Sollte Elon Musk einen Nobelpreis für seine Taten bekommen?

20 Antworten

Als erster Mensch schafft er mit seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX Nasa Astronauten per Rakete zur ISS zu schicken.

Oh wow... ein Privatunternehmen schafft es eine Raumstation zu "erreichen", welche bereits seit 22 Jahren im Orbit ist... da gab es schon vorher Leute, welche die ISS überhaupt erst möglich gemacht haben.

Und wenn Geld ausgeben eine Nobelpreis-würdige Tat ist, dann hoffe ich doch bald auf einen Anruf aus Stockholm (übrigens ist dieser mit einem Preisgeld von rund 900.000 EUR dotiert....)

Warum betreiben Elon Musk (SpaceX) oder Jeff Bezos (Blue Origin) diese teuren Hobbies? Weil sie mit Star Trek aufgewachsen sind und ihre eigenen Egos damit beweihräuchern.

Elon Musks Cameo-Auftritt im Film "Iron Man 2" sollte schon für sich sprechen... er sieht sich als eine Art echter Tony Stark und baut sein Image darum auf... seine einzige Superkraft ist dabei, dass er sich das leisten kann, also eher so ähnlich wie Batman... xD

Der Weltraum sollte auf keinen Fall kommerzialisiert werden, aber leider kennen Kapital und Investments bisher keine Grenzen...

Im Gegensatz zu Leonardo da Vinci, Nikola Tesla oder Albert Einstein ist Elon Musk in meinen Augen eher Unternehmer als Erfinder oder Wissenschaftler. Während erstere Persönlichkeiten sich jeweils auf ein bestimmtes Gebiet fokussierten, in dem sie tiefere wissenschaftliche Experimente samt Analysen durchführten, sprang Elon Musk von einem Geschäft zum nächsten, weil es ihm meiner bescheidenen Meinung nach hauptsächlich um den Ruf sowie das Geld geht, den beziehungsweise das er sich mit seinen Taten verdienen kann. Es ist zweifellos, dass jedem Erfinder ein gewisses Maß an Berühmtheit zusteht, aber Elon Musk hat in meinen Augen einfach schon zu viel davon, als dass er noch einen Nobelpreis bräuchte.

Elon Musk ist kein Erfinder oder Wissenschaftler, er hat zwar eine Universitätsausbildung in diese Richtung, hat aber selbest keine Forschung betrieben, er war nur mit seinem Unternehmen daran beteiligt.

Sprich den Nobelpreis in Chemie, Physik etc. kann er schon mal nicht bekommen, mit Literatur hat er nichts zu tun und der Friedensnobelpreis würde auch nicht passen.

Am ehesten noch der Alfred Nobel Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften, wobei auch seine Leistungen nicht ganz in diesem Bereich liegen. Er ist hald CEO und Unternehmer und kein Forscher.

Was das mit dem Transport zur ISS angeht stimmt das nicht ganz. Er ist der erste private Unternehmer der das macht. Die NASA und Roskosmos sind zwar staatlich aber dennoch eigene Unternehmen.

Alles in allem sind aber seine Wissenschaftliche Leistungen generell nicht gerade all zu hoch. Sein Unternehmen hat es natürlich geschafft die Raketen auf dem eigenen Schubstrahl zu landen was schon eine Leistung ist, aber alles andere ist nicht neu und daher von diesem Bereich noch kein all zu großer Wissenschaftlicher Fortschritt.

Allgemein wird er aber in der Zukunft mit seinem Unternehmen vermutlich der Wissenschaft den Wegbereiten indem durch diese Technik die Raumfahrt billiger wird.

Musk ist ein Unternehmer und kein Wissenschaftler.

Er ist auch nicht der erste Mensch der eine Rakete gebaut hat und Menschen ins All geschossen hat damit. Der erste Unternehmer vielleicht der es getan hat ja.

Davon abgesehen das ich von ihm als Person wirklich keinen positiven sondern eher negativen Eindruck habe ist er aber ein erfolgreicher Unternehmer. Aber dafür gibt es keine Nobelpreise und den müßte dann erstmal Bill Gates bekommen denn er war viel früher schon erfolgreich und nebenbei selber sogar technisch sehr versiert.

Der erste Unternehmer vielleicht der es getan hat ja.

In einen Orbit. Aus der Atmossphäre raus haben auch schon andere vor Ihm gemacht. Die hatten nur nicht so viel Kohle wie er und keine billigen russischen Triebwerke.

0
@FresherKnilch

Menschen von Privatunternehmen? Wer war da vorher schon im All, also auf Höhe der ISS meine ich. Die Flieger die da von allen möglichen ausprobiert werden mal nicht gezählt, aber danke für den Hinweis, die hatte ich nicht auf dem Schirm.

0
@Bearman1974
auf Höhe der ISS meine ich

Deshalb schrieb ich ja "Orbit".

Musk erfindet das Rad ja nicht neu, er hat lediglich eine eigene Rakete bauen lassen. Die funktioniert aber nicht anders als sämtliche Raketen vor Ihr, ist nur auf dem aktuellsten Stand der Technik.

Sein Budget ist dabei geringfügig kleiner als das der Nasa gewesen ist. Er muss aber eben auch nicht alles von der Pike auf entwickeln.

0
@FresherKnilch

Ja, das sehe ich genau so wie Du. Unternehmerisch muss man die Leistung ja nicht runterspielen und das es sicher auch eine technische Leistung ist auch nicht und das die Ingenieure dort sicher tolle arbeit machen. Aber der große Wurf wie die Mondlandung ist es auch nicht. Wenn die Rakete vielleicht solarbetrieben wäre dann schon ;-)

1
@Bearman1974
und das die Ingenieure dort sicher tolle arbeit machen

Und das ist eben der Knackpunkt. Nicht Musk macht die Arbeit. Er macht eigentlich gar nichts, außer in seine finanzielle Zukunft zu investieren.

Dafür gibts zum Glück noch keine Nobelpreise. Deshalb versteh ich den Hype um den neuen Heiland nicht so recht.

1
@FresherKnilch

und du schreibst Unsinn, weil du es nicht wahrhaben willst, dass Elon Musk der wahre Iron Man ist.

0
Als erster Mensch schafft er mit seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX Nasa Astronauten per Rakete zur ISS zu schicken.

Nein. Die ersten Menschen die Nasaastronauten per Rakete zur ISS geschafft haben, waren Nasamitarbeiter. Und die, sowie auch ihre russischen Kollegen haben die Grundlagenarbeit geleistet auf die sich Musks Unternehmung stützt.

Musk hat nichts erfunden, nichts entwickelt oder gar gebaut. Er hat die Rakete auch nicht pilotiert.

Wofür sollte er den Nobelpreis bekommen? Dafür dass er ein Unternehmen gegründet hat?

Der Nobelpreis wird an die Personen vergeben, die im vergangenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen gebracht haben.

Welchen Nutzen bringt dir denn Musk? Oder dem Millionenheer der Hungernden und Verhungernden?

Was möchtest Du wissen?