Sollte ich auf Lehramt studieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey :)

Ob der Beruf nun wirklich etwas für dich ist oder nicht, kannst du auch genauer ausprobieren. Auf folgender Seite kannst du dich einmal umsehen und wenn du magst, dich für ein Eignungspraktikum bewerben. An vielen Unis ist das auch Vorraussetzung, um zum Lehramtsstudium zugelassen zu werden.

https://www.schulministerium.nrw.de/BiPo/Elise/angebote

Dort kannst du so viel es geht über den Lehrerberuf herausfinden und schauen, ob es weiterhin eine Option für dich ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du glaubst auf dem Gymnasium findest du die Bildungs-Elite, dann muss ich dich leider enttäuschen. In Deutschland herrscht der wahnwitzige Irrglauben, dass man unbedingt das Abitur braucht, auch wenn man eine Lehre als Schreiner machen möchte. Leider ist das zum Teil von den Firmen vorgegeben, die jemand mit mittlere Reife keinen Ausbildungsplatz anbieten, sondern dafür auch viel lieber einen Kandidat mit Abitur verheizen. Also findest du, neben zugegebenermaßen gute Schüler, auch die größten Dummköpfe auf dem Gymnasium. Die darfst du dann unterrichten. Ich habe, auch ohne Lehramtsstudium, sowohl in der Realschule als auch auf dem Gymnasium unterrichtet. Die Schüler der Realschule waren durch die Bank vernünftiger und lernwilliger als die Gymnasiasten. Da sind wir genau beim Punkt Bulimielernen. Der Gymnasiast lernt für eine Prüfung, der Realschüler für's Leben. Der Druck kommt vor allem dadurch, dass auf dem Gymnasium Schüler sitzen, die den Unterrichtsstoff vorne und hinten nicht verstehen - ganz einfach weil sie auf dem Gymnasium auch gar nichts zu suchen haben. Aber leider haben viele dieser Schüler Eltern, die nicht bereit sind, das ein zu sehen. Du hast in deinem Text eigentlich nur Gründe gegen den Beruf des Lehrers genannt. Was spricht denn, deiner Meinung nach, dafür? Und komm jetzt nicht mit vonwegen sicherer, gut bezahlter Halbtagsjob (vergiss das mal ganz schnell!!!!) und die besten 2 Gründe Lehrerin zu werden: Juli und August.....

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jeder anfang ist schwer aber es ist eine weiter weg bis man alleine vor eine klasse steht?

deine gundsätzliche gedanken sehe ich als scherer an? denn du bist nur ein duchführendes organ? du must den lehrpaln einhalten?

alles ander machen deine vorgestzte? aber dies ist fast überall so dass man nur weisungsgebunden ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?