Sollte ich aufhören mit dem "Gedankenpalast"?

11 Antworten

So ein Gedankenpalast ist auf jeden Fall etwas Gutes. Ich selbst habe so eine Erinnerungswelt und eine Fantasiewelt. Dadurch, dass ich sowieso eine sehr spezielle Art von Person bin und die mich alle schon für verrückt halten, ist mir das ziemlich egal. Lass dich auf keinen Fall von deinem Weg abbringen! Erklär deiner Freundin das nochmal genau und wenn sie dich wegen sowas nicht mehr respektiert, solltest du dich fragen, wie gut du überhaupt mit ihr befreundest bist. Nur solltest du aufpassen, dass du nicht zu sehr von dieser Welt abhängig wirst.

Hey :) Gedankenpaläste sind definitiv ne gute Sache. Sie sind eine weitere Auswirkung von Hochbegabung, dass Klassenkameraden dich seltsam finden ist auch eine. Mit einem IQ von über 130 gehört man nur 1% der Menschheit an und wenn jemand von den 99% dir solche Dinge sagt (die von Hochbegabung handeln) gilt es kritisch damit umzugehen. Wenn du nicht 'der Andersartige' sein möchtest, würde ich nicht jedem von dem Gedankenpalast erzählen. Sie können so etwas nicht verstehen

Das Parfum von Süskind oder die britische Serie 'Sherlock' beinhalten auch das Thema Gedankenpaläste, so nebenbei

1

Nein du bist nicht verrückt. Ich habe mich bisher nur kurz mit der Thematik der Gedankenpaläste befasst und ich finde sie äußerst interessant. Auf diese Art und Weise Wissen abzuspeichern ist sehr alt und das du diese Methoden mit 13 Jahren anwenden kannst ist bewundernswert.

Ich an deiner Stelle würde nicht damit aufhören und einfach weiter machen. Jemand der überhaupt keine Ahnung von der Gedachtnispalast-Methode hat, wird es kaum nach vollziehen können wie du dein Wissen für dich festigst.

Was möchtest Du wissen?