Sollte es einen "Elternführerschein" geben? Ideensammlung

Das Ergebnis basiert auf 44 Abstimmungen

Ja, Kontrollbedarf besteht, 36%
Ja, zu diesem Thema besteht Handlungsbedarf mit Kontrolle und eventuell daran gebundenem Kindergeld 31%
Nein, das ist unnötig 20%
es soll alles so bleiben wie bisher 11%

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, zu diesem Thema besteht Handlungsbedarf mit Kontrolle und eventuell daran gebundenem Kindergeld

Eigentlich hat in der Regel JEDE MUTTER von Natur aus INSTINKTE die sie das RICHTIGE machen lässt! Allerdings sind diese Instinkte oft so sehr manipuliert (durch TOTAL unterschiedliche Aussagen von Elternratgebern, Hebammen, nachbarn, Eltern usw!) dass sie am Ende gar nicht mehr wissen WAS sie eigentlich machen sollen. Ein kleiner Elternkurs der vor allem darauf hinweist was passiert wenn man seinen Babys das Urvertrauen zerstört oder die Kinder Kinder konsequenzlos erzieht...das wäre sinnvoll!!!

Ja, zu diesem Thema besteht Handlungsbedarf mit Kontrolle und eventuell daran gebundenem Kindergeld

finde auch das es sowas geben sollte: verantwortungslose dumme eltern sieht man ja fast überall-das ist traurig. kinder werden geschlagen weil die eltern überfordert sind...jede woche zu mc donalds rennen mit kleinkind od sogar babys...irgendwer sollte die eltern mal etwas aufklären!!!


es soll alles so bleiben wie bisher

so und wenn die leute den dann nicht machen, müssen die Kinder hungern?

den könnte man schon in weiser vorrausicht in der schule verlangen-zumindest mehr aufklärung sollte doch stattfinden, heutige eltern wissen ja fast nichts über kinder und dann müssen sie auch noch den rest des lebens mit ihnen verbringen...

0

Meine Eltern sollen seine Eltern kennen lernen!

Wie oben schon steht, finde ich, dass die Eltern meines Freundes und meine Eltern sich langsam kennen lernen sollten. Wir kennen uns jetzt schon seit 2008, seitdem kennen meine Eltern ihn auch. Sie verstehen sich sehr gut und sie bemuttern ihn wie ein eigenes Kind obwohl er 10 Jahre älter ist als ich. Im letzten halben Jahr durfte ich dann seine Elern kennen lernen. Er hatte mich 1 1/2 Jahre lang aufgrund des Altersunterschiedes geheimgehalten. Zu seinem Geburtstag  habe ich dann auf ein kennenlernen bestanden. Seine Eltern wohnen 400km weit weg und sind extra gekommen. Als er von einer Begleitperson seinerseits gesprochen hat haben sie sich gefreut. Wir haben uns dann kennengelernt und einen schönen Tag hier verbracht. Sie sind sehr warm und offen zu mir und finden den Alersunterschied auch okay. Allerdings haben wir nicht ausdrücklichlich gesagt, dass wir zusammen sind. Ich weiß bis heute nicht, was seine Eltern über unser Vehältnis zueinader denken. Glaubt ihr sie denken wir seien zusammen oder nur befreundet, wie kann ich heraus finden was sie über unsere Beziehun denken?
Seine Mutter betont häufig, dass sie meine Eltern gerne kennenlernen würde und meine Eltern finden die Idee auch spitze. Mein Freund allerdings ist skeptisch gegenüber dem Kennenlernen, weil meine Eltern ja wissen dass wir zusammen sind und seine nicht so richtig. Was würdet ihr jetzt tun ?

...zur Frage

Wie wird heute an Schulen Geschichte gelehrt?

Meine Schulzeit ist über 30 Jahre her. Was mich interessiert, wie heute Geschichte gelehrt wird. Bei mir war das damals einfach - man begann mit der Urzeit und das ganze endete mit dem Jahr 1945.

In einem Geschichtswissensstest auf t-online.de (http://www.t-online.de/eltern/schulkind/id_63067284/geschichte-das-sollten-schueler-bis-zur-zehnten-klasse-wissen.html) wird angeblich Wissen abgefragt, das man bis zur 10. Klasse wissen sollte.

Wird der Unterricht heute chronologisch gelehrt oder verfährt man heute anders?

...zur Frage

Berliner Testament Erben Schenkung Grundstück Erbpacht

Meine Eltern hatten ein Berliner Testament. Der überlebende Partner sollte alles erben, für uns 2 Kinder gab es ein Vermächtnis: 3 Eigentumswohnungen sollten dann nach dem Tode des letzten Elternteiles an mich gehen, ein 3-Familienhaus auf Erbpacht an meinen Bruder. Nach dem Tode meines Vaters belastete meine Mutter eine meiner zukünftigen Wohnungen mit einer Hypothek, um das Erbpachtgrundstück für das zukünftige Haus meines Bruders zu kaufen. Dann schenkte Sie ihm das Grundstück, und mein Bruder wurde schon zu Lebzeiten meiner Mutter als Eigentümer des Grundstückes samt dem Haus im Grundbuch eingetragen. Dann starb meine Mutter im letzten Monat. Der Wert meiner Wohnungen ist ca. 200.000 € minus 80.000 € Hypothek, der Wert des Hauses meines Bruders nun 650.000 € minus 100.000 € Hypothek. Durch den Trick des Grundstückskaufs und Schenkung an meinen Bruder und die Belastung einer meiner Wohnungen stehe ich jetzt deutlich schlechter da. Durfte meine Mutter denn das Grundstück meinem Bruder schenken und mich zur Hälfte damit belasten? Ich erbe jetzt die Hälfte der Schulden für das Grundstück meines Bruders, erbe aber nicht die Hälfte des Grundstückes. Ich erbe nur den Restwert der Wohnungen, ca. 110.000 €, da ich ja die Hälfte der Schulden für das Grundstück erbe (90.000 €). Mein Bruder erbt durch den Trick immerhin 560.000 €, das bedeutet, das Fünffache. Das war nicht im Sinne meines Vaters. Ist das alles so rechtens??

