Sollte die Menschheit am besten aussterben?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Krankheiten gehören doch zum Leben dazu jeder stirbt einmal das ist natürlich so wird wieder platz für wen anders gemacht denn wir pflanzen uns ja ständig fort das ist der Rythmus der Natur Die Menschen an sich sind wie Krebs für die Erde ich finde dass was wir Menschen machen schon lange nicht mehr natürlich ist wir töten nicht aus instinkt wie wilde Tiere die überleben müssen wir töten ohne sinn wir beten etwas an was nur in unseren köpfen exestiert und hassen uns deswegen gegenseitig dabei sollten wir das was uns wirklich erschaffen hat anbeten und respektvoll behandeln denn in den fall wäre das die ERDE und kein Gott so schön manche Mythologien auch sind eine reihe von glücksfällen hat das leben auf der Erde ermöglicht

ich stimme dir auch zu das die tiere ein besseres leben führen denn wir menschen bringen uns gegenseitig um für etwas das es garnicht gibt (geld) die meisten tiere werden so schlecht behandelt während andere bevorzugt werden so ensteht doch erst ungerechtigkeit die einen im zwinger kaum essen die anderen zu dick schlafen in ihren 1000 euro hundebett

Na ja. Ein durchaus ernst zu nehmender Gedanke.

Aber die meisten Menschen wollen nicht sterben

Und ethisch spielt der Erhalt des menschlichen Lebens meistens... ähm... eine sehr große Rolle.

Wenn jemand mordet, denkst du dann wirklich: Das war gut so, nur ungerecht dass es so wenig Opfer gab. Es wäre besser alle zu ermorden.

Also ganz platt ist es nicht sehr unmenschlich und enorm böse...oder so... zu wollen dass alle Menshen ermordet werden?

Und ist es vielleicht verrat an deiner Art wenn du willst dass nur die Tiere existieren weil die weniger bewusst sind?

Nur es ist halt schwer wenn jemand solche Ideen hat, die sind ja recht radikal, und das auch ernhaft richtig findet- ja was soll man da entgegnen?

...Jedenfalls müsstest du rechtfertigen warum du keinen Selbstmord begehst und Mord nicht befürwortest. Das geht schon, das kann man rechtfertigen denn es besht ein unterhied zwischen dem Wunsch dass man selbst und andere Menshen nicht geboren werden und dem Wunsch zu sterben und zu töten. Dann aber wirst du Leute finden die einfach aus ... ich sag mal geshmacklichen Gründen eher so... pro Mensch sind.... 🤣. Die wird es immer geben. Und damit ist ja der Gedanke zumindest praktisch eher unbedeutsam. Die Lust haben werden eben weiter rummenschen.

  • Nein, warum denn das? Sehr viele Menschen führen ein glückliches Leben und wenn wir was ändern, dann dass weniger Menschen leiden und hungern, aber doch nicht gleich die ganze Menschheit abschaffen...
  • Krankheiten und Leiden gehören zum Leben dazu. Tiere leiden erheblich mehr, nur berücksichtigen wir das nicht. Viele alte Tiere ziehen sich irgendwohin alleine zurück, siechen eine Zeitlang und sterben dann. Kranke und verletzte Tiere fallen oft Raubtieren zum Opfer und werden lebend und unter grausamsten Schmerzen gefressen. Die meisten Tiere leben zudem ohnehin in beständiger Angst, gefressen zu werden.Nein, Wildtiere haben es nicht besser.

Was möchtest Du wissen?