Sollte ich den Gitarrenlehrer wechseln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, also wenn du an sich bei ihr weiter machen willst, dann mach bei ihr weiter. Akkordlisten kannst du dir einfach im Internet anschauen und lernen. Das ist relativ einfach. Um dir ein paar Schlagmuster/ Rhythmen anzueignen musst du einfach nur bei anderen zuhören. Das ist kein Problem.

Willst du aber Soli spielen, dann solltest du das mit einem anderen Lehrer lernen. Du kannst dir zwar über Youtube auch das anschauen, wirst aber nur kleine Erfolge haben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Fall am besten schon, wenn sie dir nur klassische Gitarre beibringen kann, du dich aber weiterbilden willst, dann musst du entweder jemanden finden, der dir das, was du können willst beibringen kann oder es dir selbst beibringen. Wobei das Spielen von Akkorden jetzt nicht unbedingt schwer ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ja du solltest wechseln. Ein guter Gitarrenlehrer sollte in der Lage sein, sowohl klassische Gitarre als auch Schlaggitarre zu unterrichten. Ich halte eine gute Mischung aus beidem im Unterricht für gut. Mein Lehrer ging auf beides ein, mal eine Weile das, dann wieder das andere. Die letzten Jahre (insg. 12 Jahre) habe ich immer selbst nach spielbaren Stücken recherchiert, allein gelernt und bin nur noch mit ihm damit, wenn ich Fragen hatte.

Es ist dein Geld, das du für den Unterricht bezahlst. Du solltest entscheiden können, welchen Stil du lernst. Wenn sie das nicht unterrichten kann, solltest du wechseln. Das ist so, als würdest du Birnen kaufen wollen, kriegst aber nur Äpfel. Wächst beides aufm Baum, ist aber doch was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?