechpartner. Stimmst Du mir da zu?

0

Na ja, es gibt Länder, wo Milliarden Menschen ohne Heizung und mit undichten oder zerbrochenen Fenstern leben. Ihnen macht das nicht viel aus, für uns geht es mit Heizdecke und Ganztagsparka.

Normalerweise sollte die Temperatur 20 C betragen. So vom menschlichen könnte man den Wert höher stellen.

Belangt werden? Wenn man geschickt ist nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raumtemperatur soll generell bei 22 °C Liegen das ist nicht übertrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, 18 Grad sind nicht grade viel. Es gibt allerdings Pullover, lange Unterhosen etc.

Wenn der Mann die Heizungsenergie durchs offene Fenster raus lässt, kann ich die Entscheidung des Betreuers verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AriZona04 01.10.2017, 22:02

Ich nicht! 21 Grad sind nicht zu viel! Und dann muss man eben für Stoßlüftung sorgen - entweder der Bewohner oder der Betreuer!

2

hier handelt der Betreuer Rechtswidrig das ist einer der vielen Negativen Beispiele warum es besser ist keinen Betreuer zu haben hier sollte ein Anwalt eingeschaltet werden der was gegen den Betreuer unternimmt 

ggf sollte mann keine Angst haben den Betreuer Anzuzeigen und gleich hart rangehen von alleine änderdt sich nichts 

ein Betreuer ist nichts besonderes ggf auch die Betreuung auf heben lassen 90% aller Betreuer Arbeiten so ! ! !

MfG

Thomas Pillusch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?