Sollte ich damit aufhören viele Haut-Pflegeprodukte zu benutzen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich lebe seit 23 Jahren in den Tropen und habe ausserdem sehr viel Zeit auf und unter Wasser verbracht. Was DAS mit der Haut anrichtet, brauche ich wohl nicht weiter zu erklären... Momentan steckt mein Sohn (17 Jahre) im Ende der Pubertät und schlägt sich mit schweren Pickeln herum. Mein Rezept - vielfach bewährt auch bei meinen Kunden - ist folgendes: Heilschlamm (meiner ist ockerfarben) in cremiger Konsistenz auftragen, trocknen lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen. Keine Seife oder sonst irgendwas. Einfach klares Wasser. Anschliessend zur Regenerierung ein scheinbar etwas merkwürdiges Rezept, aber eneb nur scheinbar... Eine Kokosnuss öffnen und mit kleinen Stücken des Fleisches der Nuss die Haut einreiben. Geht natürlich auch mit Kokosöl, ist aber eben teurer. Mach diese Behandlung 3 - 4 mal pro Woche, und nach spätestens 3 Wochen solltest du eine deutliche Besserung feststellen können. Probier´s mal aus. Viel Glück wünscht dir Siquirres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich würde nicht aufhören sie komplett zu pflegen aber ich denke es tut deiner haut sowieso nicht allzu gut wenn du jeden tag so viel chemie draufklatscht.. deswegen würde ich an deiner stelle nur das nötigste verwenden und vielleicht auf naturprodukte umsteigen oder dir einfach die natur zu nutze machen wenn du verstehst was ich meine... also wenn du sagt dass du pickel hast vielleicht eine maske aus natürlichen produkten (gibts viele rezepte im internet ;) ) Gruß ♥

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Temas
30.08.2013, 00:38

vielleicht hätte ich erwähnen sollen ich leide unter schwerer Akne

0

Weniger ist manchmal mehr, ich weiß nicht ob das was die Freundin deiner Mutter erzählt hat stimmt, aber such dir besser das qualitativ beste Produkt deiner Reihe aus und benutze den Rest erstmal nicht. Du kannst dann ja nach zwei Wochen oder so gucken, ob sich deine Haut verändert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Peeling ist dazu da, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und auch Mitessern den Nährgrund zu entziehen. Allerdings gibt es hier welche die agressiver sind und mildere. Eine Gesichtmaske mit Heilerde ist z.B. ganz gut, da hier auch Mineralstofffe enthalten sind.

Musst du halt wissen, ob du das machen willst für 15-30 Min. Hat mir in der Pubertät zumindest geholfen, dass ich nicht mehr so viele Pickel hatte.

Wichtig ist die Hautpflege nach einem Peeling, da dieses auch wenn es mild ist den natürlichen Hautschutz außer Kraft setzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je mehr du deiner Haut was an tust . Um so mehr wehrt sie sich da gegen. Lass alles ruhen, gib ihr Ruhe. Einfache normale Feuchtigkeitsceme tun es auch (z.Bsp. Cremé Mouson, etc.) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Pubertät sind die Hormone durcheinander...viele haben Streß mit Pickeln/AKNE DA MACHEN VIELE ungeheuer viel mit ihrer Haut...wenn das dann mit 25 besser wird..wirst du auch nicht mehr soviel Streß mit deiner Haut machen.

Ich würde empfehlen Schafgarbe zu pflücken, schöne, saubere, geschützte..und in Olivenöl zu erhitzen(nicht kochen) und das als Hautöl zu verwenden...mit der Zeit sollte die haut dann wesentlich besser werden...das ist dann keien Symptomenbekämpfung sondern die Ursache korrigiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benutze mal die gebalte Kraft der Natur, morgens und Abends reinigen mit Akne ex Gesichtswasser, dann die Creme und wenn nötig den Pickel Stift. Diese Produkte schaden nicht der Haut sie sind im Einklang mit der Haut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?