Sollte die deutsche Polizei genauso durchgreifen wie in den USA?

13 Antworten

Zumindest sollte in meinen Augen die Polizei mehr Rückhalt aus der Politik bekommen. Aber wie in den USA ist dann vielleicht auch nicht notwendig, weil wir eben keine bis auf die Zähne bewaffnete Zivilbevölkerung haben. Aber für Sondereinsätze wie im Brennbezirk sind gute Ausrüstung und Manpower jedenfalls nicht verkehrt. Am Ende müssen die Strafen eben auch durchgesetzt werden. Das macht es für die Polizei auch leichter im Alltag, wenn der Respekt da ist.

Die deutsche Polizei ist meines Erachtens in der Regel nicht zu weich. Probleme gibt es aber, sobald es in den politischen Bereich hinein geht. Die sog. "Antikonfliktteams" auf Demos zum Beispiel halte ich für ziemlich albern. Auch werden häufig linke Blockaden von rechten Aufzügen geduldet und linke Verstöße gegen das Vereinsgesetz im Zusammenhang mit der PKK einfach mal großzügig übersehen.

Davon abgesehen ist die Polizei in Deutschland meiner Meinung nach aber hochprofessionell und gehört zu den besten der Welt. Das Problem ist eher, dass es den Behörden an Personal mangelt und die Medien in manchen Fällen überkritisch und skandalisierend berichten. Dann trauen sich Polizisten natürlich seltener zum Beispiel Personen wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise zu kontrollieren.

Aber auch bei der deutschen Polizei gibt es natürlich Fälle von unverhältnismäßiger Polizeigewalt und Beamte, die für den Beruf charakterlich völlig ungeeignet sind. Probleme in diesem Bereich werden durch den chronischen Personalmangel noch verstärkt. Denn um so überlasteter die Polizei, desto höher die Chance, dass ein Polizist in einer Stresssituation mal austickt.

Ich glaube zudem nicht, dass es in den USA "Polizeirassismus" gibt. Statistiken ergeben eindeutig, dass bestimmte Bevölkerungsgruppen überproportional kriminell sind. Junge Schwarze gehören dazu. Wenn Polizisten das im Hinterkopf hat, halte ich das nur für angemessen. Man sollte die öffentliche Sicherheit nicht aus falscher Rücksichtnahme aufs Spiel setzen.

Es ist aus meiner Sicht auch nicht so, dass US-Polizisten ständig Leute über den Haufen schießen. Solche Fälle schaffen es in die Schlagzeilen, eben weil sie etwas besonderes sind. Dass in den USA Polizeibeamte durch Kriminelle erschossen werden, hört man in deutschen Medien dagegen selten bis nie. Dabei wurden in den USA allein in diesem Jahr 47 Beamte erschossen.

Man muss immer bedenken, dass Waffen in den USA allgegenwärtig sind und die Kriminalitätsrate höher als in Deutschland ist. Dann relativiert sich der Schusswaffeneinsatz durch die US-Polizei.

Woher ich das weiß:Recherche

Nur weil ein paar Lautstarke Rassismus postulieren, bedeutet das nicht, daß diese Behauptung auch der Wahrheit entspricht.

Und nein, die Polizei macht in Deutschland einen sehr guten Job.

das wollte ich eigentlich auch schreiben aber dann wird man selbst als rassist bezeichnet

0

ach ja und guter nickname 👍

0

Das klappt nicht. Die Polizisten in den Staaten greifen durch und scheuen sich nicht davor auch körperlich Aktiv zu werden.

Selbst wenn sie dabei selber Verletzt werden.

In Deutschland sammelt sich die Polizei erstmal mit 3-4 Streifen bis sie zu einem einfachen häuslichen Streit fahren ..

?

Wie "greift" die Polizei in den USA denn "durch"? Zuletzt sorgte sie wiederholt mit unnötigen Erschießungen von Verdächtigen für Negativschlagzeilen.

Wir haben eine ganz andere Kriminalität als in den USA, weil hier nicht jeder Trottel ab 18 im Supermarkt automatische Kriegswaffen zwischen Schokolade und Bier einkaufen kann. Ferner ist unsere Kriminalitätsrate viel niedriger und seit jahrzehnten tendenziell rückläufig.

Unsere Polizei macht einen sehr guten Job!

Was möchtest Du wissen?