8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein

Wusste nichtmal das es eine Steuer gibt ^^

Aber ich benutze schon seit Jahren eine Tasse und kann die nur JEDER Frau empfehlen!

Hohe Kosten für Binden und Tampons sind für manch eine Frau vll dann eine Motivation umzusteigen.

Genau! Aber trz sollte sie abgeschafft werden =)

0

Gibt es auch nicht. Die artikel haben halt normale Mehrwertsteuer drauf wie jeder andere artikel auch.

Nur gibt es da ausnahmen die mit 7% anstatt 19% besteuert werden. z.b. nahrung oder bücher etc. (Bei tampons und co halt nicht)

Da von einer extrasteuer zu reden ist schlichtweg irreführung der argumentierenden.

4

Es geht aber bei der Steuersenkung um alle Hygieneprodukte, also auch um die Tasse.

1

die sind nicht ungefährlich, das kann zu einer blutvergiftung führen

0

warum ist die frau dem staat irgendetwas schuldig nur weil sie ihre tage hat? und dann noch die luxussteuer 19% gehts noch??!! beim billigsten periodenprodukt für 55 Cent sind es 10Cent, der staat verdient so viel geld an menstruierenden frauen...traurig ist das

0
@xokolatl

die menstruation ist kein luxus und die frau ist deswegen keinem etwas schuldig!!!

0
@xokolatl

ist wegen dem sündenfall die frau jedem etwas schuldig oder was?!

0

man muss mit tassen und tampons wirklich aufpassen...man darf die gefahr dabei nicht unterschätzen. es sind mädchen und fraun schon daran gestorben oder beinamputationen erlebt.

0
@xokolatl

Bei Tassen ist das Risiko für TSS DEUTLICH reduziert! Um einiges besser als Tampons. Und die Steuer ist berechtigt, weil wir so viel Müll machen.

1
@jiva87

wieso redest du dir selber ein schlechtes gewissen ein... dieses einführen von tampons oder tassen ist unangenehm und störend, und zusätzlich ist das für den alltag unpraktisch. als ich noch viel jünger war habe ich tampons ausprobiert, die haben mich immer gestört, ich habe sie immer gespürt, egal wie ich sie eingesetzt habe. die sind für mich mega unangenehm. ich möchte nur binden benutzen und das ist auch mein gutes recht, ich muss mich schließlich wohlfühlen. aber das entscheidende für mich ist die gefahr die dabei entsteht, ich will mich nicht freiwillig einer gefahr aussetzen die ich vermeiden kann.

0
@jiva87

ich habe eine aktuelle studie gelesen, tassen sind genauso bzw sogar noch gefährlicher!! wenn ich die links finde kann ich sie hier posten

0
@xokolatl

Da brauche ich mir nichts einreden, der Erhalt der Erde ist eh wichtiger als der Erhalt der Menschheit... Finde ich......

Binden habe ich nur einmal benutzt, dieses schleimige Blut will ich nicht die ganze Zeit zwischen meinen Lippen haben.

Also Tampons, nie wirklich Probleme gehabt.

Nun seit ein paar Jahren die Tasse und alles ist bestens. Tut auch nicht weh wenn man es richtig macht.

Und wenn du nicht bereit bist für deinen extra Müll zu zahlen, kannst du dir ja Stoffbinden holen.

1
@xokolatl

ich meine muss eine frau erst sterben bevor die gefahr ernst genommen wird??!! selbst jetzt obwohl es schon zahlreiche opfer durch tampons gibt, wird das von frauen nicht beachtet... die ob werbung suggeriert ja nur positives, die gefahr wird gänzlich ignoriert...wäre ich ein opfer würde mich diese werbung aggressiv machen...

0
@jiva87

du brauchst mir hier aber auch kein schlechtes gewissen einzureden...ich finde das geht gar nicht.

0
Nein

Der Regelsatz der Umsatzsteuer ist 19 %.

Der verminderte Steuersatz wird entweder auf Dinge des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Fahrkarten, Zeitungen/Zeitschriften/Bücher) angewandt oder wenn die Lobby stark genug ist (Hotelübernachtungen, die berühmte "Lex Movenpick").

Ich persönlich würde den verminderten Steuersatz ganz abschaffen und dafür die Mehrwertsteuer wieder auf 14/15 % herabsetzen. Man kann sich dann höchstens noch überlegen, bestimmte Dinge wie z. B. Medikamente ganz von der Mehrwertsteuer befreien.

Aber warum sollten Binden, Tampons, Kinderkleidung etc. nicht mit Mehrwertsteuer belastet sein? Nichts davon ist überlebensnotwendig.

