Sollte es eurer Meinung nach eine Alternative für die Alternative für Deutschland geben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mach nur so weiter. Mir graust es schon vor griechischen Verhältnissen.

Aber im Ernst: Es gibt mehr Fakten, die Menschen dazu bewegen, die AfD zu wählen. Die Flüchtlingsproblematik, die keine ist, ist nur vordergründig.

Oder wie erklärst du dir, daß MeckPom vor allem AfD gewählt hat, obwohl dort kaum Flüchtlinge sind? Du hast aber sicherlich gehört, daß sonstige Nichtwähler AfD gewählt haben?

Da frag ich mich, was das für Menschen sind, die ihr Votum einfach verschenken und dann für so eine Partei zur Urne gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
07.09.2016, 00:16

Hauptsächlich Protestwähler und ob Flüchtlinge in ihrer Nähe sind ist denke ich nicht ausschlaggebend. Die meisten Rechten haben höchstwahrscheinlich noch nie welche getroffen. 

0

Du hattest eine ähnliches Frage ja schon vor ein paar Tagen gestellt. Darauf hatte ich, wenn ich mich recht erinnere, schon ein paar Fehleinschätzungen zum AfD-Parteiprogramm erläutert, wodurch klar wurde, dass deine Meinung überhaupt nicht weit von der AfD-Meinung abweicht. Wieso bist du immer noch der Ansicht, dass die Partei schlecht für Deutschland sei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
07.09.2016, 15:03

Wehrpflicht,Schlecht für Arbeitslose,Schlecht für die Bildung usw. 

0

Die Meinung zu den Flüchtlingen ist nicht kopierfähig, das solltest du wissen. Da gibt es einfach nix zu kopieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
07.09.2016, 00:34

Zumindest keine Lösungen ! 

0

Das sind alles Manipulationen. Bei den Wahlen geht es nicht um das Stimmengewinn, sondern um die Spiegelung der Gesellschaft. In diesem Sinne sollten Sie sich über AfD gar nicht kummern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar doch - aber den kleingeistlichen schwer vermittelbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die AFD hat ja eigentlich gut angefangen is dann aber ,viel,viel zu weit nach rechts gekommen.
Sie könnte ehh nicht mit-regieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Das ist eine belämmerte Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
07.09.2016, 15:05

Begründung ?

0

So etwas wie die CSU eben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?