Sollte es eine Steuer für die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln geben?

11 Antworten

Der öffentliche Nahverkehr wird heute schon aus Steuergeldern subventioniert. Sonst wären die Fahrkarten noch teurer und es gäbe nicht die Preisvorteile für viele Personengruppen. Natürlich könnte man die Subventionen weiter erhöhen, bis jeder kostenlos fahren kann, aber das könnte dazu führen, dass viele unnütze Fahrten getätigt werden oder sogar längere Arbeitswege in Kauf genommen werden, da die Anfahrt nur noch Zeit, aber kein Geld kostet. Der positive Effekt, dass mehr Menschen auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen, könnte sich also auch wieder umkehren.

Das mit einer Steuer zu verbinden, geht in Deutschland übrigens nicht, da Steuern nicht zweckgebunden erhoben werden dürfen.

Versteh ich nicht. Wer soll diese Steuer denn zahlen?

Und warum soll eine Steuerzahlung automatisch eine kostenlose Nutzungsmöglichkeit eröffnen?

Steuern sind seltenst zweckgebunden und die Einnahmen werden da verwendet, wo die größte Lücke besteht.

Grundsätzlich finde ich das eine sehr interessante Idee!
Ich habe schon mal an was Ähnliches gedacht - nicht in Form einer Steuer (die würde ja etliche Leute massiv benachteiligen, die wenig reisen ...), aber in der Art einer Universal-Fahrkarte, die für alle Linien etc. gilt. - Die könnte man evtl. nach Kilometer-Kontingenten abstufen; ähnlich 'Daten-Volumen'.
Das Geld dafür käme in einen Fond, der dann die einzelnen Betreiber je nach Aufwand etc. bezahlt.

Wie komme ich am besten von Hamburg HBF zu den Harburger Bergen mit Öffentlichen Verkerhsmitteln?

Wie komme komme ich am billigsten und schnellsten von Hamburg HBF bis Harburger Berge mit Öffentlichen Verkehrsmitteln. (Ich habe ein Fahrrad dabei). Ich verstehe nicht ganz, was für eine Fahrkarte ich brauche etc.

...zur Frage

Wie ist es ohne Auto zu leben, also nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln auszukommen?

Erfahrungsberichte würden mich interressieren :)

...zur Frage

Kann ich, wenn ich in einer Großstadt lebe auf ein Auto verzichten?

Ich habe mich noch nicht so sehr mit Autos beschäftigt, aber wie man ab und zu mitbekommt oder liest sollen Autoabgase ja nicht besonders gut für Mensch und Umwelt sein. Aus diesem Grund und außerdem weil ich keine Lust auf irgendwelche Gebühren, Haltungskosten oder Steuern habe die mit dem Auto verbunden sind, die Kosten für Reparatur und Benzin und weil ich auch mit den öffentlichen Verkerhsmitteln überall hinkomme will ich mir kein Auto zulegen, einen Führerschein mache ich zur Sicherheit trotzdem, für alle Fälle, man weiß ja nie.

Könnt ihr mich wenn möglich beruhigen, hinsichtlich der Gefahren für Mensch und Umwelt? Habe ich da zu viel Propaganda gegen Autos mitgehört/mitgelesen, oder trifft das schon zu?

...zur Frage

streik im öffentlichen nahverkehr schlecht für die umwelt?

ist streik im öffentlichen nahverkehr schlecht für die umwelt da dann mehr mit dem auto fahren, sollte deswegen streik im öffentlichen nahverkehr verboten werden

...zur Frage

Begeht man Betrug, wenn man mit einem abgelaufenen Ticket einfach weiterfährt?

Vorausgesetzt dass der Kontrolleur (aus welchen Gründen auch immer) nicht erkennen kann, dass das Ticket längst abgelaufen ist bzw. man die Berechtigung auf ein bestimmtes Ticket schon längst verloren hat, das Ticket aber immer noch mit sich mitführt..

Nehmen wir mal an, man würde doch erwischt werden.. Was würde passieren? 40 (bzw. neuerdings 60) Euro oder direkt ne Anzeige? Und wenn ja, was für eine? Leistungserschleichung oder Betrug?

...zur Frage

Was ist schwieriger zu bedienen, eine Straßenbahn oder ein Zug?

Und wie sieht's da aus mit Bus, Schwebebahn, Flugzeug usw.? Kann mir jemand eine Liste nach dem Schwierigkeitsgrad erstellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?