Medikamente sind für alle, Tampons/Binden nicht und das demütigt/diskriminiert die Frauen!

0
@EliteHighSchool

Ich habe jahrzehntelang die Produkte kaufen müssen und habe mich weder diskriminiert noch gedemütigt gefühlt.

Dieses ganze Umsatzsteuersystem müsste dringend reformiert werden. Und dazu gehört auch, mit dem Kamm durch all die Steuererleichterungen gehen, die dazu führen, dass es keine echte Entlastung für alle gibt.

Heute war in meiner Zeitung ein Leserbrief, in dem der ermäßigte Steuersatz für Kinderkleidung, Kindersitze und Kinder-Was-auch-immer gefordert wurde. Der nächste will dann den ermäßigten Steuersatz auf Autostrom.

Und warum es auf Leitungswasser 7 % Umsatzsteuer, auf Mineralwasser 19 % Umsatzsteuer gibt, ist nicht zu vermitteln. Ebenso wenig ein 7 % iger Steuersatz auf Schnittblumen, Rennpferde, Speiseöle ...

Das System ist einfach nur absurd und damit auch ungerecht.

1

warum ist die frau dem staat irgendetwas schuldig nur weil sie ihre tage hat? und dann noch die luxussteuer 19% gehts noch??!! beim billigsten periodenprodukt für 55 Cent sind es 10Cent, der staat verdient so viel geld an menstruierenden frauen...traurig ist das... die menstruation ist kein luxus und die frau ist deswegen keinem etwas schuldig!!! ist wegen dem sündenfall die frau jedem etwas schuldig oder was?!

0
@xokolatl

19 % sind keine Luxussteuer, sondern der Regelsatz der Umsatzsteuer. Den man im übrigen auch auf Duschgel, Shampoo, Seife, Toilettenpapier usw. zahlt.

Niemand zahlt gerne Steuern, aber jeder schreit nach dem Staat, wenn etwas nicht passt. Elterngeld, Mutterschutz, Hartz-IV, neue Straßen, der öffentliche Personennahverkehr, Kindergärten und Schulen, Krankenhäuser - woher soll es denn kommen?

Unterschiedliche Steuersätze je nach Geschlecht würden übrigens gegen das Grundgesetz verstoßen.

0
@Seeheldin

oh mein gott, also frauen...manchmal kann ich nur den kopf schütteln.

0

periodenprodukte sind nicht überlebensnotwendig? soll ich das blut einfach laufen lassen und alle busse und bahnen damit beschmieren oder WAS??!! MEINE GÜTE DASS EINE FRAU SO ETWAS SAGEN KANN IST ERSCHRECKEND!!!!! O.O und wirklich am meisten verletzend...

0
@xokolatl

Ich habe 45 Jahre lang meine Periode gehabt und habe den ganzen Kram auch gebraucht. Allerdings habe ich nicht gejammert, dass das Geld kostet.

Mit "nicht überlebenswichtig" meine ich, dass es mittlerweile auch andere und wesentlich umweltschonendere Methoden gibt (Menstruationstasse z. B.). Ein Produkt, dass man über längere Zeit verwenden kann, schlägt auch preislich nicht so zu Buche.

0
@Seeheldin

schottland ist das erste land weltweit, das kostenlose periodeartikel zur verfügung stellt, das nenne ich fortschrittlich. die linke ist die einzige partei in deutschland die ich kenne, die dies ebenfalls will.

0
@xokolatl

Das Geld dafür dürfte wohl aus Steuergeldern kommen. Damit zahlen die Begünstigten das indirekt also mit.

Das ist ja wohl Realsatire.

0
@Seeheldin

wenn du das als realsatire siehst... dann was ist es wohl so wie es jetzt ist?!

0
@xokolatl

letztendlich ist es so, dass andere an mir verdienen, weil ich meine tage bekomme. das nenne ich luxus für die frau.

0
@xokolatl

Die Hersteller dieser Produkte werden auch in Zukunft an der Menstruation verdienen. Daran würde auch eine Veränderung der Besteuerung nichts ändern.

