Sollte ich am Tag vor der Klausur noch Lernen?

10 Antworten

Hallo.

Wer alles kann in dem Fach braucht gar nicht zu lernen.
In meiner Klasse früher hatten wir ein "Mathegenie". Der brauchte nicht zu lernen.
Er ist Architekt und Statik Rechner geworden.
Die Statik hat er so aus dem Kopf hingeschrieben ohne "rechnen". Er konnte es so.
Ich hab immer gelernt.

Kann man, wie fast immer, nicht pauschalisieren. Kommt auf den Typ an. Was meist fest steht ist aber, dass man das, was man sich einen Tag vorher rein presst, zwar den nächsten tag gewusst wird, aber dann wieder vergessen wird....das ist ja egtl nicht Sinn der Sache , denn man lernt nicht für Klausuren sondern fürs Leben

Vielen Dank für die Antwort 😀

0

Bist du denn gut vorbereitet?

Ich halte intensives Lernen am Tag vorher auch eher für kotraproduktiv, aber manche Menschen lernen dann auch einfach am besten. Was für ein Lerntyp bist denn du? Das sollte auf dich angepasst sein und du solltest es so hand haben je nachdem wie sicher du dich mit dem Stoff fühlst. Wenn du alles gut kannst, würde ich mir alles nochmal durchlesen, aber nicht mehr.

Vielen Dank für die Antwort 😃

0

Vielleicht hilft es dir ja den Lernstoff noch einmal durchzugehen. Manche lernen nur einen Tag vorher und manche eben 1 Woche vorher. Du musst deinen Weg, wie du am besten lernst selbst finden. :)

Vielen Dank für ihre Antwort 😃

0

Ja, man sollte wirklich ein Tag vor der Arbeit nicht lernen. Warum? Weil ein Risiko sonnst besteht, während der Arbeit ein Black out zu bekommen. Zudem verwirrt meistens das, was man ein Tag vor der Arbeit geschrieben hat einen und man stellt sich dann fragen.

Aber Merksätze und Aufgaben die ich bereits gemacht habe anschauen geht doch oder?

0

Was möchtest Du wissen?