Sollte ich Cannabis-Dealer und Kiffer der Polizei melden?

20 Antworten

Dass Kiffen für Jugendlich nicht so gesund ist, da es die geistige Entwicklung beeinflussen kann, ist ja bekannt.

Davon ab ist der Konsum aber in Deutschland keine Straftat, anders als Besitz und Handel. Wenn du dies zur Anzeige bringen willst, kannst du es tun. Ob dann hier Ergebnisse rumkommen, wird sich eben zeigen.

Wenn du dir Sorgen um deine Kinder machst, kläre sie auf, nachdem du dich umfassend informiert hast.

Woher ich das weiß:Recherche

Das Kiffen selbst ist keine Straftat. Das Dealen schon.

Bis zu einem gewissen Lautstärke ist es erlaubt draußen Musik zu hören, auch wenn es deiner Meinung nach schlechte Musik ist. Da kannst du nichts machen. Gegen das Kiffen selbst kannst du auch nichts machen. Die Kiffer selbst sind auch harmlos und keine Gefahr. Jedoch gegen das Dealen kannst du eine Anzeige machen. Heute verkauft der Dealer den vergleichsweise harmlosen Cannabis. Aber was verkauft er morgen? Möglicherweise gestreckten Cannabis, welcher nicht so harmlos ist oder andere Drogen, welche viel gefährlicher ist. Wer mit illigalen Drogen wie Cannabis handelt, dem ist es auch zu zutrauen, das er später auch mal mit anderen Drogen handelt, welche viel gefährlicher sind, wie Heroin und so.

Gegenfrage: Wozu?

Am Ende hast doch nur DU den Stress, musst ne Aussage machen usw... und die Kids kommen dann sowieso ungeschoren davon, weil man ihnen nichts beweisen kann.

Lass es doch einfach sein.

Meine Kinder könnten eines Tag in Kontakt kommen.

Ich war auch mal Kind und bin damit in Kontakt gekommen. Und da war Cannabis noch harmlos bei den ganzen Drogen! Trotzdem hab ich nichts angerührt und bin clean geblieben. Ist also eine Sache der Erziehung und Aufklärung der Eltern.

ich persönlich halte es nicht für notwendig die Polizei zu rufen. Deine Kinder werden später auch mit Alkohol in Kontakt kommen und da ist Cannabis noch deutlich harmloser. Ganz ehrlich ich habe mich früher auch in den Park gesetzt und mir meinen Dübel geraucht, währen andere Jugendliche sich komplett abgeschossen haben und im suff total eskaliert sind während ich total gechillt mein Leben genossen habe. Und ich habe mich nicht wie ein Verbrechen gefühlt nur weil Cannabis illegal muss man nicht gleich zur Polizei rennen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Komische Rechtsauffassung.

Kur weil etwas illegal ist und man mit Straftätern zu tun hat, muss man nicht zur Polizei.

1
@HfPol110

Hier wurde auch nicht nach einer Rechtsberatung gefragt sondern geht es eher um den Moralischen Aspekt. Ich ruf auch nicht gleich die polizei wenn jemand über eine rote Ampel fährt. Solange man keinen anderen verletzt sehe ich kein Grund die Jugendlichen zu verpetzen.

0
@HfPol110

Ganz ehrlich, wenn es einen stört dann sollte man auch selber die Initiative ergreifen und die Jugendlichen bitten sich einen anderen Platz zu suchen so wie es sich gehört. Die meisten zeigen dafür auch Verständnis. Wenn das nicht hilft hat man immer noch die Möglichkeit die Polizei zu verständigen.

0
@96Nudelsaft69

Das eine ist eine Straftat und das andere eine Ordnungswidrigkeit.

Wenn du jemanden beobachtest der einem anderen ins Gesicht schlägt dann rufst du auch die Polizei.

0
@HfPol110

du Kannst kiffen doch nicht mit einem Schlag ins Gesicht vergleichen. Übrigens habe ich auch geschrieben, das alles okay ist solange niemand verletzt wird.

1

Ich selber kiffe auch. Wie du die Typen aber beschrieben hast, stell ich mir genau die Idioten vor die auch in meiner Stadt rumhängen, irre laut Gangster Musik hören und andere Verprügeln. Wenn es wirklich solche üble Jungs waren, kannst du das gerne machen. Die sollten man lernen wie man sich richtig benehmt. Nur weil ich kiffe soll das nicht bedeuten das du die nicht verpfeifen sollst, es gibt genug andere Deaer auf der Strasse.

Was möchtest Du wissen?