Das ist unser Wirtschaftssystem. Lebensmittelkonzerne verdienen an unserem Hunger und Durst, Kosmetikfirmen an unserer Reinlichkeit, Boutiquen daran, dass wir nicht nackt aus dem Haus gehen können …

0
@Seeheldin

es geht ja vielmehr ums prinzip dahinter, das tragische finde ich, ist ja, dass diese änderung schon vor JAHREN versucht wurde durchzusetzen aber das hat nicht geklappt. aber ist ja auch klar, wenn es so viele gegner (wie dich) gibt. wenn du das ok findest, dann ist das deine meinung,ich teile sie überhaupt nicht.soll ja jeder seine eigene meinung haben.dass der staat uns überhaupt zur kasse bittet ist die eine sache, aber dass der höchste prozentsatz auch noch verlangt wird, obwohl ja darauf bereits hingewiesen WURDE,das ist eine frechheit.wie gesagt, ich gehe ja noch weiter und finde es gut was die linken fordern.hab gelesen für männer rasierer gibt es 0% drauf, ach so also wenn es um männer geht, das wird durchgesetzt oder wie jetzt.ich will mich auch gar nicht mit männern vergleichen,ich bin froh eine frau zu sein, aber wie gesagt es geht ums prinzip.hier wird es von yasemin kotra sehr gut auf den punkt gebracht,falls dich das interessiert. https://www.br.de/puls/themen/welt/wir-haben-uns-die-periode-nicht-ausgesucht-100.html

0
Ja

Frauen, die künftige Steuerzahler" generieren" , werden hier zwangsweise nur abgezockt.

Es bedeutet auch eine Verletzung der Gleichstellung. Aus Fun werden diese Dinge nicht benötigt und gekauft.

Aber Hauptsache, Luxussekt bleibt steuerlich bei 7% .

ganz genau. menstruation zu haben ist kein luxus. rasierer für männer-bart ist auf 0%. warum ist die frau dem staat irgendetwas schuldig nur weil sie ihre tage hat? und dann noch die luxussteuer 19% gehts noch??!! beim billigsten periodenprodukt für 55 Cent sind es 10Cent, der staat verdient so viel geld an menstruierenden frauen...traurig ist das... die menstruation ist kein luxus und die frau ist deswegen keinem etwas schuldig!!! ist wegen dem sündenfall die frau jedem etwas schuldig oder was?!

0
@xokolatl

Du hast ja Recht, aber WIR werden es nicht ändern...

0
@Userhm

es müssen mehr die gleiche meinung teilen sonst bringt alles nix...das schlimmste finde ich, dass frauen uns runtermachen wollen wegen unserer meinung...warum frauen was dagegen haben ist mir wirklich schleierhaft.......

0
@xokolatl

also generell verstehe ich nicht, warum man was dagegen haben kann.... aber wenn frauen auch was dagegen haben ist das wie ein schlag ins gesicht...so fühlt sich das an...

0
@xokolatl

ich glaube, dass frauen schon so oft erlebt haben, dass sie nicht ernst genommen werden...dass sie irgendwann dann die täterrolle übernommen haben...un deswegen selber andere angreifen... im ernst, die frauen sind es mittlerweile die die GENITALVERSTÜMMELUNG WEITER PRAKTIZIEREN WOLLEN!!!!!! das ist wirklich so. die haben das selber erlitten und wollen das weiter machen.....ich denke sie haben so lange versucht dagegen anzukämpfen, die männer haben sie dann geschlagen usw, dass die irgendwann für sich beschlossen haben, dass sie nichts daran ändern können....bis sie dann irgendwann angefangen haben sich selber anzulügen....und sich eingeredet haben, dass das was gutes ist...das ist meine eigene theorie.

0
@xokolatl

als zusatzinfo:ich habe die bücher von waris dirie gelesen, sie bekommt ja morddrohungen, weil sie gegen die genitalverstümmelung kämpft...und ihre eigene mutter ist für diese verstümmelung, obwohl diese frauen ihr leben lang an diesen folgen leiden müssen...das ist wirklich traurig...

0
Ja

Abgeschafft nicht, aber die Senkung auf 7% ist überfällig. Diese Hygieneprodukte sind Grundversorgung. Basta.

warum ist die frau dem staat irgendetwas schuldig nur weil sie ihre tage hat? und dann noch die luxussteuer 19% gehts noch??!! beim billigsten periodenprodukt für 55 Cent sind es 10Cent, der staat verdient so viel geld an menstruierenden frauen...traurig ist das... die menstruation ist kein luxus und die frau ist deswegen keinem etwas schuldig!!! ist wegen dem sündenfall die frau jedem etwas schuldig oder was?!

0
Ja

Auf jeden Fall! Verstehe nicht was man dagegen haben kann.

Das Argument es gibt wichtigere feministische Forderungen spielt diese gegeneinander aus.
Die einzige Gefahr die besteht , ist das Firmen die Steuersenkung nicht weiter geben und die Produkte für den alten Preis verkaufen.

Was möchtest Du wissen?