Sollte ein 5-jähriges Kind schon eingeschult werden?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in dem falle entscheiden die eltern.

ich würde dem kind auf alle fälle noch ein jahr unbeschwerte kindheit lassen.

der stress kommt noch früh genug.

Danke,seh ich genauso :-)

0

DH. Recht hast Du nur leider sehen die Politiker das anders....:-(

0

Nicht ganz richtig...tatsächlich entschieden wird es von der Schule WENN das Kind den Schultest bestanden hat. Sogenannte "Kannkinder" werden allerdings nicht automatisch in die Schule eingeladen! Áuf Wunsch können Eltern einen Antrag stellen! Ich als Erzieherin rate in der Regel jedoch davon ab!

0
@Nordfriesin

also entscheiden es ja doch die eltern, wenn sie auf wunsch einen antrag auf einschulung stellen können, oder eben auch nicht.

ich als mutter, würde es nicht tun.

0
@xyungeloest

Ja die Eltern können die Entscheidung treffen einen Antrag zu stellen aber OB DAS KIND DANN aufgenommen wird ist nicht abhängig von den Eltern!!! ich sehe es ganu wie Du: Der Streß kommt früh genug!

0

Zögere es solange wie möglich hinaus und gönne ihm noch etwas Kindheit - denn die Schule ist heutzutage meist ein freudloser Ort wo Wissen in die Kids gestopft wird --

frag die deutschen Schüler - wer gerne in die Schule geht ......

schau mal hier ......

https://youtube.com/watch?v=QAOaUiOsw6U

Das Problem der "Unreife" besteht meiner Meinung nach nur noch so lange, wie es Kann- und Muss-Kinder gibt. Wenn alle 5-jährigen mal Muss-Kinder sind, sind sie alle gleich "unreif" und dann kann die Lehrkraft auch besser auf die Kleineren eingehen. Jetzt ist halt blöd, dass 7-jährige mit 5-jährigen zusammen dasselbe in derselben Zeit lernen sollen - das kann nicht gut gehen. Wir haben hier bei uns an der Grundschule ein paar erschreckende Beispiele dafür.

Danke :-)

0

Die Lehrkräfte sind jetzt doch schon überfordert.....MIT Schultest die ja die Schulreife vorher testen! Ich bedauere alle Lehrkräfte denn sie werden der Unreife der Kinder dann erst recht nicht mehr Herr werden. Wie denn? Sie haben dadurch ja nicht kleinere Klassen! Sind nicht zu zweit im Klassenraum! Solange das Schulsystem in Deutschland so bleibt wie es ist wird es eine Katastrophe geben wenn alle "Noch-KannKinder" schon eingeschult werden! ich verstehe nicht wwarum man nicht an positiven Beispielen lernen kann? Man muß doch nur mal auf die skandinavischen Länder rüberschielen und man erkennt schnell wie GUT ihre Schulsysteme sind und vor allem wie erfolgreich sie sind! WARUM machen wir denen das nicht ganz einfach nach? Stattdessen bleiben wir stur auf unserem (beschissenem) Schulsystem hocken und wollen hier stattdessen die Kinder noch früher einschulen! Kinder mit 5 sind sehr wohl in der Lage zu lernen! AAABER eben nicht so wie es zur Zeit das deustche Schulsystem abverlangt!

0

Was wäre für ein 11 jähriges kind das beste haustier?

Hallo! Ich wollte mal fragen was das beste Haustier für meine Cousine (11 jahre) wäre. Danke im voraus.

Lg

...zur Frage

Wann soll ein Kind?

Hallo meine lieben.

Also wann ist es sinnvoll das Kind einzuschulen?

Wenn das Kind am 16.07 geboren wurde kann das Elternteil sich ja aussuchen ob das Kind mit 6 oder 7 eingeschult wird.

Habt ihr ein paar pro und Kontras ?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Regelklasse oder Rudolf-Steiner-Schule?

Hallo Leute

Ich habe eine Nichte, die nächstes Jahr eingeschult werden soll. Nun steht offenbar zur Diskussion, das Kind in eine Rudolf-Steiner-Schule einzuschulen. Kann mir jemand erklären, was eigentlich der Unterschied zur "normalen" Schule ist und was für Gründe es geben könnte, sein Kind dorthin zu schicken? Das Kind ist meines Erachtens normal, hat allerdings auch nach bald zwei Jahren noch immer sehr Mühe (weint jeden Morgen), wenn es in den Kindergarten gehen muss. Im Kindergarten ist es eher zurückhaltend beim Umgang mit anderen (lauten) Kindern, ist jedoch allgemein sehr sozial. Zu Hause in der vertrauten Umgebung geht dann allerdings wieder die Post ab. Ich wurde von der Mutter kürzlich gefragt, was ich von der Einschulung halte, aber ich kenne die Rudolf-Steiner-Schule halt nur vom Hörensagen meiner eigenen Kindheit. Damals hiess es, man schickt seine Kinder dorthin, wenn sie mit dem Leistungsanspruch nicht klar kommen und "schwierig" sind. Ich bin mir sicher, dass diese Sichtweise zu kurz greift. Also, wer kennt sich aus und kann es mir erklären?

LG Manimas

...zur Frage

Muss eine Hartz-4 erin eine Arbeitsstelle suchen?

Eine Alleinerziehende (30 J) mit einem Kind,das eingeschult wird,wohnt noch im privaten Haus der Eltern.Ihr Kind wird demnächst eingeschult.Bisher war die Alleinerziehende nicht arbeiten,weil sie auch keine Ausbildung für einen Beruf hat.Wenn das Kind dann eingeschult worden ist,muss sie dann auch arbeiten gehen bzw eine Arbeitsstelle annehmen.

Erhält sie finanzielle Unterstützung vom Jobcenter ,wenn sie eine Führerschein machen will,um bessere Chancen auf dem boomendem Arbeitsmarkt zu haben?Wer weiß,wie man ihr helfen kann?

...zur Frage

Zurückstellung von der Einschulung.Wer entscheidet darüber?

hallo an alle eltern. unser kind sollte dieses jahr eigentlich eingeschult werden, weil er am 25.06. seinen 6.geburtstag hat, und bei uns hier der termin der 30.06. ist nun hatten wir die vorschuluntersuchungen in der schule und beim gesundheitsamt. die schule sagte ja, und die amtsärztin sagte nein. nun haben wir uns die entscheidung nicht leicht gemacht, sind aber mittlerweile auch der meinung gewesen, das es besser ist, ihn noch ein jahr im kindergarten zu lassen. heute bekamen wir einen anruf von der schule, das die unser kind nochmal sehen wollen, und der schulleiter dann die entscheidung trifft ob er doch dieses jahr eingeschult wird. jetzt sind wir ganz verzweifelt. haben wir denn kein mitspracherecht als eltern, entscheidet das wirklich die schule ???? wer weiß darüber genau bescheid ? danke für eure hilfreichen antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?