Sollte ich demnächst wählen gehen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 10 Abstimmungen

Ja 50%
Nein 40%
Nimm das kleinste Übel 10%

12 Antworten

Nein

Du sollst nicht mehr wählen gehen und dich von dieser Scheindemokratie blenden lassen! Kämpfe lieber für die wahre direkte Demokratie und nicht für den Bonzen Parlamentarismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Guz88
21.05.2016, 16:23

Aber wir leben doch in einer Demokratie? 

1
Nein

Es ist irrelevant ob du wählen gehst oder nicht. Mit deiner Stimme stützt du halt die Scheindemokratie und zeigst, dass du dich blenden lässt.

Du kannst bloß zwischen verschiedenen gekauften Klassensprechern wählen, die alle nicht im Traum daran denken werden deine Interessen zu vertreten.

Ken Jebsen fasst es gut zusammen:

Mittlerweile gibt es auch eine wissenschaftlich anerkannte Princeton-Studie, wo am Beispiel der USA bewiesen wurde, wie korrupt die parlamentaristischen Staatsgebilde sind:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wills mal so sagen. Wenn du eine Partei findest bei der du Über 50% Übereinstimmung hast solltestu wählen gehen. Das Problem: Man muss immer daran denken, dass die Wahl prozentual ist. D.h wenn 10 Leute wählen und 5 Leute wählen die zB FDP dann hätten sie 50%. Würde jetzt einer von den 10 nicht wählen wollen käme man auf 9 Wähler. Das sind dann immer noch 5 Wähler für die FDP und damit sind es 55%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nimm das kleinste Übel

Hei, Guz88, es gibt keine Partei, die 100 Prozent gefällt - also muss man das kleinere Übel wählen. Und wenn man ein bisschen demokratische Gesittung in sich trägt, geht man auch zur Wahl.

Und warum der "nationale Sozialismus" uns nicht gefällt: Schau mal, was zwischen 1933 und 1945 passiert ist, dann hast du eine überzeugende Antwort. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Ja, du solltest dich enthalten, indem du zwar zur Wahl gehst, aber einen ungültigen Stimmzettel abgibst.

Wir Deutschen haben das Recht, zu wählen. Zugleich braucht kein Deutscher seine Stimme irgendeiner Partei zu geben, wenn er keine findet, die seinen Ansichten entspricht. Dann hat er auch das Recht, einen ungültigen Stimmzettel abzugeben, um den sich zur Wahl stellenden Parteien zu signalisieren:

Ich nehme mein Recht, zu wählen, als Staatsbürger wahr, aber euch Parteien, die ihr gewählt werden wollt, will ich alle nicht, weil ihr eine schlechte Politik macht!

Nebenbei: es ist viel sinnvoller, ungültig als "Protest" zu wählen, weil dann keine Partei aus dem Steuersäckel eine Wählerprämie bekommt!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Verspricht eh jeder vorher alles mögliche und hinterher wird nichts davon eingehalten, machen eh alle was sie wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veritas55
22.05.2016, 00:15

Deine Einstellung ist Resignation - das ist auch keine Lösung ! Dann lieber ungültig wählen, - wer dazu den Hintern nicht hochkriegt braucht auch nicht zu meckern !

0
Ja

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, dann gehe wählen und mache deine Stimme ungültig. Das hat auch Einfluss auf das gesamte Wahlergebnis, da mit jeder Stimme (auch ungültige) die Wahlbeteiligung steigt. Das hat Einfluss auf die % die die einzelnen Parteien bekommen oder eben nicht bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Jede fehlende Stimme gegen radikale Parteien vergrößert deren prozentualen Anteil. Wenn du dir das Programm aller Parteien ansiehst, findest du sicher eine, in der du dich wieder findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Ich mache vorher immer den Wahlomat im Internet. Nicht wählen ist auch keine Lösung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

ja, aber nicht dann zu Haus bleiben, sondern zum Wahllokal hingehen und auf der Liste dann alles durchstreichen, warum eigentlich auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wählen gehen ist eine gute Idee. Wer das nicht tut, hat in meinen Augen wenig zu Diskussionen über die Politik beizutragen.

Vielleicht hilft dir ja der Wahlomat: http://m.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer sich enthält...da nimmt sich Mutti diese Stimme und freut sich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?