Sollte ein politischer Ortverband eine Facebookseite haben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sollte ein Ortsverband einer Partei eine Facebookseite haben? Viele sind der Meinung, dass Facebook keine Plattform für Politik ist.

Natürlich - warum denn nicht?
Warum sollte Facebook denn keine Plattform für Politik sein?
Und wie sollte man das überhaupt verhindern? Denn es wäre ja nicht damit getan, Facebook-Seiten von politischen Parteien zu verbieten... sondern man müsste auch jegliche politische Äußerung der Presse, von Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen löschen. Ist ein Leben ohne Politik bzw. politische Diskussion eigentlich überhaupt möglich? Diskussionen oder Nachrichten über den geplanten neuen Kindergarten in der Nachbarschaft, die neuen Fahrtpreise im öffentlichen Personennahverkehr, die Ernennung von xy zum Ehrenbürger, (Protest-)Aktionen von Umweltorganisationen, die Einweihung des neuen städtischen Sportplatzes oder Schwimmbads - das alles sind politische Themen. Politik gehört nunmal in unseren Alltag.

Facebook wäre ganz schön leer und langweilig ohne das alles ;-)
Davon abgesehen wäre es auch eine Einschränkung der Meinungsfreiheit! 

Warum sollte ein Sportverein auf Facebook für sein Grillfest werben dürfen, der Ortsverband einer Partei aber nicht?

Ist eine Homepage überhaupt noch wichtig für einen Ortverband oder lieber nur eine Facebookseite, oder ist beides "Pflicht".

Ja. Und nicht nur für einen (politischen) Ortsverband, sondern für jede Art Verein oder Unternehmen.

Warum?
Einen optimalen Erfolg erzielst Du durch ein Zusammenspiel bzw. Vernetzung von Homepage und sozialen Medien.

Die Website ist Deine Basis. Hier kannst Du frei Inhalte (Text, Bild, Video, Umfragen, ...) generieren und bist ungebunden was Optik, Länge/Umfang usw. angeht. Die Website lässt sich individuell zum Thema (Unternehmen, Verein, Produkt, ...) gestalten. Und Du trittst mit der Veröffentlichung keinerlei Rechte an den Inhalten an Dritte ab (was bei Facebook der Fall ist). 
Das ist bei Facebook alles nicht der Fall. 

Dafür hat Facebook den Vorteil, dass Dein Beitrag eine große Reichweite hat und diese durch Teilen, Liken und Kommentieren der User stetig wächst.

Die optimale Vernetzung sieht also so aus, dass Du durch interessante Beiträge User bei Facebook "anlockst", also neugierig machst und dann durch einen Link auf Deine Website bringst, die sie ohne Facebook vielleicht niemals besucht oder gefunden hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mittler weile ist das Internet die beste Möglichkeit um sich auszutauschen, zu diskutieren, zu veröffentlichen. Für solche politischen Ortsgruppen ist es deshalb echt gut einen solchen Platz zu haben um sich und seine Informationen für alle Social-Media Leser preiszugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand da ist, der die Seite laufend "pflegt" und aktuell hlt, ist es sicher überlegenswert. Er muss aber dan auch fleißig "liken" und "teilen", um selbst wahrgenommen zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?