Mit freundlichem Gruß.

...zur Frage

Was MUSS man angeben, wenn man sich beim Sozialamt anmelden muss?

Hallo, ich bin schon paar Jahre krank und das AA/Hartz IV, will mich mit 60 in Rente schicken, da ich nix mehr arbeitsfähig bin. Habe meine Ärzte schon von der Schweigepflicht entbinden müssen (freiwilliger Muss) und wurde geprüft, von AA- Ärzten, ohne mir! Nun muss ich bald zum AA und denke das es um meine Rente geht.

Ich bin allein stehend, habe keine Geschwister, aber noch meine Ellis mit eigener Wohnung!

Da ich nix viel arbeiten konnte, wird meine Rente so winzig sein, dass ich zum Sozialamt muss.

Nach der Vorgeschichte, nun zu meiner Frage.

Was genau muss ich da alles angeben? Weil ich schon gehört habe, dass manche Sachen angeben sollten, was garnicht rechtens ist.

Also, das alte Auto und die kleinere eigene Wohnung der Ellis, kleine Rente von ihnen, mini- Guthaben (Wieviel ist da frei?), ..........., usw.! Wie ist es mit meiner Rister Rente, ist die wirklich nicht antastbar und wie ist das dann, wenn ich sie bekomme, wird mir das mit angerechnet oder bekomme ich das extra? Wie ist dass beim nachzahlen von Heizkosten usw? Eben das ganze drum und dran was ich so dazu wissen muss um nix zu viel anzugeben und zu wenig zu bekommen (gesetzlich rechtlich - was mir zu steht).

Welche Höhe an Vermögen dürfen Eltern haben?

Danke, bis später! ::-)

...zur Frage

Kirchenaustritt vollzogen - Eltern wurden durch Ämter/Pfarrer informiert - Steuergeheimnis?!

Wie bereits im Thread-Thema erwähnt, habe ich mich aus moralischen Gründen und meinen bisherigen Erfahrungen gegen die Kirche entschieden und bin letztes Monat ausgetreten.

Nun wurde ich heute von meinen Eltern kontaktiert (wohnen weiter weg in einem kleinen Dorf), dass sie bestürzt sind über diesen Vorfall/mein Verhalten sind, obwohl ich den Austritt nicht kommuniziert/mitgeteilt habe. Ich habe lediglich meiner Freundin gegenüber mein Vorhaben erwähnt, um zukünftige Auseinandersetzungen bzgl. dieses Themas von vornherein aus der Welt zu schaffen.

Meine Eltern sollten allerdings nicht davon erfahren. Ich vermute, dass der Pfarrer meiner Heimatgemeinde dies über seine Kompetenzen hinaus kommuniziert hat. Ich möchte hierbei auch noch einmal ausdrücklich erwähnen, dass ich zu der alten Gemeinde, in der ich aufgewachsen bin keinerlei Bezug habe und von dieser früher bisher nur negativ geprägt bin. Habe mich von Zeit und Zeit aus diesen Missstand gelöst; u. A. durch Aufnahme von Studium und Umzug in eine Großstadt, was mir sehr gut getan hat - auch wenn dies hier nichts zur Sache hat.

Meine Fragen an euch kurz zusammengefasst, wer sich den gesamten Text nicht unbedingt durchlesen mag:

  1. Ist hier der Tatbestand des Steuermissbrauchs gegeben? Leider kann ich meine Rechtsschutzversicherungen heute Abend nicht mehr kontaktieren, um dies zu eruieren.

  2. Sollte dieser Tatbestand erfüllt sein, erwäge ich gegen die Gemeinde und ggf. den Pfarrer Anzeige zu erstatten. Wie sehen meine Chancen aus, ihn aus dem Amt zu heben? Ein solchen Fehlverhalten sollte in keinster Weise geduldet werden.

...zur Frage

Hilfe! Das jobcenter hat mein bafök eingesteckt wieso?

Heyy Leute und zwar habe ich eine Frage.. Das Bafökamt hat mir halt gesagt dass das Jobcenter geld von meinem bafök will aber mein baföksachbearbeiter meinte dass das Jobcenter höchstens geld in der Höhe von einem Monatsbafök beantragen kann. Das Bafökamt hat meine Nachzahlung in der Höhe von 1600 Euro auf das Konto vom Jobcenter überwiesen und die sollten halt die 422 nehmen und den Rest mir aufs Konto überweisen. Aber ich habe nur knapp 600 euro bekommen. Ich bin zum Jobcenter zu der Sachbersterin gegangen und meinte ja wieso. Sie meinte ich hätte angeblich seit Oktober Geld vom Jobcenter bekommen was ich aber nicht habe. Ich habe sogar einen Zettel wodrauf stehr bis wann ich bzw meine Eltern Geld für mich bekommen haben der letzte Betrag war im September. Das habe ich ihr gezeigt und sie meinte ja ich hab das selber geprüft was weiss ich was.. Und die meinte zu mir ich kriege einen brief zugeschickt in dem steht wieso das Geld von denen behalt wurde aber ich warte kz seit knapp 6 monaten kein brief von den nix. Das geht doch nicht oder???? Was kann ich jz dagegen tun?? Bitte hilfe -.- Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?